Coleslaw Salat einfrieren?

Zurück zu „Vegetarisches“


Benutzeravatar
Das Sabinchen
Beiträge: 557
Registriert: 6. Dezember 2016, 20:11
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Coleslaw Salat einfrieren?

Beitragvon Das Sabinchen » 1. November 2017, 17:13

Hi, ich habe heute in dem Buch "Lose weight by eating" von Sten Skaldeman gelesen das er fertig angemachten Coleslaw Salat einfriert. Das wäre ja optimal da man ja bei einer Mahlzeit nicht die gesamte Menge isst die man (in der Regel) zubereitet.
Hat das schon Mal jemand von euch ausprobierte?

Liebe Grüße
Sabine
06.12.16 = 119,7 kg Start LCHF
06.12.17 = 91,2 (-26,7)
11.11.18 = 79,7 (-40) :ymparty:
WHtR 7.1.17 = 0,7|11.11.18 = 0,48
BMI 6.12.16 = 41.8 | 11.11.18 = 28.2

Benutzeravatar
Rubicon
Beiträge: 1870
Registriert: 22. Februar 2014, 23:43
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Coleslaw Salat einfrieren?

Beitragvon Rubicon » 1. November 2017, 18:51

Ich habe Coleslaw noch nicht eingefroren, würde das auch nicht machen, da es sich bei den Zutaten um relativ wasserhaltige Gemüsesorten handelt. Nach dem Auftauen schmeckt das bestimmt nicht so gut... und das angemachte verhindert das matschig werden vermutlich auch nicht.

Falls Du es probierst, berichte doch bitte mal, ob und wie der Salat nach dem Auftauen schmeckt!

(Ich hab übrigens grad mal nachgelesen, Skaldeman friert seinen Coleslaw auch nicht ein, sondern packt ihn in den Kühlschrank. Da hält der fertig angemachte Salat sich aus eigener Erfahrung locker 1-2 Tage)

Benutzeravatar
Das Sabinchen
Beiträge: 557
Registriert: 6. Dezember 2016, 20:11
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Re: Coleslaw Salat einfrieren?

Beitragvon Das Sabinchen » 1. November 2017, 19:01

Ich habe Coleslaw noch nicht eingefroren, würde das auch nicht machen, da es sich bei den Zutaten um relativ wasserhaltige Gemüsesorten handelt. Nach dem Auftauen schmeckt das bestimmt nicht so gut... und das angemachte verhindert das matschig werden vermutlich auch nicht.

Falls Du es probierst, berichte doch bitte mal, ob und wie der Salat nach dem Auftauen schmeckt!

(Ich hab übrigens grad mal nachgelesen, Skaldeman friert seinen Coleslaw auch nicht ein, sondern packt ihn in den Kühlschrank. Da hält der fertig angemachte Salat sich aus eigener Erfahrung locker 1-2 Tage)
:ymhug: Dank dir Caireen! Hatte eben auch schon überlegt das ich mich bestimmt verlesen hab! =)) Das kommt davon wenn Frau "querliest" auf der Jagd nach Rezepten und die englischen Begriffe auch nicht zwangsläufig parat hat! =))

Ich versuchte Mal so wenig Weisskohl wie möglich zu kaufen und das Rezept von ihm dann auszuprobieren.

Liebe Grüße
Sabine
06.12.16 = 119,7 kg Start LCHF
06.12.17 = 91,2 (-26,7)
11.11.18 = 79,7 (-40) :ymparty:
WHtR 7.1.17 = 0,7|11.11.18 = 0,48
BMI 6.12.16 = 41.8 | 11.11.18 = 28.2

Benutzeravatar
Wilhelmine
Beiträge: 1969
Registriert: 6. Februar 2012, 20:49
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Re: Coleslaw Salat einfrieren?

Beitragvon Wilhelmine » 1. November 2017, 21:01

Ich habe es probiert und es schmeckte absolut nach dem Auftauen nicht mehr gut. Musste es leider entsorgen.
Alles Liebe
Veronika



jetzt 60,0 kg und 1,60m Körpergröße :x
Beginn Mitte Juni IF - jetzt 56 kg ( jeden Tag über 10.000 :) )

Benutzeravatar
Das Sabinchen
Beiträge: 557
Registriert: 6. Dezember 2016, 20:11
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Re: Coleslaw Salat einfrieren?

Beitragvon Das Sabinchen » 1. November 2017, 21:04

Ich habe es probiert und es schmeckte absolut nach dem Auftauen nicht mehr gut. Musste es leider entsorgen.
Oh gut zu wissen daß es definitiv nicht geht! Danke Wilhelmine!
06.12.16 = 119,7 kg Start LCHF
06.12.17 = 91,2 (-26,7)
11.11.18 = 79,7 (-40) :ymparty:
WHtR 7.1.17 = 0,7|11.11.18 = 0,48
BMI 6.12.16 = 41.8 | 11.11.18 = 28.2


Zurück zu „Vegetarisches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste