Geduld und Dankbarkeit?

Zurück zu „Low Carb High Fat - Forum für ernährungsbewusste Leute“


Herzlich willkommen im LCHF-Forum!
stefff
Beiträge: 21
Registriert: 27. Mai 2017, 13:33
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Geduld und Dankbarkeit?

Beitragvon stefff » 28. Juli 2017, 11:22

Hatte jetzt eine (gefühlt ewige) Phase der Stagnation, eigentlich drei Wochen. Heute morgen ein neues Tief bei 135 kg, das sind minus 45 kg seit Ende September 2016.

Eigentlich musste man doch froh und dankbar sein nicht? Als Mann von 180 kg konnte ich nicht

- mehr als 2 Bushaltestationen weit gehen, heute komm' ich da kaum mehr an eine Grenze, eine halbe Stunde oder mehr ist gar kein Problem.
- vernünftig aus meiner Balkon-Liege (oder einem tiefen Sofa aufstehen) aufstehen, heute kein Problem.
- meine Schuhe binden oder Schuhe anprobieren im Laden (echt peinlich), heute kein Problem.
- mehr als eine Etage Treppen steigen, heute gehen locker drei.

Mein Blutdruck hat sich mit Tablette von 145 zu 95 auf 130 zu 80 ohne Tablette verbessert. Ich brauch' nur noch im Sommer gelegentlich eine Wassertablette, früher täglich. Dass ich mit 52 Jahren keine weiteren gesundheitlichen Probleme habe, ist ein Segen...

Ich brauche nichts Süßes mehr, bin ausgeglichen, weniger frustriert (dafür werde ich etwas eitel :ymblushing: ). Meine Ärztin ist auch glücklich.

Für mich kommt eine Rückkehr zu mehr als 20 g KH täglich nicht mehr in Frage, ist also egal, ob ich langsam oder schnell abnehme, nicht? Trotzdem bleibe ich ungeduldig, ich bin schon komisch...
September 2016: ca. 180 kg :ymsick:
August 2018: 89,8 kg =))

Benutzeravatar
BerndH
Beiträge: 32
Registriert: 25. Oktober 2015, 17:07
Status: Offline

Re: Geduld und Dankbarkeit?

Beitragvon BerndH » 28. Juli 2017, 12:08

Wow 45 Kilo ist schon ne Hausnummer. Ich möchte unsere Ernährungsform auch nicht mehr missen.
viel Spaß und Erfolg weiterhin
Gruß Bernd
-35 kg

badera
Status: Offline

Re: Geduld und Dankbarkeit?

Beitragvon badera » 28. Juli 2017, 14:00

Wieso Dankbarkeit mit Fragezeichen? Du hast 45kg runter und bist weiter auf dem richtigen Weg. :-BD

Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6104
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: Geduld und Dankbarkeit?

Beitragvon GrannyRose » 28. Juli 2017, 15:14

Ach Steff, das mit der Ungeduld kenne ich auch, allerdings merke ich, dass sie mich meistens ausbremst (Cortisol?) :-?

Wenn ich die Ungeduld bei mir hierr und da mal wieder bemerke, hilft mir auch das innerliche Listen und das Dankbarsein für alles schon Erreichte um wieder positiver und optimistischer zu denken und plötzlich wird es - auch auf der Waage - wieder ein Stückchen leichter :)
freundliche Grüße von GrannyRose

“Ich könnte manchmal vor Glück eine ganze Allee von Purzelbäumen schlagen.“ Heinz Erhardt

learning-connecting-healing-fastening :-BD

Benutzeravatar
Shenana
Beiträge: 1640
Registriert: 17. Juni 2011, 19:37
Wohnort: Hessen/Landkreis Gießen
Status: Offline

Re: Geduld und Dankbarkeit?

Beitragvon Shenana » 28. Juli 2017, 16:26

ich würde hier auch unbedingt ein Ausrufezeichen setzen :-!
stefff
Ich brauche nichts Süßes mehr, bin ausgeglichen, weniger frustriert (dafür werde ich etwas eitel :ymblushing: ).
Da hast Du auch allen Grund dazu und es wird noch besser werden wenn Du diesen Weg weiter verfolgst .

Es macht mich immer sehr glücklich wenn ich solche Statements lese. Vor allem deshalb, weil man mit LCHF auf
natürliche Art und Weise seine Gesundheit selbst steuern kann. Man überläßt sein Schicksal nicht nur den Ärzten und
einer korrumpierenden Pharmaindustrie.

Weiter so stefff !

Gruss shenana

Benutzeravatar
Miamia
Beiträge: 117
Registriert: 27. Juni 2017, 22:13
Wohnort: Ruhrgebiet
Status: Offline

Re: Geduld und Dankbarkeit?

Beitragvon Miamia » 28. Juli 2017, 20:54

Da hast du ja schon eine Menge Kilos abgeworfen, wenn ich das richtig überschlage, waren das pro Monat 5 kg! :-D

Gratulation und ganz viel Respekt! :ymparty:
Liebe Grüße,
Miamia

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1429
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Status: Offline

Re: Geduld und Dankbarkeit?

Beitragvon KungFuPanda » 28. Juli 2017, 22:13

Gratulation! :ymhug: :ymhug: :ymhug:
das ist ja großartig - ich bin total beeindruckt und freue mich mit Dir!

marchefox
Beiträge: 12
Registriert: 19. September 2017, 12:25
Status: Offline

Re: Geduld und Dankbarkeit?

Beitragvon marchefox » 25. September 2017, 09:36

Ja super! Das geht ja rund ! Wünsche dir auf jeden Fall weiterhin alles Gute!

(Hoffentlich klappt es bei mir auch mal *hust*)

d´Conny
Beiträge: 95
Registriert: 21. September 2017, 12:28
Wohnort: südlich von München
Status: Offline

Re: Geduld und Dankbarkeit?

Beitragvon d´Conny » 26. September 2017, 21:07

Ja wahnsinn! Herzlichen Glückwunsch, da ist ja ein Hausnummer - 45 kg.

Und wenn man sich mal so vor Augen führt, welche positiven Entwicklungen das genommen hat. Toll!
Lieben Gruß,

d´Conny :-B

Wer immer das tut, was er bereits kann, wird auch immer bleiben, was er bereits ist.


Zurück zu „Low Carb High Fat - Forum für ernährungsbewusste Leute“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste