Russische Eier

Zurück zu „Suppen, Dips & Starters“


darkgirl72
Beiträge: 14
Registriert: 4. März 2013, 18:55
Wohnort: Marburg
Status: Offline

Russische Eier

Beitragvon darkgirl72 » 5. März 2013, 20:11

Bild
2 hartgekochte Eier halbieren
das Eigelb mit 2EL Mayonnaise, 2TL Senf, einer Prise Salz und etwas Xylith, wenn man mag, zu einem Brei verrühren.

Das Eiweißhabe ich in kleine Stücke geschnitten und mit unetrgerührt.
Man könnte aber auch sehr gut die Eihälften damit füllen, ganz wie in den 70ern :lol:

Super lecker ;;)

Mit Xylith hat die komplette Menge
39,1g Fett
5g KH
17,3g Eiweiß

ohne Xylit sind es nur 2g KH

:-BD :-BD

superlecker

Benutzeravatar
Nicole Wirth
Beiträge: 2380
Registriert: 28. Februar 2009, 01:09
Wohnort: Schweden
Status: Offline

Re: Russische Eier

Beitragvon Nicole Wirth » 5. März 2013, 21:44


ohne Xylit sind es nur 2g KH
Ohne Xylit ist es bestimmt auch leckerer und gesünder ;)

Frechdachs007
Beiträge: 151
Registriert: 8. August 2012, 15:57
Wohnort: Mittelfranken
Status: Offline

Re: Russische Eier

Beitragvon Frechdachs007 » 6. März 2013, 08:55

Also ich mag schon immer russische Eier, die gab es schon in meiner Kindheit. Aber da kam noch NIE Zucker, oder Ersatz dafür rein. Wie kommt man auf so eine Idee :-?

Fizzel
Status: Offline

Re: Russische Eier

Beitragvon Fizzel » 15. Mai 2014, 12:28

Also bei uns ist "Russisch Ei" immer Blattsalat, darauf ein klecks Kartoffelsalat (jetzt eben falscher Kartoffelsalat :p) und Fleischsalat , garniert mit Räucherlachs und Eiern. So kenn ich das :smile:

Benutzeravatar
Mona Lisa
Beiträge: 828
Registriert: 19. November 2009, 00:03
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Russische Eier

Beitragvon Mona Lisa » 17. Mai 2014, 00:31

Also Xylit würde ich auch nicht dran machen, lecker schmeckt es noch mit Speckwürfelchen, da gibt es irgendwo hier ein Rezept zu, ich glaube von Sudda, irgendwas mit Frau Schmitz?


Zurück zu „Suppen, Dips & Starters“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast