Gulasch: Original gulyás hús aus Ungarn

Zurück zu „Fleisch“


hajosigru
Beiträge: 586
Registriert: 11. Mai 2010, 21:20
Wohnort: SH & Niedersachsen
Status: Offline

Re: Gulasch: Original Gulyás hus aus Ungarn

Beitragvon hajosigru » 13. September 2010, 20:13

Du bist sehr kreativ, Kiki. Wie hast du den Blumenkohl gemacht? Gekocht und dann in Butter gebraten?
LG Silvia

Kikilula
Status: Offline

Re: Gulasch: Original Gulyás hus aus Ungarn

Beitragvon Kikilula » 13. September 2010, 21:17

Genau, so halbgar gekocht und dann quasi wie Bratkartoffeln...

hajosigru
Beiträge: 586
Registriert: 11. Mai 2010, 21:20
Wohnort: SH & Niedersachsen
Status: Offline

Re: Gulasch: Original Gulyás hus aus Ungarn

Beitragvon hajosigru » 13. September 2010, 21:59

Wo bekommst du bloß immer die Ideen her?
LG Silvia

Kikilula
Status: Offline

Re: Gulasch: Original Gulyás hus aus Ungarn

Beitragvon Kikilula » 13. September 2010, 22:25

Keine Ahnung... die springen mich einfach so hinterrücks an...

Anneluise
Status: Offline

Re: Gulasch: Original Gulyás hus aus Ungarn

Beitragvon Anneluise » 14. September 2010, 05:51

Keine Ahnung... die springen mich einfach so hinterrücks an...
Na Du lebst aber gefährlich. :lol:

Geht mir aber auch so. Mir kommen beim Kochen auch oft so komische Ideen ;) , die ich dann ausprobieren muß.
Meistens schmeckts dann auch richtig lecker :D

Dieses Gulasch in fast gleicher Machart kenn ich von meiner Oma als jugoslawisches Gericht. S..lecker ;)

Kikilula
Status: Offline

Re: Gulasch: Original Gulyás hus aus Ungarn

Beitragvon Kikilula » 14. September 2010, 07:15

Gutes Gulasch ist so einfach - wer braucht da schon Maggi-Fix oder überhaupt Geschmacksverstärker & Co.?

Ich kenne das aus meiner Kindheit als Kesselgulasch - das gab es in einer Gaststätte, die wir öfters besucht haben.

Zuccini-Nudeln, Auberginen-Gratin mit Schafskäse, gebratenen Sellerie, Gurkensalat oder Krautsalat kann man auch gut dazu essen.

hajosigru
Beiträge: 586
Registriert: 11. Mai 2010, 21:20
Wohnort: SH & Niedersachsen
Status: Offline

Re: Gulasch: Original Gulyás hus aus Ungarn

Beitragvon hajosigru » 14. September 2010, 20:10

Kohlrabi müsste auch gut dazu passen, oder?

Kikilula
Status: Offline

Re: Gulasch: Original Gulyás hus aus Ungarn

Beitragvon Kikilula » 14. September 2010, 22:24

Jau, auch als Kohlrabigrateng - Kohlrabi geht gut statt Kartoffeln.

Anneluise
Status: Offline

Re: Gulasch: Original Gulyás hus aus Ungarn

Beitragvon Anneluise » 15. September 2010, 04:03

Oh ja ,kross angebraten wie Bratkartoffeln sind Kohlrabi Genuß pur ;)

hajosigru
Beiträge: 586
Registriert: 11. Mai 2010, 21:20
Wohnort: SH & Niedersachsen
Status: Offline

Re: Gulasch: Original Gulyás hus aus Ungarn

Beitragvon hajosigru » 15. September 2010, 20:03

Wie Bratkartoffel habe ich Kohlrabi noch nie gemacht. Hört sich sehr interessant an und werde ich beim nächsten Mal ausprobieren.


Zurück zu „Fleisch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste