Indisches Lammcurry mit Brokkoli

Zurück zu „Fleisch“


Benutzeravatar
Lara74
Beiträge: 391
Registriert: 24. Mai 2015, 10:32
Status: Offline

Indisches Lammcurry mit Brokkoli

Beitragvon Lara74 » 1. März 2020, 09:25

Ich habe im letzten Jahr ein komplettes Lamm gekauft und selbst zerlegt. Leider bleiben dabei auch solche Teile übrig, die man nicht unbedingt schnell mal in die Pfanne werfen kann und die sich eher fürs Schmoren anbieten. Rippchen, Hals, Bauchstücke... was tun damit?

Eine Möglichkeit bietet der Link hier im Fleisch-Unterforum zu Lammrippchen, die ähnlich wie Spareribs gegart werden, ich habe heute ein deftiges Curry vom Lammhals für euch:

Dazu wird der Hals gesalzen und gepfeffert und in Butterschmalz rundrum kräftig angebraten, dazu kommen drei rote Zwiebeln in Scheiben, eine Chilischote ohne die Kerne und weißen Häutchen in feinen Würfeln (wer es schärfer mag, kann auch die komplette Schote nehmen) sowie drei gehäufte Esslöffel Currypulver (ich habe verschiedene Sorten, hier kam eins dran, dass recht fruchtig roch, aber nicht zu süßlich).
Das Ganze darf ein wenig anschmurgeln und wird dann mit Fond und etwas Wasser abgelöscht. Jetzt muss der Hals eineinhalb bis zwei Stunden bei sanfter Hitze köcheln, kurz vor Ende der Garzeit gibt man drei Esslöffel gemahlene Mandeln und etwas Johannisbrotkernmehl zum Abbinden und die Brokkoliröschen von einem ganzen Kopf dazu. Mit einem Becher Sahne wird die Soße noch abgerundet und evtl. noch abgeschmeckt.

Soooo lecker!
Viel Spaß beim Nachkochen!
Neustart: Januar 2020 mit 111,5 kg
Erstes angepeiltes Ziel: - 5g --> erreicht 6. Febr. 2020
Zwischenziel: - 10 kg
Zweites angepeiltes Ziel: den Uhu fangen
Drittes Ziel : weitermachen!

Zurück zu „Fleisch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast