Hackbraten einmal anders

Zurück zu „Fleisch“


Susanne1970
Beiträge: 253
Registriert: 9. Januar 2017, 21:23
Wohnort: Kreis Aachen
Status: Offline

Hackbraten einmal anders

Beitragvon Susanne1970 » 31. Januar 2017, 23:36

Für 4 Portionen:
ca. 400 g Hackfleisch mit Zwiebeln, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Ei verkneten.
Die Hackfleischmasse in eine Silikon-Kastenform geben, an den Rändern hochziehen, so dass sich eine Mulde bildet. In diese Mulde Bacon legen ( 4 - 6 Schreiben). Darauf Frischkäse geben (ca. 100 g, nach Gefühl). Darüber Käsescheiben geben (Mozarella) und in die restliche verbleibende Mulde 4 Eier geben.
Den ganzen Hackbraten dann bei 180° eine Stunde backen.

Benutzeravatar
Nettepopette
Beiträge: 273
Registriert: 22. Juni 2016, 23:02
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Hackbraten einmal anders

Beitragvon Nettepopette » 1. Februar 2017, 00:06

Danke Susanne! Das klingt nach unserem Essen für das kommende Wochenende! Hmmmm :)

Benutzeravatar
MimiHase
Beiträge: 2562
Registriert: 27. Oktober 2016, 15:50
Wohnort: Trier
Status: Offline

Re: Hackbraten einmal anders

Beitragvon MimiHase » 1. Februar 2017, 01:17

Mhm, liest sich lecker, ich denke du meinst rohe Eier? Weil es gibt ja auch Hackbraten mit gekochten Eiern....

Susanne1970
Beiträge: 253
Registriert: 9. Januar 2017, 21:23
Wohnort: Kreis Aachen
Status: Offline

Re: Hackbraten einmal anders

Beitragvon Susanne1970 » 1. Februar 2017, 22:16

Die Eier werden roh da reingegeben und dann im Backofen gegart. Dadurch, dass sie oben sind, funktioniert das auch super!

Ich hab selbstgemachte Sauce Hollandaise dazu gegessen, kann ich sehr empfehlen.

Benutzeravatar
Nettepopette
Beiträge: 273
Registriert: 22. Juni 2016, 23:02
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Hackbraten einmal anders

Beitragvon Nettepopette » 2. Februar 2017, 14:18

Hallo Susanne, ich hab es doch nicht bis zum Wochenende ausgehalten und die kleine Schweinerei schon gestern gezaubert.
Nur hab ich die Speckscheiben ganz nach oben gepackt, da ich sie noch ein bisschen rösten wollte. Das Ergebnis hat der gesamten Familie "BOMBE" geschmeckt! Also, SEHR LEGGAAA!!
Liebe Grüße
Nettepopette


*** Kg Höchststand: 99,9 Kg bei 175 cm.
*** LCHF-Start am 1.1.16: 83,8 Kg
*** Aktuelles Gewicht am 1.8..: 68,8 Kg

Aktuelles Gewicht am 25.1.18: 72,5!!! :roll:

Gauio
Beiträge: 12
Registriert: 12. Dezember 2016, 14:25
Status: Offline

Re: Hackbraten einmal anders

Beitragvon Gauio » 11. Februar 2017, 11:48

In dem Zuge kann ich auch mal meinen Halogen Heißluftofen (LINK DURCH MODERATION ENTFERNT) positiv hervorheben. Der ist nämlich perfekt für einen Single-Haushalt und man kann mit weniger Fett kochen ;)

Benutzeravatar
FrauYu
Moderator
Beiträge: 2302
Registriert: 7. März 2013, 14:23
Wohnort: Westmünsterland
Status: Offline

Re: Hackbraten einmal anders

Beitragvon FrauYu » 11. Februar 2017, 12:41

In dem Zuge kann ich auch mal meinen Halogen Heißluftofen (LINK DURCH MODERATION ENTFERNT) positiv hervorheben. Der ist nämlich perfekt für einen Single-Haushalt und man kann mit weniger Fett kochen ;)

Gauio, wir LCHFler freuen uns aber, dass wir mit viel Fett kochen dürfen.
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.


Zurück zu „Fleisch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast