Thunfischfrikadellen

Zurück zu „Fisch & Schalentiere“


Benutzeravatar
lila-mirabella
Beiträge: 146
Registriert: 31. Juli 2017, 13:49
Wohnort: Südhessen
Status: Offline

Re: Thunfischfrikadellen

Beitragvon lila-mirabella » 20. Januar 2018, 18:01

Ich hatte die doppelte Menge an Zutaten genommen, da ich es für 4 Portionen gedacht habe, mit gemischtem Salat als Beilage.....

Salat war noch übrig - die Frikadellen waren Rucki-Zucki alle :-o

Und Du hast recht, `ne Dose Thunfisch kann man immer im Vorrat haben :idea:

Schönes WE
Liebste Grüße lila-mirabella

Gewicht :
15.12.2017 :arrow: 90,5Kg
15.12.2018 :arrow: 95Kg
aktuell :arrow: 87Kg

Wunschgewicht :80 KG ;70 KG Traumgewicht :60 KG ;55 KG

Pinsch
Beiträge: 1819
Registriert: 18. Februar 2016, 21:16
Status: Offline

Re: Thunfischfrikadellen

Beitragvon Pinsch » 21. Januar 2018, 00:39

Hier dasselbe, die Familie stürzte sich auf die kleinen Frikadellen und schmauste!!!
Hatte vorsichtshalber das Rezept verdreifacht, sodass noch einige über blieben.

Leider sind die Frikadellen in der Pfanne leicht zerbröselt. Hätte ich noch mehr Flosamenschalen nehmen sollen, um die Konsistenz noch etwas zu verfestigen? Die Masse war sehr weich und geschmeidig. Oder ein Ei mehr?

Hat jemand von Euch da einen Tipp für mich???
Pfote für Pfote voran...

Benutzeravatar
flockina
Beiträge: 2062
Registriert: 12. Mai 2015, 16:55
Wohnort: Ostbevern/Münsterland
Status: Offline

Re: Thunfischfrikadellen

Beitragvon flockina » 21. Januar 2018, 07:48

Die kleinen Leckerchen sind allerdings etwas weich.
Evtl. ist es hilfreich, die Masse etwas stehen zu lassen, damit die Flohsamen besser "anziehen" können. Ansonsten hilft nur Geduld beim braten. Erst umdrehen, wenn die eine Seite schon gut fest ist. Dann sollte es eigentlich klappen :)
Ein zusätzliches Ei würde ich nicht nehmen, das macht die Masse ja noch weicher.
Ziel: BMI unter 30

Ist-Zustand: BMI 35,6 @-)

Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6104
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: Thunfischfrikadellen

Beitragvon GrannyRose » 21. Januar 2018, 08:25

Also, ich lasse die Masse immer mindestens eine Viertelstunde quellen, das bringt bedeutend mehr Festigkeit und beim Formen bleibt dann auch kaum was an den Händen hängen :)

Außerdem habe ich sie für donnerstags in meinen Speiseplan gesetzt,
quasi als Wiegetagvorbereitungsmaßnahme
freundliche Grüße von GrannyRose

“Ich könnte manchmal vor Glück eine ganze Allee von Purzelbäumen schlagen.“ Heinz Erhardt

learning-connecting-healing-fastening :-BD

Pinsch
Beiträge: 1819
Registriert: 18. Februar 2016, 21:16
Status: Offline

Re: Thunfischfrikadellen

Beitragvon Pinsch » 21. Januar 2018, 18:23

Danke, Ihr beiden, das werde ich ganz bald mal ausprobieren, die Thunfischvorräte sind nun nämlich gut aufgefüllt worden im Hause Pinsch, die Frikadellchen gibt es hier jetzt öfter...! ;)
Pfote für Pfote voran...


Zurück zu „Fisch & Schalentiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast