Champignon Risotto

Zurück zu „Vegetarisches“


Lindka1010
Status: Offline

Champignon Risotto

Beitragvon Lindka1010 » 28. August 2012, 14:18

1 Blumenkohl, so reiben dass man dann Reiskoerner hat, 5 -6 Minuten auf hoch in der Mikrowelle kochen

Champignons, blaettrig geschnitten
1 Zwiebel, fein gehackt
Petesilie, fein gehackt
Frischkaese (wie Philadelphia) oder Creme Double
Bouillonpulver oder Sojasauce oder Worcestershiresauce
etwas Zitronenschale, fein gerieben
Butterschmalz
Parmesan oder anderen geriebenen Kaese, ist Geschmackssache

Zwiebel im Butterschmalz anroesten, die blaettrigen Champignons dazu geben, 2 - 3 Minuten roesten, dann entweder Philidelphia/Frischkaese oder Creme Double dazu geben, mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale, Petersilie, Sojasauce/Worcestershiresauce oder Bouillonpulver wuerzen, leicht koecheln lassen, die Masse soll dick, cremig sein.

Den Reis mit den Champignons mischen, mit Parmesan oder Kaese bestreuen, mit Salat servieren.

Benutzeravatar
datBea
Beiträge: 3764
Registriert: 4. Dezember 2009, 11:53
Wohnort: Kaarst
Status: Offline

Re: Champignon Risotto

Beitragvon datBea » 28. August 2012, 14:22

Mömm.....

Benutzeravatar
Schlotti
Beiträge: 902
Registriert: 27. Juli 2011, 16:18
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Champignon Risotto

Beitragvon Schlotti » 1. September 2012, 17:04

*Sabber*

Das klingt super gut! So ein Risotto vermiss ich ja schon. Nudeln nicht. Kartoffeln nicht. Aber Risotto, Risotto schon. Wäre schön, wenn das eine gute Alternative wäre ;)

Lindka1010
Status: Offline

Re: Champignon Risotto

Beitragvon Lindka1010 » 1. September 2012, 18:54

*Sabber*

Das klingt super gut! So ein Risotto vermiss ich ja schon. Nudeln nicht. Kartoffeln nicht. Aber Risotto, Risotto schon. Wäre schön, wenn das eine gute Alternative wäre ;)
Schlotti, Du kannst mit dem Blumenkohlreis wirklich ein super Faux-sotto herstellen. Du musst nur zuerst eine ziemlich dicke, cremige Sauce machen und dann den fertigen Blumenkohlreis einruehren und fertig ist Dein Faux-sotto.

Ich habe gestern ein Wiener Reisfleisch auf diese Weise gemacht, zuerst Zwiebel geroestet, dann Fleisch dazu und Gewuerze - Paprika, Kuemmel und etwas Bouillonpulver - weich geduenstet, nicht viel Wasser dazu und durch den sehr fein gehackten Zwiebel gibt es dann eine sehr saemige, dickere Sauce, den Blumenkohlreis einruehren, geriebenen Kaese drueber und meine Nachbarin hat gestaunt, sie wollte nicht glauben dass da kein echter Reis dabei ist. Du musst nur kraeftig wuerzen und reichlich Butter verwenden.

LG
Lindka

Benutzeravatar
Schlotti
Beiträge: 902
Registriert: 27. Juli 2011, 16:18
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Champignon Risotto

Beitragvon Schlotti » 1. September 2012, 19:10

So ähnlich schmeckt es?? Das muss ich ausprobieren!
Wie grob machst du denn den Blumenkohl? Da ich keine Küchenmaschine benutze, müsste ich ihn mit einer Reibe reiben.
Wie lang würdest du die "Reiskörner" auf dem Herd kochen?
Unglaublich, aber wahr: wir besitzen keine Mikrowelle ;)

Lindka1010
Status: Offline

Re: Champignon Risotto

Beitragvon Lindka1010 » 1. September 2012, 19:30

Liebe Schlotti

Wenn Du keine Kuechenmaschine hasst musst Du den Blumenkohl reiben, so dass er dann so aussieht wie Reiskoerner, hast Du einen Blitzhacker oder so was aehnliches, mit so einem Geraet koenntest Du es auch versuchen, sonst musst ihn wirklich auf einer Gemuesereibe reiben.
Ich habe den Blumenkohreis immer nur in der Mikrowelle gekocht aber ich denke wenn Du den in Wasser kochst bis er bissfest ist, also nicht zu weich sonst wirds ein Brei, ich wuerde den in kochendes Wasser geben und nach 2 oder 3 Minuten Kochzeit probieren ob er schon gar ist. Dann sofort abseihen und kalt abspuelen dass er nicht noch weiter kocht.

Benutzeravatar
Schlotti
Beiträge: 902
Registriert: 27. Juli 2011, 16:18
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Champignon Risotto

Beitragvon Schlotti » 1. September 2012, 22:37

Danke dir, liebe Lindka! :)

salome
Status: Offline

Re: Champignon Risotto

Beitragvon salome » 7. September 2012, 14:04

oh mein gott, schmeckt das lecker! hab den blumenkohl im blitzhacker zerhackt, da muß man aufpassen, daß er nicht zu fein wird. und nur zwei minuten im kochenden wasser lassen, dann abgießen, das reicht völlig, außer man mag reis total weichgekocht.
habe variiert mit pfifferlingen und cremefraiche und gekochtem schinken. sehr gut.

dachte mir, wenn man den blumenkohl noch ein wenig feiner zerkleinert, das wäre zusammen mit sahne und butter ein fantastischer falscher griesbrei.
oder klösschen in einer brühe?

viele möglichkeiten jedenfalls, tolles rezept, danke!

Lindka1010
Status: Offline

Re: Champignon Risotto

Beitragvon Lindka1010 » 7. September 2012, 14:21

Ja freilich, das Grundrezept kann man abwandeln wie man will, uebrigens das Wasser vom Reis verwende ich dann fuer Suppe damit keine wertvollen Vitamine/Mineralien verloren gehen.

Freut mich sehr dass Dir das Risotto gut geschmeckt hat :)

salome
Status: Offline

Re: Champignon Risotto

Beitragvon salome » 7. September 2012, 14:36

das hat richtiggehend gemundet, nicht nur geschmeckt - ich würde auch nicht mit richtigem reis tauschen wollen. weil das gefühl nach dem essen einfach ein anderes ist...

mist, genau, die brühe hätte ich aufheben können. naja, nächstes mal eben - gute idee!


Zurück zu „Vegetarisches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste