Milchprodukte - ja oder nein

Zurück zu „Low Carb High Fat - Forum für ernährungsbewusste Leute“


Herzlich willkommen im LCHF-Forum!
Benutzeravatar
NZdreamer
Beiträge: 7
Registriert: 28. Februar 2017, 07:48
Wohnort: Rheinhessen
Status: Offline

Milchprodukte - ja oder nein

Beitragvon NZdreamer » 16. März 2017, 08:22

Hallo Ihr Lieben,

ich hätte da mal eine Frage an euch, und zwar wollte ich mal wissen wie "genau" Ihr es mit den Milchprodukten nehmt, da diese ja eher bedingt geeignet sind für das strikte LCHF.

Habe das Problem, dass ich nicht so genau einschätzen kann, wie viel ich davon essen kann. Esse jetzt nicht jeden Tag Milchprodukte, aber so jeden 2ten Tag kommt an die Sauce/Suppe etc. schon ein bisschen Sahne, Creme Fraiche, ... . Käse esse ich so zum Beispiel momentan schon mal gar nicht mehr. Ich weiß nicht so was ich darf und was nicht. :(

Gibt es auch Leute hier die wirklich komplett auf die Milchprodukte verzischten?

Ich freue mich auf eure Antworten.

LG

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1429
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Status: Offline

Re: Milchprodukte - ja oder nein

Beitragvon KungFuPanda » 16. März 2017, 08:58

Liebe NZdreamerIN,

unsere liebe "FrolleinX" hatte es Dir ja schon ziemlich gut geschrieben:
...
Milchprodukte sind nicht verboten, hemmen jedoch bei einigen Personen die Abnahme, weshalb man sie in Maßen genießen sollte oder weglassen sollte, wenn man feststellt, dass man dazu gehört. Milchzucker (v.a. in Milch - je weniger Fett ein Milchprodukt hat umso mehr Milchzucker) kann zudem bei einigen Heißhunger auslösen. Auch das ist sehr individuell.
Ich glaube, das Wesentliche in dieser klugen Antwort ist: es ist unterschiedlich.
Bei manchen beschleunigt Quark die Abnahme, bei anderen stagniert das Gewicht - bei mir ist es leider so, dass ich Heißhunger drauf kriege und immer mehr davon brauche. Andere sind satt und zufrieden nach Sahnequark und können nach 2 EL aufhören.
Ich zitiere FrolleinX´s Antwort, um Dir zu signalisieren, dass es kein "Verbot" oder "Gesetz" gibt; Du kannst es selbst herausfinden und wirst an Dir beobachten (Versuch macht kluch), wie Dein Stoffwechsel reagiert, wenn Du einmal die Sahne weglässt oder einen Tag ohne Milchprodukte ausprobierst - und dann wieder andersherum.

Insgesamt würde ich sagen, die wirklich fetten Milchprodukte sind weniger Blutzuckerschwankungs-trächtig als die mageren. Also fetter Käse, fetter Quark, Sahne, Schmand, Creme fraiche: das verwenden viele hier. Butter sowieso :)
Einige beobachten aber, dass sie alle Mipros außer Butter besser weglassen.
Es kommt auch immer darauf an, wodurch man zB Sahne ersetzen kann, also ob Du es hinkriegst, sie nicht so sehr zu vermissen - also so zu kochen, dass es doch gut schmeckt und Du Dich gar nicht so sehr darauf konzentrieren "musst", was Du weglässt.
Also wenn Du einigermaßen "alles" verträgst, bietet LCHF ja sehr viele Möglichkeiten, finde ich :)

ich würde wahnsinnig gerne Quark essen und Hüttenkäse und Käse und alles dieses, aber ich selbst kann dann leider nicht mehr aufhören und außerdem kriege ich Migräne davon, weil ich auf Tyramin reagiere, das darin bei der Herstellung entsteht.
Zum Glück haben viele aber nicht diese Probleme!
Also probiere es vorsichtig und aufmerksam aus! :)

Benutzeravatar
MimiHase
Beiträge: 2462
Registriert: 27. Oktober 2016, 15:50
Wohnort: Trier
Status: Offline

Re: Milchprodukte - ja oder nein

Beitragvon MimiHase » 16. März 2017, 12:01

Ich habe für mich festgestellt, dass ich mit Sahnejoghurt zum Frühstück, sehr gut klarkomme und weiter abnehme. Aber Käse nehme ich nur zum überbacken so 1-2 Mal die Woche und zum Frühstück mal so ein 10g Stück. Sahne kommt bei mir nur ein kleiner "Schwupp" an die Salatsoße.

Sonst keine MiPros, es ist wie KungFuPanda schon schrieb, unterschiedlich. Probier doch mal wenn du möchtest für ein paar Tage sie wegzulassen und schau wie es dir damit ergeht, tut ja eigentlich nicht weh.... ;)
Viele Grüße MimiHase

"Ein Tropfen hebt den Ozean an." (James Gurney)%%- %%-

Beginn mit LCHF am 30.10.2016 mit 150,6 kg derzeit 96,7 kg

Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6104
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: Milchprodukte - ja oder nein

Beitragvon GrannyRose » 16. März 2017, 12:11

Ich entstamme sowohl mütterlicher- als auch väterlicherseits einer Ahnenreihe von Kleinbauern, die immer auch Milchvieh hielten und wuchs von klein auf mit frischer Rohmilch und vollfettem Käse und Butter auf und war bis zur Pubertät eher untergewichtig. Dies änderte sich dann auch durch das Hören auf Diätratschlöge anderer, die Margarine, Magerquark, etc. empfahlen, die ich dann unbeabsichtigt mit zu viel untergelegtem Brot aß und einen langsamen Einstieg in eine typische Jojo-Achterbahnkarriere begann, die bei 120kg endete und nur mittels LC und Bewegung langsam in die andere Richtung gewendet werden konnte ...

Durch den Umstieg auf LCHF im letzten Jahr habe ich eigenverantwortlich fast täglich auch wieder Sahnequark, Crème fraîche, vollfetten Schafs-, Ziegen- und Kuhmilchkäse (auch Camembert und Brie) auf meinem Speiseplan et voilà seit Ende Oktober 2016 fiel mein Gewicht von 103 auf 86,1 kg :ymparty:
freundliche Grüße von GrannyRose

“Ich könnte manchmal vor Glück eine ganze Allee von Purzelbäumen schlagen.“ Heinz Erhardt

learning-connecting-healing-fastening :-BD

Duftrausch
Beiträge: 2249
Registriert: 7. Februar 2014, 10:17
Wohnort: Mannheim
Status: Offline

Re: Milchprodukte - ja oder nein

Beitragvon Duftrausch » 16. März 2017, 13:21

bei mir gehen Milchprodukte nicht. Nicht nur wegen des Abnehmens, habe mit Leaky Gut Syndrom zu tun, ein Auslöser ist Gluten, aber anscheinend auch die Milchprodukte. Ich kann also jedem nur raten, es ruhig mal auszuprobieren, was passiert, wenn man mal drei Monate komplett verzichtet.
-30

Benutzeravatar
Shenana
Beiträge: 1640
Registriert: 17. Juni 2011, 19:37
Wohnort: Hessen/Landkreis Gießen
Status: Offline

Re: Milchprodukte - ja oder nein

Beitragvon Shenana » 16. März 2017, 15:10

ja, ich verzichte auf Mipros so weit es geht. Ersatzweise verwende ich Kokosmilch.



Gruss Shenana

Rubinchen
Beiträge: 940
Registriert: 7. Juni 2016, 08:03
Status: Offline

Re: Milchprodukte - ja oder nein

Beitragvon Rubinchen » 16. März 2017, 15:32

Ich komme zum Glück sehr gut mit Milchprodukten zurecht. Alles andere wäre bei mir - dem bekennenden Käse-Junkie - auf Dauer auch fatal gewesen! Ich esse täglich Käse, meistens Sahne und häufig auch Mascarpone und Creme Fraiche. Damit habe ich keine Probleme. Joghurt und Quark meine ich hingegen und auf Milch verzichte ich konsequent, das hat mir alles zu viele KH.
Start 05/16 mit 98kg bei 1,68m
Ziel - 58kg - erreicht 01/18
Gesamtabnahme: 40kg


2018 durch rückblickend unnötige Experimente wieder auf 69kg zugenommen.

Seit November 2018 wieder zuckerfrei!
Gewicht im Februar 2020: 63kg

Benutzeravatar
NZdreamer
Beiträge: 7
Registriert: 28. Februar 2017, 07:48
Wohnort: Rheinhessen
Status: Offline

Re: Milchprodukte - ja oder nein

Beitragvon NZdreamer » 16. März 2017, 15:57

Vielen Dank für eure Tipps. :)

Irgendwie bin ich immer noch in dem Gedanken drin, dass ich einen Plan benötige, an den ich mich halten kann, aber vielleicht sollte ich es wirklich einfach ausprobieren & beobachten.

Zum Glück greife ich schon zu den Vollfett Produkten - obwohl dies anfangs etwas seltsam für mich war. Wo man doch sonst immer fettarme Produkte gegessen hatte.

steffi32
Beiträge: 23
Registriert: 5. April 2017, 10:33
Status: Offline

Re: Milchprodukte - ja oder nein

Beitragvon steffi32 » 6. April 2017, 15:03

Ich bin gegenüber Milch mittlerweile sehr skeptisch, habe vor einigen Monaten eine sehr gute Reportage über die Milch in Europa gesehen und seither meide ich Milchprodukte in einem sehr großen Bogen. Die Milch ist seit Ende der 80er keine richtige Milch mehr... verursacht durtzende Krankheiten, ic will nict zu sehr ins detail gehen, am besten schaut ihr es euch selbst in der ARTE Mediathek an: LINK DEFEKT - ENTFERNT - SUDDA

es geht nur ums Geld, wie immer :roll:


Zurück zu „Low Carb High Fat - Forum für ernährungsbewusste Leute“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast