Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Zurück zu „Suppen, Dips & Starters“


Kikilula
Status: Offline

Re: Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon Kikilula » 31. Mai 2010, 20:27

Da bin ich jetzt ratlos.

Ich habe auch nicht mehr das Original-Gefäß... Ich hatte es neulich extra nach dem Video nachgemacht. Hat prima funktioniert.

2 Eigelbe, 1 TL Senf, 1-2 EL Essig. Verrühren. (Alles kühlschrankkalt) Zauberstab im Rührbecher stehen lassen.
1/2 Liter zimmerwarmes Rapsöl zugießen, erst so ca. 10-15 Sekunden unten mixen (volle Power), dann laaaaaangsam hochziehen. Dann wieder runter, bis die letzten Ölschlieren untergerührt sind.

Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und nochmals durchmixen.

Die Majo war richtig schön steif. Will man sie flüssiger, noch mal wenig Wasser oder Essig unterrühren.

meta
Beiträge: 86
Registriert: 25. April 2010, 17:05
Status: Offline

Re: Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon meta » 31. Mai 2010, 20:36

Nimmst du normales Rapsöl ? Ich nehme immer Rapsöl mit Buttergeschmack, das finde ich viel angenehmer.
Vielleicht probiere ich mal anderes Öl.

Kikilula
Status: Offline

Re: Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon Kikilula » 31. Mai 2010, 20:53

Ich verwende ganz gewöhnliches Rapsöl, aber aus der Glasflasche.

Buttergeschmack habe ich ja, wenn ich mit Butterschmalz anbrate. Rapsöl nehme ich nur für Majo. Für Salatsaucen verwende ich Olivenöl, manchmal auch Walnussöl.

meta
Beiträge: 86
Registriert: 25. April 2010, 17:05
Status: Offline

Re: Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon meta » 31. Mai 2010, 22:32

Ja für gutes Öl gebe ich rel. viel aus. Für Salate nehme ich auch Olivenöl, Walnussöl finde ich sehr gut, meine Kinder weniger, Kürbiskernöl mag ich auch sehr gern. Rapsöl verwende ich eher aus Vernunftgründen, (omega- 3) meist zum braten, geschmacklich gefällt es mir im "normalen" Zustand nicht gerade gut.

Kikilula
Status: Offline

Re: Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon Kikilula » 1. Juni 2010, 07:04

Zum Braten sind gesättigte Fette besser geeignet, sie sind hitzestabiler: Schmalz, Butterschmalz, Rindertalg, Kokosfett...

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 12216
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon Sudda Sudda » 1. Juni 2010, 08:14

Hmmm... Ich mach das anders... Ich hole min. eine halbe Stunde VOR Zubereitung alles aus dem Kühlschrank, damit ALLE Zutaten Zimmertemperatur haben. Versuch das mal!
Die unter https://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Infowecken bestimmt und können nicht die professionelle Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. RESET! Back to Basics ab 19.11. :ymparty:

meta
Beiträge: 86
Registriert: 25. April 2010, 17:05
Status: Offline

Re: Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon meta » 1. Juni 2010, 09:41

danke für die Tips

eben habe ich wieder eine halbe Flasche Rapsöl in eine milchige Flüssigkeit verwandelt.

Alle Zutaten waren zimmerwarm: Eigelb, diesesmal 1 El Essig, Rapsöl

Mein Ehrgeiz ist geweckt, ich werde das hinbekommen und zwar vorhersagbar !!!

Das nächste Mal mit einem anderen Öl.

Die Eier habe ich jeweils mehrere Stunden vorher aus dem Kühlschrank genommen. Wenn sie dann dastehen wurden sie immer wieder von meinem Mann zurückbefördert!!!!!!!! Nun werden sie versteckt !!
Die Zitrone deren Saft(Tropfen) ich dann nahm, war allerdings nicht zimmerwarm. Darum habe ich nun zimmerwarmen Essig verwendet. So what ????
Ich berichte weiter und freue mich über eure Teilnahme

meta
Beiträge: 86
Registriert: 25. April 2010, 17:05
Status: Offline

Re: Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon meta » 1. Juni 2010, 12:00

Ja bisher habe ich das aromatisierte Rapsöl verwendet.

Eben habe ich 250ml gutes Olivenöl mit 1Eigelb und 1El Essig mit der Videomethode zusammengeführt.
Es wollte nicht fest werden.

Überlege nun die nächste Variante.

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 12216
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon Sudda Sudda » 1. Juni 2010, 12:36

Sehr dubios...

*amkopfkratz*
Die unter https://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Infowecken bestimmt und können nicht die professionelle Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. RESET! Back to Basics ab 19.11. :ymparty:

meta
Beiträge: 86
Registriert: 25. April 2010, 17:05
Status: Offline

Re: Aioli - spanische Knoblauchmayonaise

Beitragvon meta » 1. Juni 2010, 15:54

x. Versuch: Rapsöl +1Eigelb , alles zimmerwarm blieb flüssig

diesesmal habe ich die Schlagscheibe des Zauberstabs verwendet, welche Scheibe setzt ihr dabei ein?

Das Rapsöl, ist aus der Teutoburger Ölmühle, es hat außer Rapsöl noch natürliches Aroma. Ich denke es liegt nicht daran, zumal der Olivenölversuch auch schiefging. Meine Idee ist im Moment ob vielleicht 1 Eigelb einfach zuwenig Masse bietet und nun werde ich es mal mit zweien probieren. Das einzige Mal als es klappte habe ich drei Eigelb genommen, es blieb dann ziemlich fest weil ich nicht auf 750ml Öl aufgefüllt hatte, das war noch mit der Zugießmethode.


Zurück zu „Suppen, Dips & Starters“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast