Knusprige Zimtwaffeln

Zurück zu „Nachtisch & Gebäck“


ChillySue
Beiträge: 410
Registriert: 15. Juli 2014, 16:07
Wohnort: Saarland
Status: Offline

Knusprige Zimtwaffeln

Beitragvon ChillySue » 4. Dezember 2014, 09:43

Bild
Gestern habe ich ein Rezept für Zimtwaffeln getestet, abgewandelt nach einem "normalen", weil ich im Netz nicht fündig geworden bin. Es hat auf Anhieb funktioniert! Jetzt duftet meine ganze Wohnung sowas von unglaublich gut...! :x

Zimtwaffeln

6 Eier, mittelgroß
250 g Butter, weich
200 g Erythritol (oder andere Süße)
Vanille (Mark einer Schote oder Aroma*)
400 g Mandelmehl
1 Fl. Rumaroma
2 EL Zimt (mindestens!!)
1 Messlöffelchen Bindobin**

Eier, Butter und Erythritol schaumig schlagen, bis das Erythritol sich gelöst hat. Alle anderen Zutaten mit dem Knethaken oder per Hand unterkneten. Den Teig zu Rollen formen und evtl. kurz kalt stellen falls er klebt. Waffeleisen aufheizen, Teig zu Kugeln formen und im Waffeleisen ausbacken (gut zupressen, dann werden sie schön dünn!). Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und dann direkt in eine Metalldose legen.

Wem die Waffeln dann nicht süß genug sind (mir ging es so)- ich hab im heißen Zustand noch ein bisschen Erythritol mit Vanille drüber gesiebt, das löst sich dann noch.

Viel Spaß damit- ich freu mich jetzt schon, heute nach der Arbeit in meine duftende Wohnung zurück zu kommen :D !

Bild

Wie man sieht habe ich die Teigdosierung noch nicht so richtig im Griff... ;-)

*Ich hab ein Päckchen aus dem Bioladen genommen, in dem nur das Mark drin ist ohne Zucker o.ä.
**weiß nicht ob das nötig war, aber es hat mal nichts geschadet

Benutzeravatar
Pinselchen79
Moderator
Beiträge: 5518
Registriert: 17. Oktober 2012, 17:56
Wohnort: nahe Köln
Status: Offline

Re: Knusprige Zimtwaffeln

Beitragvon Pinselchen79 » 4. Dezember 2014, 10:12

Erst nachdem du immer von Zimtwaffeln gesprochen hast, habe ich danach geschaut.
Wusste vorher gar nicht, dass es da spezielle Waffeleisen für gibt.
Sind die richtig knusprig geworden oder werden die auch normalerweise nicht so?
Ich dachte immer, du suchst ein normales Waffelrezept mit Zimt drin.
In einem normalen Waffeleisen werden die wahrscheinlich total anders, oder?
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
~97kg

ChillySue
Beiträge: 410
Registriert: 15. Juli 2014, 16:07
Wohnort: Saarland
Status: Offline

Re: Knusprige Zimtwaffeln

Beitragvon ChillySue » 4. Dezember 2014, 11:41

Öh- müsste man mal testen... :-? Ich denke da werden sie nicht so hart. Die Mandelmuß-Variante wird jedenfalls mal im normalen Eisen viel weicher und fluffiger als im Zimtwaffeleisen (das presst die ja ganz dünn), ich glaub der 2. Teig ist für's normale Waffeleisen aber nicht so geeignet (ist fast wie Mürbeteig).

Die Version 2 ist richtig krachig geworden, ich hoffe ganz, ganz stark, dass die in der Dose auch so bleiben! Dann wären sie genau so, wie ich "normale" Zimtwaffeln auch immer am liebsten hatte. Dünn und knackig. Aber das ist ja ne regelrechte Glaubensfrage- gibt ja Leute, die essen die lieber weich (ich glaub bei den "Normalen" hängt das vom Rezept ab...!?). Dann ist wohl Version 1 besser.

So ein Waffeleisen hat sich meine Mama früher immer von der Nachbarin geliehen. Mittlerweile hat sie selbst eins (das allerdings mein Bruder in Beschlag hat) und meins stammt jetzt von ner Kollegin... wenn du die testen willst frag mal rum- irgendjemand in der Umgebung hat sicher eins im Keller stehen- vermutlich sogar relativ unbenutzt ;-)

LiHü
Beiträge: 23
Registriert: 10. Januar 2015, 22:30
Status: Offline

Re: Knusprige Zimtwaffeln

Beitragvon LiHü » 17. Februar 2015, 13:24

Hallo!
Das hört sich toll an!
Da muss ich mir wohl ein Zimtwaffeleisen zulegen :)

Aber du sprichst von 2 Versionen??
Ich sehe hier nur eine?

Liebe Grüsse,

Lisa

ChillySue
Beiträge: 410
Registriert: 15. Juli 2014, 16:07
Wohnort: Saarland
Status: Offline

Re: Knusprige Zimtwaffeln

Beitragvon ChillySue » 18. Februar 2015, 09:29

Hi Lisa!

Ich hatte vorher noch ne andere getestet (im Tagebuch) und nicht in die Rezepteecke gestellt, weil's eigentlich nichts "neues" war: Es war eine Abwandlung der Mandelmuß-Waffeln. 1 Ei + 1 EL Mandelmuß (die Menge einfach entsprechend hochrechnen), ordentlich Zimt rein und evtl. bisschen Süße- der "Brei" kommt dann auch ins Waffeleisen. War auch sehr lecker (Bewertung siehe oben :D ).
Das hier gepostete Rezept ist also besagte Version 2, die meiner Meinung nach wesentlich "zimtwaffliger" war- dafür gehen die anderen viel schneller.

LG, Sue

LiHü
Beiträge: 23
Registriert: 10. Januar 2015, 22:30
Status: Offline

Re: Knusprige Zimtwaffeln

Beitragvon LiHü » 10. März 2015, 11:35

Huch, da hab ich deine Antwort ganz verpasst :)

Vielen Dank für die Erklärung :)

Wir ziehen bald um und ich habe schon eine ellenlange Liste an neuanzuschaffenden Küchengeräten, das Zimtwaffeleisen ist nun auch mit drauf :D

Liebe Grüsse,

Lisa


Zurück zu „Nachtisch & Gebäck“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste