High-Protein-Brownie

Zurück zu „Nachtisch & Gebäck“


Benutzeravatar
Ove
Beiträge: 135
Registriert: 28. November 2016, 14:55
Status: Offline

High-Protein-Brownie

Beitragvon Ove » 25. September 2019, 19:29

Bild
Pro Portion ca. 1,3g KH, eifrei, mipro-frei - Herz, was willst du mehr :-D

OK, ich bin mir noch nicht sicher, wie ausgereift diese Rezept wirklich ist. :roll:
Und wahrscheinlich gibt es auch keinen LCHF-approved-Stempel.
Aber ich wurde explizit gefragt: https://forum.lchf.de/viewtopic.php?f=18&t=9997&p=457895#p457783
Oh cool, würdest du mir das Rezept für den Brownie verraten?
Na gut :-D


Das Rezept ist für ca. 6 Portionen.
Benötigt werden 2 Rührschüsseln, ein Handmixer und ein kleines flaches Backblech bzw. eine Brownieform (da der Teig kaum aufgeht und viel "Oberfläche" zum Backen braucht, damit die Feuchtigkeit entweichen kann).
Von Vorteil sind US-tablespoon und US-teaspoon, da sich mit ihnen etwas genauer abmessen lässt.

mind. 1 Stunde vorher: 3 EL Chia- oder Leinsamen mit 12 EL Wasser einweichen

1. Rührschüssel:
40g Kakaopulver (ich meine natürlich Back-Kakao)
150ml Kochendes Wasser
--> Mixen
150ml Kokosöl darin schmelzen lassen
(optional Vanille-Aroma, o.ä.)
15-20 Tropfen Stevia
--> Mixen

Inzwischen mal den Backofen auf 170°C vorheizen (Ober-Unterhitze)

2. Rührschüssel:
75g Erbsenproteinpulver ("natur" ohne Geschmackszusätze)
75g Hanfproteinpulver ("natur" ohne Geschmackszusätze)
75g Erythrit
1/2 TL Natron + 1/2 TL Weinstein (alternativ 1 TL Backpulver - Ich muss noch ausprobieren, ob dies überhaupt nötig ist.)
1/2 TL Salz
--> Mixen
Flüssige Zutaten aus 1. Rührschüssel dazugeben
eingeweichte Chia-/Leinsamen hinzugeben
--> Mixen

(evtl. bei Bedarf etwas Wasser ergänzen. Es sollte nichts krümeliges drin sein. Aber auch nicht zu flüssig werden.)

Dann den Teig auf dem Backblech verteilen und mindestens 35 Minuten backen.
An einem testweise reingestochenen Zahnstocher sollte allenfalls ein bisschen Teig kleben bleiben.

Dann gut abkühlen lassen. - Ich lasse den Kuchen vor dem Anschneiden über Nacht im Kühlschrank.

Einfrieren funktioniert gut, wenn man ihn länger aufbewahren möchte.

Ein Foto habe ich nicht da. - Vielleicht liefere ich das nochmal irgendwann nach.

Benutzeravatar
Christine
Beiträge: 3137
Registriert: 17. Juli 2017, 21:11
Status: Offline

Re: High-Protein-Brownie

Beitragvon Christine » 25. September 2019, 19:41

Cool Dankeschön! @};-
LG @};- %%- @};- %%-
Christine

Beginn 2.9.2018 mit
Hosengröße: 50/52
Gewicht: 127,7 kg
Abnehmen mit Fasten und LCHF nach Jason Fung und Krafttraining
Gewicht aktuell: 84,1 kg

Ziel: 62 Kilo

Benutzeravatar
Ove
Beiträge: 135
Registriert: 28. November 2016, 14:55
Status: Offline

Re: High-Protein-Brownie

Beitragvon Ove » 11. Oktober 2019, 19:11

Rechtzeitig mit der Kamera draufhalten ist nicht meine Stärke. :roll:


So sieht er aus, wenn er seit ca. 1 Stunde im Tiefkühlfach lag:
brownie-stueck.jpg
brownie-stueck.jpg (149.23 KiB) 44 mal betrachtet


Und so sieht er aus, wenn er fast aufgegessen ist: YMWHISTLE
brownie-rest.jpg
brownie-rest.jpg (158.49 KiB) 44 mal betrachtet


Zurück zu „Nachtisch & Gebäck“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste