Kokospralinen (Bounty)

Zurück zu „Nachtisch & Gebäck“


Benutzeravatar
Maestra
Beiträge: 849
Registriert: 27. Juli 2014, 20:43
Status: Offline

Kokospralinen (Bounty)

Beitragvon Maestra » 21. August 2014, 16:58

Ich wurde gerade gebeten, das Rezept für meine größte Schwäche "Bounty" aufzuschreiben! :D

Die "Bountys" gehen sehr schnell und lassen sich auch in kleinen Mengen noch zubereiten. So kommt man nicht in Gelegenheit, sich den Wanst vollzuschlagen. :lol:

- 80 g Kokosöl
- 65 ml Kokosmilch


vorsichtig zusammen in der Micro oder Wasserbad erwärmen, bis das Kokosöl geschmolzen ist

- 100 g Kokosraspeln hinzugeben und ordentlich verrühren

Die dicke klebrige Masse nun in gewünschte Portionen teilen und auf einen Teller drapieren. Ich mache kleine Taler draus.

- 30 g schwarze Schoki (85%ige)
erwärmen

und dünn auf die Taler gießen/streichen. Ab in den Kühlschrank und durchkühlen lassen. =p~


Ein Stück, so groß wie mein Daumen hat ungefähr 20g und die Nährwerte sind: 112 kcal – 11,2 g Fett – 1,2 g KH – 0,6 g Eiweiß
02.01.2019 Restart LCHF
Startgewicht: 96,6 kg / 163 cm
1. Etappenziel: unter 90 kg / erreicht 27.05.2019
2. Etappenziel: 15 Kilo weg / erreicht 01.11.2019
3. Etappenziel: unter 80 kg
eigentliches Ziel: ca. 75 kg

Benutzeravatar
Maestra
Beiträge: 849
Registriert: 27. Juli 2014, 20:43
Status: Offline

Re: Kokospralinen (Bounty)

Beitragvon Maestra » 21. August 2014, 17:00

Achso ... manchen mögen es süßer ... dann sollte man es halt noch mit Xucker oder sowas süßen. Ich persönlich verzichte aber soweit es geht darauf und finde die Kokosmilch in Verbindung mit den Kokosraspeln und der dünnen Schicht Schoki süß genug. :)
02.01.2019 Restart LCHF
Startgewicht: 96,6 kg / 163 cm
1. Etappenziel: unter 90 kg / erreicht 27.05.2019
2. Etappenziel: 15 Kilo weg / erreicht 01.11.2019
3. Etappenziel: unter 80 kg
eigentliches Ziel: ca. 75 kg

Ghislaine
Status: Offline

Re: Kokospralinen (Bounty)

Beitragvon Ghislaine » 21. August 2014, 17:34

DANKE, wird direkt ausprobiert - ich liebe Bounty :x

Ghislaine
Status: Offline

Re: Kokospralinen (Bounty)

Beitragvon Ghislaine » 21. August 2014, 18:26

Sooo... weil ich durch GöGa bei allem kokosnussigen ziemliche Nahrungskonkurrenz habe, wurde gleich eine ganze 200gr. Tüte Kokosraspeln geschlachtet, also doppelte Menge :D
Mein Versuch die weiche Masse irgendwie freestyle zu formen ist allerdings gescheitert, da kam mir der Geistesblitz mit einer Eiswürfelform (hab leider nur eine) und der Rest der Masse wurde in Silikon Muffin-Förmchen gefüllt, das gibt dann etwas größere 1cm hohe Scheiben.
Nun harre ich der Dinge bis die Masse kalt/fest ist, dann kommt die Schoki drübber - ich werde berichten =p~

EssIchSoBinIch
Status: Offline

Re: Kokospralinen (Bounty)

Beitragvon EssIchSoBinIch » 21. August 2014, 18:30

Hoffentlich gibt's keine Meuterei auf der ......äh wegen Bounty......wenn's nämlich
plötzlich wieder leergefuttert und nix mehr da ist... :lol:

Benutzeravatar
düsseldomi
Beiträge: 113
Registriert: 28. Juni 2014, 19:44
Wohnort: Am schönen Rhein
Status: Offline

Re: Kokospralinen (Bounty)

Beitragvon düsseldomi » 21. August 2014, 19:53

*Haken für Rezept zum Testen hier reinmach* :D

Danke!

Ghislaine
Status: Offline

Re: Kokospralinen (Bounty)

Beitragvon Ghislaine » 22. August 2014, 11:16

OMG sind die lecker, wirklich wie Bounty nur viel gesünder :D =p~ =p~ =p~
Meine Idee mit der Eiswürfelform war aber leider nicht so der Bringer, denn auch aus dem Kühlschrank war die Kokosmasse da nur schwer wieder rauszubekommen.
Ich hab die Eiswürfelform schließlich kurz in heißes Wasser gestellt und umgedreht, so lösten sich die Teile gut raus, waren aber wieder weich, also nicht wirklich optimal.
Die Silikon-Muffin-Formen waren ideal, da hab ich die Kokosmasse ca. 1cm hoch eingefüllt und dann in den Kühlschrank gestellt. Danach lassen sich die Kokos "Scheiben" prima entnehmen und dann mit Zartbitterschoki überziehen.
Von GöGa auch für oberlecker befunden - dickes DANKE für das geniale Rezept !

Benutzeravatar
Maestra
Beiträge: 849
Registriert: 27. Juli 2014, 20:43
Status: Offline

Re: AW: Kokospralinen (Bounty)

Beitragvon Maestra » 22. August 2014, 11:38

Freut mich, dass es schmeckt! :D

Ich bin manchmal ganz faul und schmiere die Masse einfach komplett so 1-2 cm dick auf einen Teller. Dann Schoki drüber, ab in den Kühlschrank und anschließend in Stücke schneiden. Geht auch, sieht nur nicht so cool aus ;-)
02.01.2019 Restart LCHF
Startgewicht: 96,6 kg / 163 cm
1. Etappenziel: unter 90 kg / erreicht 27.05.2019
2. Etappenziel: 15 Kilo weg / erreicht 01.11.2019
3. Etappenziel: unter 80 kg
eigentliches Ziel: ca. 75 kg

Benutzeravatar
Flämmchen
Beiträge: 555
Registriert: 28. Juli 2014, 13:51
Status: Offline

Re: Kokospralinen (Bounty)

Beitragvon Flämmchen » 22. August 2014, 19:20

Oh man, so einen Bounty-Taler haut ja heftig rein - nach einem bin ich schon wieder satt :lol:

Hab sie in Silikon-Florentiner-Förmchen gemacht (ich mag die Dinger einfach). Förmchen zuerst mit Schoko bestrichen, gefüllt, gekühlt und dann oben bestrichen. Echt toll.

Waren am Ende 12 Stück, weil ich irgendwie das Öl nicht richtig schätzen konnte. Kann man die einfrieren? Oder ernähre ich mich die nächsten Tage nur von den Talern? :?:
Dateianhänge
Kokostaler.jpg
Kokostaler.jpg (74.85 KiB) 7288 mal betrachtet

Benutzeravatar
Rubicon
Beiträge: 1870
Registriert: 22. Februar 2014, 23:43
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Beitragvon Rubicon » 23. August 2014, 20:55

Danke für das Rezept :)

Ich hab's gerade ausprobiert - und den Fehler gemacht, die doppelte Menge zu nehmen... war wohl ein bisschen viel! Aber das las sich nach so wenig, also dachte ich "wenn schon denn schon". Hmpf... Aber lecker sind sie!


Zurück zu „Nachtisch & Gebäck“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste