Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Zurück zu „Fisch & Schalentiere“


sonne
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon sonne » 20. Oktober 2015, 14:28

Sellerieknolle waschen, schälen, in Wasser mit Salz weich kochen. Wasser ausschütten, mit Sahne rühren und bei kleiner Hitze so lange rühren, bis man einen ziemlich festen Püree hat. Das beötigt man, um ihn anschließend in einen Ring zu pressen (s. Bild).

Dünne Baconscheiben bei maximaler Temperatur auf Backpapier im Backofen kurz knusprig braten.

Jakobsmuscheln mit Meeressalz (vorsichtig) würzen, bei starker Hitze wenige Sekunden in Olivenöl von beiden Seiten anbraten.

Püree in individuellen Ringe pressen, jeweils eine oder zwei Scheiben Bacon drauf stecken, drum herum die Jakobsmuscheln mit dem Olivemöl und Petersilie drapieren.

----------------------------

Ja mei, ich finde, die Bilder erklären es besser als ich es kann :? .

Und wenn man keinen Wert auf schöne Präsentation legt, vergisst man halt die Ringe, legt die Baconscheiben irgendwo auf den Teller, die Jakobsmuscheln daneben - und fertig ist die Kiste.

Der Charme der Rezepte von "Chefe Tiger" ist aber, dass man ziemlich altägliche und in der Regel gesunde Zutaten relativ simpel aber schmackhaft zubereitet - und sehr schön auf dem Teller präsentiert.

sonne
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon sonne » 20. Oktober 2015, 14:32

Mamalou,

NEIN!!! Miesmuscheln gehen definitiv NICHT!!! Ehrlich nicht!

Frag mal nach vongole, damit kochen die Italiener, kann man auch bei ital. Restaurants auf der Karte antreffen: Pasta mit vongole.

Sie sind weißgott nicht so lecker wie die port. ameijoas, aber irgendwie stammen sie, aus zig Ecken, aus derselben Familie...

Benutzeravatar
Kathi
Moderator
Beiträge: 4625
Registriert: 20. April 2012, 14:22
Wohnort: Leinfelden-E.
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon Kathi » 20. Oktober 2015, 14:34

Ja mei, ich finde, die Bilder erklären es besser als ich es kann :? .

Und wenn man keinen Wert auf schöne Präsentation legt, vergisst man halt die Ringe, legt die Baconscheiben irgendwo auf den Teller, die Jakobsmuscheln daneben - und fertig ist die Kiste.

Der Charme der Rezepte von "Chefe Tiger" ist aber, dass man ziemlich altägliche und in der Regel gesunde Zutaten relativ simpel aber schmackhaft zubereitet - und sehr schön auf dem Teller präsentiert.
Es geht mir nicht um Präsentation, sondern darum, dass das Rezept hier steht. Andere machen sich auch die Mühe und schreiben das Rezept auf, wenn sie es schon posten.
Und ich will nicht gezwungen sein, einen Link anklicken zu müssen, den ich nicht anklicken will, um ein Rezept, das hier im Forum steht, lesen zu können.
Ansonsten könnte das Forum nur noch aus Linksammlungen bestehen... :?
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
-31 kg

sonne
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon sonne » 20. Oktober 2015, 14:38

Hey, Du Katzenfreundin, ist schon gut :) .

So, und nun packe ich weiter Umzugskartons ;)

mamalou
Beiträge: 321
Registriert: 4. Juli 2014, 13:58
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon mamalou » 20. Oktober 2015, 14:51

Mamalou,

NEIN!!! Miesmuscheln gehen definitiv NICHT!!! Ehrlich nicht!

Frag mal nach vongole, damit kochen die Italiener, kann man auch bei ital. Restaurants auf der Karte antreffen: Pasta mit vongole.

Sie sind weißgott nicht so lecker wie die port. ameijoas, aber irgendwie stammen sie, aus zig Ecken, aus derselben Familie...

Huch! Danke für die Warnung! :o
Okay, dann lass ich die bleiben ... ich ruf am besten dort an, ob sie auch Venusmuscheln frisch haben, bevor ich den Umweg fahre. Und ansonsten verschiebe ich das um ein paar Tage - wie schon erwähnt, hat der Großmarkt die Vongole tiefgekühlt. Aber da kann ich heute nicht hin, weil ich meine Berechtigungskarte nicht dabei habe ... und keine Kühltasche(n). Und wenn ich da schon hingehe, mache ich gleich den Großeinkauf...

Grüße, Bettina

sonne
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon sonne » 20. Oktober 2015, 15:25

Bettina, ich freue mich, dass Du Spaß mit Chefe Tiger hast :D .

Meldest Du dann, wie Dir das Rezept gelang?

LG Sonne

Islandmohn
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon Islandmohn » 21. Oktober 2015, 11:43

Ja mei, ich finde, die Bilder erklären es besser als ich es kann :? .

Und wenn man keinen Wert auf schöne Präsentation legt, vergisst man halt die Ringe, legt die Baconscheiben irgendwo auf den Teller, die Jakobsmuscheln daneben - und fertig ist die Kiste.

Der Charme der Rezepte von "Chefe Tiger" ist aber, dass man ziemlich altägliche und in der Regel gesunde Zutaten relativ simpel aber schmackhaft zubereitet - und sehr schön auf dem Teller präsentiert.
Es geht mir nicht um Präsentation, sondern darum, dass das Rezept hier steht. Andere machen sich auch die Mühe und schreiben das Rezept auf, wenn sie es schon posten.
Und ich will nicht gezwungen sein, einen Link anklicken zu müssen, den ich nicht anklicken will, um ein Rezept, das hier im Forum steht, lesen zu können.
Ansonsten könnte das Forum nur noch aus Linksammlungen bestehen... :?
Kathi, ich bin nicht zum ersten Mal erstaunt über deinen scharfen, maßregelnden Ton. Und bewundere Sonne für ihre gelassene Reaktion. Wenn du keine Zeit oder Lust hast, einen Link zu öffnen, dann lass' es doch einfach! Außerdem hat Sonne doch alles Wichtige gepostet, um das Rezept nachmachen zu können. Vielleicht nur schwierig, wenn man sogar Wasser anbrennen lässt. :-o

Benutzeravatar
anemone24
Beiträge: 757
Registriert: 25. November 2012, 12:58
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon anemone24 » 21. Oktober 2015, 12:15

Sonne, Danke für den Link,
tolles Rezept.

anemone :)

Benutzeravatar
Pinselchen79
Moderator
Beiträge: 5511
Registriert: 17. Oktober 2012, 17:56
Wohnort: nahe Köln
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon Pinselchen79 » 21. Oktober 2015, 12:50

Islandmohn, das verstehst du hier falsch. Es geht dabei nicht um keine Zeit haben. Über verlinkte Seiten haben wir keine Kontrolle und so könnte es passieren, dass irgendwann die Links ins Leere führen, weil viele Seiten/Rezepte nicht ewig bestehen. Und das wäre doch sehr schade :)
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
~97kg

sonne
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon sonne » 21. Oktober 2015, 13:03

Pinselchen, DAS ist eine Erklärung, die sogar ich verstehen kann.

Sie hat aber gar nichts mit Kathis "Erklärung" von gestern gemeinsam, wie Du sicherlich selbst einsiehst.

Aber, wie Islandmohn (DANKE DIR!) schon schrieb, ich bin eher für Gelassenheit ;)

@ Anemone,
schön, dass das Rezept Dir gefällt.

Was mich betrifft: ich werde nie wieder ein Rezept hier posten.
Und überhaupt werde ich mich eher noch mehr mit Beiträgen zurückhalten.

LG der gelassenen Sonne :)


Zurück zu „Fisch & Schalentiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast