Kias Knäckebrot

Zurück zu „"Brot"-rezepte“


In dieser Kategorie findet man natürlichen "Brotersatz", z.B. Käseplätzchen
Charina
Beiträge: 2742
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Re: Kias Knäckebrot

Beitragvon Charina » 13. Oktober 2015, 10:56

Funktioniert bestimmt, das Heinrich Knäcke backe ich immer in der Mikro, die Konsistenz ist für mich dabei angenehmer wie aus dem Backofen. Daher sollte man auch Kias dort sicherlich wieder knusprig bekommen :)

gesendet mit Tapatalk
Aktuelles Ziel: Homeoffice-Kilos verschwinden lassen :D
Start: Mai 21
*********************

Benutzeravatar
Dani77
Beiträge: 60
Registriert: 15. November 2015, 10:41
Wohnort: Saarland
Status: Offline

Re: Kias Knäckebrot

Beitragvon Dani77 » 8. Dezember 2015, 20:58

Bin schon ganz gespannt, habe Kias Knäckebrotrezept gerade ausprobiert - ist aber noch im Backofen.
Ich werde später ein Stück mit Kräuterfrischkäse versuchen. Njam.... :)

Laufschnecke
Status: Offline

Re: Kias Knäckebrot

Beitragvon Laufschnecke » 12. Februar 2016, 11:10

Schon etwas älter, aber ich krame es mal hoch:
Ich habs am Montag probiert und etwas zu fein im TM geschreddert, ansonsten absolut empfehlenswert. Statt Flohsamenschalen habe ich meine geliebten Chiasamen dazu getan und ängstlicherweise etwas zu wenig Wasser, es klappte aber trotzdem, allerdings mit nur 40min Backzeit. Nun komme ich auf andere Werte pro Scheibe, wenn ich die Menge durch 16 nehme :?:

Kal: 69 kcal
EW: 8 g
Fett:5,4 g
KH 3,82 g

Leider habe ich nur die Hälfte davon abbekommen :smile: , muss ich gleich nochmal backen und auch das verteilen auf dem Backpapier klappte nicht so optimal.

Tami
Beiträge: 342
Registriert: 14. September 2012, 10:10
Status: Offline

Re: Kias Knäckebrot

Beitragvon Tami » 12. Februar 2016, 12:30

Die Flohsamenschalen sind niederkalorischer als Chiasamen.
Chiasamen verlangen m.E. auch etwas weniger Flüssigkeit als Flohsamenschalen.

Ist sehr lecker, gell? Mag ich auch äußerst gerne :)

Laufschnecke
Status: Offline

Re: Kias Knäckebrot

Beitragvon Laufschnecke » 12. Februar 2016, 13:59

Ich habe das Wasser erst mal so gelassen, nach 10min quellen lassen ging es und jetzt passt auch die Backzeit von knapp einer Stunde. Diesmal habe ich alles nur verrührt, das sieht optisch ansprechender aus.
Ich glaube ich habe eine neue Sonntagsbeschäftigung :-D : Knäcke für die kommende Woche backen und Oopsies üben (der erste Versuch ging leider etwas schief, sind nur 2 Stück geworden da zusammengelaufen)
Heute abend gibt es Wraps und die beiden reichen mir auf jeden Fall

Dickezicke
Status: Offline

Re: Kias Knäckebrot

Beitragvon Dickezicke » 3. April 2016, 06:26

Das beste Knäcke ever. Gestern wieder gemacht und es mussten gleich wieder 3 Teile mit schön Butter drauf dran glauben.

Benutzeravatar
LuckyMelon
Beiträge: 42
Registriert: 24. August 2016, 17:24
Wohnort: Braunschweig
Status: Offline

Re: Kias Knäckebrot

Beitragvon LuckyMelon » 26. August 2016, 13:20

Hallo zusammen,

ich habe das Knäcke nach gebacken...hatte es 75 Minuten bei 160 Grad O/U im Ofen, es war noch etwas weich und ich dachte es härtet evtl. nach beim auskühlen, tut es aber leider nicht.

Kann ich das jetzt wohl nochmal in den Ofen schieben? Oder wird das nix mehr ?
Am äußeren Rand ist es schön knusprig, aber halt auch nur da.

Charina
Beiträge: 2742
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Re: Kias Knäckebrot

Beitragvon Charina » 26. August 2016, 13:42

Mach es nochmal rein. Es wird ja mehr oder weniger nur getrocknet und nicht gebacken im Ofen und jeder Ofen ist anders :)


Beim Heinrichknäcke öffne ich meist anfangs gelegentlich die Ofentür um den Wasserdampf rauszulassen, dann geht's schneller. Würde bei diesem Rezept vielleicht auch generell helfen.


gesendet mit Tapatalk
Aktuelles Ziel: Homeoffice-Kilos verschwinden lassen :D
Start: Mai 21
*********************

Benutzeravatar
LuckyMelon
Beiträge: 42
Registriert: 24. August 2016, 17:24
Wohnort: Braunschweig
Status: Offline

Re: Kias Knäckebrot

Beitragvon LuckyMelon » 26. August 2016, 15:51

Ja dankeschön, so habe ich es letztendlich auch gemacht.

Hat super funktioniert, ist jetzt kross und sehr sehr lecker :)

Charina
Beiträge: 2742
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Re: Kias Knäckebrot

Beitragvon Charina » 26. August 2016, 17:11

Wunderbar, dann lass es dir weiterhin schmecken :)

Ich muss nachher auch noch wieder frisches backen :D

gesendet mit Tapatalk
Aktuelles Ziel: Homeoffice-Kilos verschwinden lassen :D
Start: Mai 21
*********************


Zurück zu „"Brot"-rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste