Seite 11 von 13

Re: schwedischer Kladdkaka

Verfasst: 28. August 2014, 14:32
von basuka
Hehe, jo mach ich :)

Re: schwedischer Kladdkaka

Verfasst: 4. September 2014, 21:06
von schimmeline54
Am Wochenende habe ich diese Kladdkaka gebacken. Super lecker!!!
Ich hatte noch 100gr. gemahlene Mandel untergemischt und statt 2 Eier 3 genommen und dann in Muffinförmchen für 12 Minuten gebacken.
Lecker lecker lecker!!!!

Re: schwedischer Kladdkaka

Verfasst: 6. September 2014, 11:07
von Wagyu
Ich habe mich fast an das Rezept gehalten....
Also ich habe eine Prise Salz untergemischt, damit der Geschmack noch stärker rauskam.
Die Eier habe ich mit 2 El fast kochendem Wasser schaumig gerührt.
Das ganze auf sechs Muffinförmchen verteilt.
für mich gab es die mit Schlagsahne, die anderen bekamen Vanilleeis.
Legga. Die gibt es jetzt öfter an Festtagen...

Re: schwedischer Kladdkaka

Verfasst: 14. September 2014, 09:56
von basuka
So, nun ist mein Glaskuchen 3 Wochen alt und ich hab ihn probiert. Er ist noch oki so.

Re: schwedischer Kladdkaka

Verfasst: 18. Oktober 2014, 00:32
von Pumuckl
Wahnsinn! So lecker! Mit Sahne nochmal extra lecker! Ich habe auf meinen Kladdkaka Kokosflocken drauf gestreut. Und der ist ja auch noch so schnell gemacht.

Re: schwedischer Kladdkaka

Verfasst: 10. Dezember 2014, 19:11
von Plumeria
Ich hab's jetzt auch getan. :D Die Kladdkaka gebacken. :-D Köstlich, auch wenn ich die Leckerei natürlich etwas zu lange im Ofen hatte. Ich denke, das gibt es auch bei mir jetzt häufiger.

Vielen Dank für das Rezept an Nicole!

Re: schwedischer Kladdkaka

Verfasst: 10. Februar 2015, 19:54
von topolina53
IMG_3897 (640x640).jpg
IMG_3897 (640x640).jpg (162.43 KiB) 4367 mal betrachtet
habe ihn heute auch mal gebacken,- sehr läkkker :-D
Erinnert mich an "unsüße" American Brownies,- habe ihn in der Silikonbackform gebacken,- da entfiel das einfetten

Re: schwedischer Kladdkaka

Verfasst: 24. Februar 2015, 08:56
von EisTigerchen
Ich hab gestern auch mal Kladdkaka gebacken, den Teig allerdings noch mit etwas gemahlenen Mandeln abgebunden und Backpulver zugegeben, und in einer Minigugelhupf-Silikonform gebacken, ergab 20 kleine Gugelhüpfer. Heute morgen zwei davon mit Schlagsahne, Erdbeeren und einer Prise Zimt zum Frühstück. Yummy war das lecker. Der Rest ist im Froster gelandet, nach dem Motto: Aus den Augen, aus dem Sinn (bei mir klappt das wirklich :-D )

Vielen Dank für das Rezept

Re: schwedischer Kladdkaka

Verfasst: 7. März 2015, 15:58
von Dickmadame
Mein Mann hat 99% Schokolade erwischt. Kann das schmecken? :-?

Re: AW: schwedischer Kladdkaka

Verfasst: 7. März 2015, 17:09
von Charina
Kommt drauf an, wie sehr man geschmacklich schon umgestellt ist. Ich mache mir ja meine Schokolade nur noch selber und diese hat dann 100%. Mir schmeckt diese sehr gut, auch nicht zu bitter, backen tue ich auch völlig ohne Süße.

Aber für die meisten ist es mit 99% vermutlich zu herb.

*mit dem Handy geschrieben*