schwedischer Kladdkaka

Zurück zu „Nachtisch & Gebäck“


mira-mara
Status: Offline

Re: schwedischer Kladdkaka

Beitragvon mira-mara » 21. Juni 2010, 20:34

Wow - wirklich sehr hilfreiche Antworten, echt superklasse! Danke!

Übrigens, das deutsche Wort für innen ungaren Kuchen ist Klitschkuchen ;)

Benutzeravatar
petzinger
Beiträge: 2789
Registriert: 14. April 2011, 20:56
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: schwedischer Kladdkaka

Beitragvon petzinger » 9. Oktober 2011, 09:01

Hab das Rezept gestern mal ganz spontan ausprobiert. War innerhalb einer halben Stunde angerührt, gebacken, abgekühlt und sehr lecker. Mit einem Kleks Schlagsahne bestimmt noch besser. :D
Beginn am 18.08.2019 mit 91,7 kg
1. Ziel 82 kg
2. Ziel 72 kg
Dann mal schauen...

allesinbutter
Status: Offline

Re: schwedischer Kladdkaka

Beitragvon allesinbutter » 10. Oktober 2011, 01:51

Hab ich mir eben noch als Geburtstagsausklangskuchen gemacht, mit weniger Schokolade und Butter und einem Ei mehr, in Muffinförmchen. Und zu schnell gegessen, nämlich direkt zwei Stück und merke jetzt, wie viel das war. Börps. :oops:
Mein Fazit: Läcker! und: langsam genießen! Der Rest reicht mir bestimmt noch ein paar Tage.

Benutzeravatar
sola
Moderator
Beiträge: 3213
Registriert: 4. Januar 2011, 12:28
Status: Offline

Re: schwedischer Kladdkaka

Beitragvon sola » 20. Oktober 2011, 10:48

Gestern habe ich dieses Rezept nun auch endlich mal probiert.

Ich habe 85%ige Schokolade genommen und gehobelte Mandeln drüber gestreut. Das Ganze dann in einer Silikon-Kastenform gebacken.
Sieht köstlich aus und schmeckt auch so ;)

Ich bekomme folgende Werte für den gesamten Kuchen raus:
6737 KJ (1609 kcal)
Fett 157,4 g
Kohlenhydrate 25 g
Protein 28,9 g

7 Stücke habe ich daraus geschnitten, somit ergibt sich pro Stück:
962 KJ (230 kcal)
Fett 22,5 g
Kohlenhydrate 3,6 g
Protein 4,1 g
Skaldeman 2,9

Ich hoffe sehr, dass es auch zulässig ist, ein Stück davon zum Frühstück zu essen - das habe ich nämlich neben 2 Spiegeleiern auf Bacon und einem Sahnekaffe heute gefrühstückt :oops:

LG
Sola
----------
LCHF seit 2011
www.LCHF-Shop.de

Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

kirsche
Beiträge: 43
Registriert: 10. Oktober 2011, 10:29
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: schwedischer Kladdkaka

Beitragvon kirsche » 20. Oktober 2011, 13:52

Ich hoffe sehr, dass es auch zulässig ist, ein Stück davon zum Frühstück zu essen - das habe ich nämlich neben 2 Spiegeleiern auf Bacon und einem Sahnekaffe heute gefrühstückt :oops:

LG
Sola[/quote]


Du schreibst doch "neben" Sola, wo soll da das Problem sein, wenn die Spiegleier mit dem Bacon neben lagen :lol: :lol: Sorry, bin heute irgendwie besonders komisch :lol: Muss daran liegen, dass ich mich rundum wohl fühle - bei euch mit lchf

LG Kirsche

Emma
Status: Offline

Re: schwedischer Kladdkaka

Beitragvon Emma » 20. Oktober 2011, 14:17

Wir sind halt ne klasse Community....... :lol: :lol: :lol: Wohlfühlfaktor......


Aber den klasse Kladdkaka habe ich auch schon gemacht.....und auch ab und zu ein dünnes Stück "neben" den Spiegleiern, dem Quark und den Himbeeren zum Frühstück verputzt......er ist so was von klasse!!

Ichmach die doppelte Ration vom Rezept, und fülle es in 12 Muffinförmchen.....so kann ich auch mal ein halbes Muffin verzehren....nur so für n gout.....

Benutzeravatar
sola
Moderator
Beiträge: 3213
Registriert: 4. Januar 2011, 12:28
Status: Offline

Re: schwedischer Kladdkaka

Beitragvon sola » 20. Oktober 2011, 14:33

Also ich finde, 1/7 von dem Grundrezept ist schon reichlich - mehr würde ich, glaube ich, auch gar nicht schaffen... ;)
----------
LCHF seit 2011
www.LCHF-Shop.de

Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Emma
Status: Offline

Re: schwedischer Kladdkaka

Beitragvon Emma » 20. Oktober 2011, 14:35

Da stimmt, Sola.....ich habe aber meinen GöGa da, der so Zeugs liebt......deshalb habe ich es auf 12 Muffinförmchen verteilt, und wir teilen uns dann immer 1 ! Das reicht für Beide zum Esprsso...und ich habe 6 eingefroren......


Im Übrigen hat zuviel davon - bei mir - ein leicht obstitative Wirkung gehabt.... :lol: :lol: :lol: :lol: :oops: :oops: :oops: :shock: *schäm*

Jule
Beiträge: 32
Registriert: 24. September 2011, 08:51
Status: Offline

Re: schwedischer Kladdkaka

Beitragvon Jule » 22. Oktober 2011, 13:36

hmmm, gerade habe ich das Rezept mit 85%tiger Schokolade gemacht und in 16 kleine Papierförmchen gefüllt. Wie kleine Pralinen. 6 Min backen waren da wohl ein Tick zu lang. Trotzdem bin ich mit dem Ergebnis sehr zu frieden.

Benutzeravatar
püppchen
Beiträge: 3574
Registriert: 16. Oktober 2011, 12:23
Wohnort: Klagenfurt
Status: Offline

Re: schwedischer Kladdkaka

Beitragvon püppchen » 26. Oktober 2011, 11:18

ausprobiert, für gut befunden!!!! LECKER!!!!


Zurück zu „Nachtisch & Gebäck“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste