Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Zurück zu „Fisch & Schalentiere“


sonne
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon sonne » 21. Oktober 2015, 15:56

Eistigerchen

wenn Du mich meinen solltest: ich bin kein Forumneuling :smile: .

Allerdings achte ich in der Regel gar nicht auf Links.

LG Sonne

SebastianRoth
Beiträge: 74
Registriert: 28. August 2015, 15:24
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon SebastianRoth » 21. Oktober 2015, 16:44

Es ist nun einmal so, dass man über externe Links keine Kontrolle hat, nichtsdestotrotz kann es passieren, dass man als Forenbetreiber vor allem zivilrechtlich für Inhalte von Links haftet, wenn man bspw. nicht schnell genug reagiert, wenn man evtl. auf einen Inhalt hingewiesen wird oder zumindest Kenntnis davon haben könnte.

Es ist natürlich nicht so, dass wir davon ausgehen, dass unsere Mitglieder Links mit möglicherweise rechtlich zu beanstandendem Inhalt posten, aber man weiß nie, was mit Internetseiten passieren kann und am Ende steht man evtl. wenn es blöd läuft da und muss für irgendetwas haften, auf das man keinen Einfluss hat.
https://de.wikipedia.org/wiki/Zul%C3%A4 ... Hyperlinks" onclick="window.open(this.href);return false;

Wenn man den mit guten Quellen versehenen Wikipedia Artikel zu dem Thema mal hernimmt, dann würde ich als Laie (d.h. ich bin kein Anwalt) zusammenfassen:
Solange ihr keine Links auf illegale Inhalte wie rechtsradikale Inhalte, Kinderpornografie oder illegale Downloads (Musik, Filme,...) toleriert, d.h. es auch im Umfeld des Links um das Thema geht und toleriert wird.

Ich würde mal dreist behaupten: Das ist hier nicht der Fall

Mir ist auch nicht bekannt, dass bisher jemand für veränderte Link-Inhalte verklagt wurde. Aber ich lasse mich da gerne belehren. Ist auch für mich relevant. Wisst ihr da mehr?

Benutzeravatar
Pinselchen79
Moderator
Beiträge: 5511
Registriert: 17. Oktober 2012, 17:56
Wohnort: nahe Köln
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon Pinselchen79 » 21. Oktober 2015, 16:47

April ist vom Fach ;)
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
~97kg

Benutzeravatar
april
Beiträge: 1726
Registriert: 17. Oktober 2012, 21:50
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon april » 21. Oktober 2015, 16:51

und da geht mir jetzt die Hutschnur...
sorry, aber warum muss man alles aber auch wirklich alles, was wir sagen hinterfragen?

Ich schrieb doch explizit, dass es sein kann, wenn es ganz blöd läuft...und ich bin lieber auf der sicheren Seite, als es drauf ankommen zu lassen.

Ich sage nichts mehr, irgendwann hat auch meine Geduld ein Ende und das ist hiermit erreicht.

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 12172
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon Sudda Sudda » 22. Oktober 2015, 09:29

Es ist nun einmal so, dass man über externe Links keine Kontrolle hat, nichtsdestotrotz kann es passieren, dass man als Forenbetreiber vor allem zivilrechtlich für Inhalte von Links haftet, wenn man bspw. nicht schnell genug reagiert, wenn man evtl. auf einen Inhalt hingewiesen wird oder zumindest Kenntnis davon haben könnte.

Es ist natürlich nicht so, dass wir davon ausgehen, dass unsere Mitglieder Links mit möglicherweise rechtlich zu beanstandendem Inhalt posten, aber man weiß nie, was mit Internetseiten passieren kann und am Ende steht man evtl. wenn es blöd läuft da und muss für irgendetwas haften, auf das man keinen Einfluss hat.
https://de.wikipedia.org/wiki/Zul%C3%A4 ... Hyperlinks" onclick="window.open(this.href);return false;

Wenn man den mit guten Quellen versehenen Wikipedia Artikel zu dem Thema mal hernimmt, dann würde ich als Laie (d.h. ich bin kein Anwalt) zusammenfassen:
Solange ihr keine Links auf illegale Inhalte wie rechtsradikale Inhalte, Kinderpornografie oder illegale Downloads (Musik, Filme,...) toleriert, d.h. es auch im Umfeld des Links um das Thema geht und toleriert wird.

Ich würde mal dreist behaupten: Das ist hier nicht der Fall

Mir ist auch nicht bekannt, dass bisher jemand für veränderte Link-Inhalte verklagt wurde. Aber ich lasse mich da gerne belehren. Ist auch für mich relevant. Wisst ihr da mehr?

So einfach ist das nicht, Sebastian.

Aus dem Nähkästchen als Bloggerin geplaudert:

Ich habe in meinem Blog Linklisten. Und mir ist es mehr als einmal passiert, dass diese Blogs irgendwann von mir unbemerkt von den Ursprungsbesitzern verlassen und ebenso schleichend von anderen übernommen wurden. Klickt man dann auf den Link, hat der Blog zwar noch den gleichen Namen, aber total andere Inhalte, meistens mit kaufbarem Inhalt, der wenig mit dem ursprünglichen Thema zu tun hat. Da kann es sich z.B. um fettverbrennungsfördernde Tabletten handeln, nur als Beispiel. Aber ebenso kann es eben sein, dass dann doch auf einmal rechtsradikale Inhalte, Kinderpornographie o.Ä. dabei sind - was die neuen Besitzer dort schreiben, ist ja nicht beeinflussbar!

Und nur weil es dir nicht bekannt ist, ob jemand bisher für veränderte Link-Inhalte verklagt wurde, heißt es nicht, dass das nicht doch der Fall ist. Mein Vertrauen liegt da vollständig bei April, die da definitiv Ahnung hat.

Links sind ungünstig, weil:

a) ich keine Lust habe, eventuell irgendwann unbewusst für solche dubiosen Seiten indirekt Werbung zu machen
b) dafür ggf. am Fliegenfänger zu kleben (denn das bliebe ja mein Risiko, weil ich für diese Seite mit meinem Namen und Kragen stehe)

Und je mehr Links sich ansammeln, desto höher wird die Gefahr!
Da sind wir uns ja wohl einig.

_______________________________________________________________________________

Und ich möchte an dieser Stelle Kathi den Rücken stärken.

Es gibt für die Moderatoren so unglaublich viel zu lesen und ggf. zu kommentieren, da kann die Antwort auch mal knapper ausfallen. Gerade derzeit sind vereinzelte Moderatoren hier sehr, sehr eingespannt, weil andere fehlen. Da bin ich selbst ordentlich mitschuldig, denn ich glänze aus diversen Gründen viel zu sehr mit Abwesenheit - weiß aber, dass ich bald wieder feste mit dabei sein kann bzw. werde mir die Zeit dafür definitiv bereits jetzt nehmen, egal wie. Ja, ich habe ein schlechtes Gewissen deswegen.

Mein Dank an diese Moderatoren, ohne euch wäre ich definitiv aufgeschmissen!

Das geschriebene Wort ist und bleibt kompliziert, nie vergessen...


____________________________________________________________________


Sonne, auch ich würde deine Rezepte sehr vermissen. :(
Du bist doch eine meiner Lieblingskochkünstlerinnen. :x
Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind nur zu Infozwecken bestimmt und können nicht die Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. Back to Basics - ganz mein Ding :x https://lchf-plus.de/back-to-basics-dein-lchf-kurs/

sonne
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon sonne » 22. Oktober 2015, 14:42

Armer Kater Tiger, er wollte doch nur spielen =)) =)) .

Anna AG
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon Anna AG » 22. Oktober 2015, 22:03

Liebe Sonne

Bei mir haben beim Kochen der Tiger und die Musik gespielt. Danke für das Rezept. Das Essen hat wunderbar geschmeckt.

Ich hatte einen Rest Blumenkohlpuree von gestern. Das habe ich mit etwas Butter aufgewärmt. Passt! So brauchte ich zum Kochen kaum 5 Minuten.

Ich richte auch immer alles schön an. Dann esse ich noch bewusster. Ich bin mir inzwischen genau so viel Wert wie liebe Gäste. Ich überliste mich damit auch - es fällt weniger auf, wenn auf dem Teller etwas "fehlt" - z.B. die Kartoffel ;-)

An alle, die das Gericht auch nachkochen möchten:

Die Muscheln unbedingt nur ca. 30 Sekunden pro Seite scharf anbraten. Dann sind sie aussen golden und kross, das Innere zergeht aber auf der Zunge.

ssonnyy
Beiträge: 767
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon ssonnyy » 27. Oktober 2015, 11:25

Auf Bitte von Anna poste ich hier meine Variation des Selleriepürees, ich denke hier passt es am besten hin, auch wenn es kein Fisch mehr enthält.

Zutaten:
- 1 grosser Knollensellerie (Püree reicht vermutlich für 2 Personen, der Rest ist auf 1 Person ausgelegt)
- diverse Gewürze nach Geschmack
- 100g Bergkäse oder Käse nach Geschmack
- gewünschte Menge Butter
- 1 Ei
- 4 Scheiben dünner Bratspeck

Zubereitung:

1. Sellerie weichkochen, Speckscheiben im Ofen knusprig backen

2. Sellerie mit Butter, Gewürzen und Käse pürieren, einen Teil des Käse aufheben und anschliessend in kleinen Stücken zugeben. Währenddessen Spiegelei braten.

3. Anrichten: Püree in der Mitte, darauf das Spiegelei und drumherum die Speckscheiben. Bild, wie es aussehen könnte: https://instagram.com/p/9JqzxJkgiv/?tak ... nyys_world" onclick="window.open(this.href);return false;

Guten Appetit! ;)
Liebe Grüsse
Sonny
:)

mamalou
Beiträge: 321
Registriert: 4. Juli 2014, 13:58
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon mamalou » 27. Oktober 2015, 14:35

[quote="ssonnyy"]Auf Bitte von Anna poste ich hier meine Variation des Selleriepürees, ich denke hier passt es am besten hin, auch wenn es kein Fisch mehr enthält.

Vielleicht wäre es als eigenständiges Rezept unter "Beilagen" (oder so) einfacher zu finden als hier unter der Rubrik Fisch & Schalentiere?

Grüße
Bettina

ssonnyy
Beiträge: 767
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Selleriepüree und Jakobsmuscheln

Beitragvon ssonnyy » 27. Oktober 2015, 14:44

Ja, vielleicht schon...ich fands nur so einfach, dass es nicht unbedingt einen eigenen Thread benötigt...?
Liebe Grüsse
Sonny
:)


Zurück zu „Fisch & Schalentiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast