Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Zurück zu „Suppen, Dips & Starters“


Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 12216
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon Sudda Sudda » 23. September 2009, 18:21

Diese "Spezialmayo" geht bei mir einfach zu fast allem. Grillfleisch, Würstchen, Hühnchenbrust, Steak, Fisch, gekochten Schinken, Grillgemüse...

BONUS:
Im Gegensatz zu den meisten fertigen Mayos haben wir hier gutes Öl und KEINEN Zucker.


Ausprobieren!!!

Für 2 Portionen braucht man…

250 ml Öl (Rapsöl)
1 Ei
1 EL Essig
1 TL Senf
3-4 Zehen Knoblauch (Achtung: Anzahl hier nach persönlichem Geschmack!)
Salz nach Geschmack


Zubereitung:
Darauf achten, dass alle Zutaten vorher in etwa die gleiche Temperatur haben (auch das Ei). Sonst wird das NIX!

Ei, Essig, Salz, Senf und Knoblauch gut mit dem Mixer verrühren. Das Rapsöl langsam (fast Tropfen für Tropfen) dazugeben und mixen, bis alles die Richtige Konsistenz hat.
Die unter https://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Infowecken bestimmt und können nicht die professionelle Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. RESET! Back to Basics ab 19.11. :ymparty:

Kikilula
Status: Offline

Re: Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon Kikilula » 19. März 2010, 08:21

Ja, so mache ich das auch *schmatz*, auch in der Variante mit (mildem) Olivenöl und Zitronensaft statt Essig und Senf.

Mit dem Zauberstab im hohen, schmalen Rührbecher ist sie in 3 Minuten fertig. Im Schraubdeckelglas hält sie gut eine Woche im Kühlschrank.

Die Majo könnte ich fast so löffeln oder einfach mit Chicoreeblättern aufstippen.

Passt auch prima zum Fondue oder zu den Lammkotelettes und Bifteki von Tischgrill.

meta
Beiträge: 86
Registriert: 25. April 2010, 17:05
Status: Offline

Re: Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon meta » 22. Mai 2010, 13:32

Hilfe, ich krieg das nicht hin, woran liegt es wohl??

3. Versuch fehl geschlagen
alles in Zimmertemperatur

1. Versuch bleibt flüssig : 1Eigelb + Rapsöl (buteriges)

2. Versuch wird extrem fest: 3 Eigelb + Rapsöl

3. Versuch bleibt flüssig: 1 Eigelb+ Rapsöl

4. Versuch bleibt flüssig : 1ganzes Ei + Rapsöl

Die trefferquote müsste höher sein

Habt ihr eine Idee ??

Kikilula
Status: Offline

Re: Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon Kikilula » 22. Mai 2010, 13:33

Womit rührst du denn?

meta
Beiträge: 86
Registriert: 25. April 2010, 17:05
Status: Offline

Re: Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon meta » 22. Mai 2010, 14:58

ich rühre mit dem Zauberstab und dessen zertifizierter Mayoscheibe

Kikilula
Status: Offline

Re: Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon Kikilula » 22. Mai 2010, 16:27

Ich verwende das ganz normale Standartmesser vom Zauberstab.

In dem Video-Clip wird u.a. gesagt, dass das Salz erst hinterher hinzugefügt werden soll.

Kikilula
Status: Offline

Re: Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon Kikilula » 22. Mai 2010, 16:40

...und 2 Eigelb auf 500 ml Öl, etwas Essig und wenig Senf.

Erst ganz runter mit dem Zauberstab, dann anschalten, dann unten mixen und zum Schluss ganz langsam hochziehen.

meta
Beiträge: 86
Registriert: 25. April 2010, 17:05
Status: Offline

Re: Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon meta » 22. Mai 2010, 18:15

danke kikilula

ich werde es mal mit 2 Eigelb probieren, bisher habe ich das Öl in hauchfeinem Strahl einrieseln lassen,

nun also alles auf einmal, hoffentlich klappts

Kikilula
Status: Offline

Re: Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon Kikilula » 22. Mai 2010, 20:07

Ich drücke dir die Daumen.

meta
Beiträge: 86
Registriert: 25. April 2010, 17:05
Status: Offline

Re: Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon meta » 31. Mai 2010, 20:09

Gestern sind zwei erneute Versuche schief gegangen.

Ich hab mich nach dem Video gerichtet und das Schlagmesser des Zauberstabs eingesetzt, das mit den Messern von denen eins gebogen ist. ( zertifizierte Mayoscheibe war ein Scherz, denn bei der Gelegenheit hab ich nochmal in der Beschriebung nachgeguckt, normalerweise benütze ich das Schlagmesser und püriere damit. Sahne schlage ich mit dem Mixer)
Einen Zauberstab Mixbecher besitze ich nicht, nehme dann immer hohe Gefäße. Sollte es daran liegen? Ich kanns mir nicht vorstellen.

1.Versuch wurde nicht fest

2. Versuch mit einem neuen Eigelb und etwas Senf und Zitronensaft erst gerührt und dann von der ersten Masse etwas dazugegeben und : freu, freu siehe da es wird fest , bekommt die schöne Konsistenz ----
und verabschiedet sich kurz darauf wieder zu labberiger Flüssigkeit.

Die nächsten Eier stehen in derWarteschlange und sind temperiert. Gibt es Ideen wie es zu bewerkstelligen wäre Eigelb und Öl zu der geliebten Konsistenz zu verhelfen?


Zurück zu „Suppen, Dips & Starters“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast