Persönlicher Bereich - unsichtbar für Nicht-Mitglieder

Zurück zu „Low Carb High Fat - Forum für ernährungsbewusste Leute“


Herzlich willkommen im LCHF-Forum!
CinderellaSommer
Beiträge: 1
Registriert: 2. Juli 2016, 11:17
Status: Offline

Re: Persönlicher Bereich - unsichtbar für Nicht-Mitglieder

Beitragvon CinderellaSommer » 2. Juli 2016, 18:06

hi, ich sage auch danke von Herzen!!

Bin seit 4 Monaten dabei und happy!!!

und lerne ständig dazu,,,,,

es lohnt sich definitiv, mir gehts viel besser !!!

Benutzeravatar
eka55
Moderator
Beiträge: 6481
Registriert: 4. November 2014, 23:50
Wohnort: Bremen
Status: Offline

Re: Persönlicher Bereich - unsichtbar für Nicht-Mitglieder

Beitragvon eka55 » 3. Juli 2016, 08:00

Herzlich Willkommen hier bei uns und wie schön, dass du so gut zurecht kommst. wenn Fragen auftauchen melde dich einfach im Bereich Vorstellen. Da liest ganz sicher jemand von den Mitgliedern mit und meldet sich schnell bei dir. :ymhug:
www.deinlchf.de und Dein LCHF bei FB

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind nur zu Infozwecken bestimmt und können nicht die Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen.

Benutzeravatar
Reini
Beiträge: 12
Registriert: 12. April 2017, 12:10
Status: Offline

Re: Persönlicher Bereich - unsichtbar für Nicht-Mitglieder

Beitragvon Reini » 12. April 2017, 19:18

Kann das mit dem Gewicht-Nicht -Halten-Können leidvoll nachvollziehen! Bei knapp 1,90 geht "man" halt schnell mal gut über 1oo kg, aber Wohlfühlen geht i d Tat anders. Mich hat High Fat auch stabiler gemacht i d Schwankungen und v a auch echt signifikant abnehmen lassen. Ich war demzufolge lang ersehnt glücklich, doch nun spinnt mein Harnsäurewert, der eh schon etwas sehr hoch war, total, sodaß ich wohl abbrechen muß. Denn zu schnelles Abnehmen, Fasten und fettes Essen schafft ja höhere Ketonwerte. Die wiederum blockieren lt Literatur i d Niere die Ausscheidung der Harnsäure. Und die liegt jetzt eben schon bei knapp 9!! Da hilft denk ich nur, die Handbremse zu ziehen, und kräftig gegen zu steuern.
Ansonsten hab ich lchf geliebt!

Gesendet von meinem LENNY2 mit Tapatalk

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1552
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Status: Offline

Re: Persönlicher Bereich - unsichtbar für Nicht-Mitglieder

Beitragvon KungFuPanda » 13. April 2017, 23:35

Ich war demzufolge lang ersehnt glücklich, doch nun spinnt mein Harnsäurewert, der eh schon etwas sehr hoch war, total, sodaß ich wohl abbrechen muß. Denn zu schnelles Abnehmen, Fasten und fettes Essen schafft ja höhere Ketonwerte. Die wiederum blockieren lt Literatur i d Niere die Ausscheidung der Harnsäure. Und die liegt jetzt eben schon bei knapp 9!! Da hilft denk ich nur, die Handbremse zu ziehen, und kräftig gegen zu steuern.
Ansonsten hab ich lchf geliebt!
…ich bezweifle, dass Du da unbedingt mit LCHF aufhören musst.
vielleicht hat hier jemand Ahnung von Harnsäure bei LCHF?
ich habe nur auf die Schnelle dieses hier gefunden, da wird LCHF ausdrücklich empfohlen, vielleicht gilt es "nur" einige spezielle Dinge zu beachten bei der Umsetzung
http://paulkliks.com/harnsaeure-senken-was-tun/

ich möchte Dich nur daran hindern, das Handtuch zu schmeißen, zumal Du Dich ja wohlgefühlt hast! ;-)

Benutzeravatar
Reini
Beiträge: 12
Registriert: 12. April 2017, 12:10
Status: Offline

Re: Persönlicher Bereich - unsichtbar für Nicht-Mitglieder

Beitragvon Reini » 14. April 2017, 08:56

Danke f d gute Quelle!
Ganz gestorben ist LCHF für mich aufgrd seiner tollen Erfolge und des "leichteren" Lebensstils ohnehin nicht. Aber auch dein Tipp sagt, Fasten und ketose sind bei hoher Harnsäure mit Vorsicht zu genießen. Werde daher in naher Zukunft etwas gemäßigter vorübergehend Mal nur Low Carb betreiben, das bringt mich nicht gar so enttäuschend weit von HF weg, wo ich doch sah, wie schön es hilft. DEIN LINK HAT MICH SEHR GEFREUT UND WEITERGEHOLFEN, dranzubleiben... (;-o
Tolles Forum! Lob!

Gesendet von meinem LENNY2 mit Tapatalk

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1552
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Status: Offline

Re: Persönlicher Bereich - unsichtbar für Nicht-Mitglieder

Beitragvon KungFuPanda » 14. April 2017, 09:03

Hallo Reini,
ich habe es so verstanden, dass Kohlenhydrate "auch" die Harnsäure erhöhen - so dass möglicherweise die Maßnahme, wieder KH einzuführen, nicht umfassend genug gedacht ist.
Das war meine Idee.
Vielleicht kommt es darauf an, innerhalb einer (zB moderaten) LowCarb-Ernährung zu recherchieren -
ich kenne mich da nur leider nicht gut genug aus. Bisher ;-)

ich habe ganz andere Probleme, bei denen scheinbar immer nur eine KH-reiche Ernährung bleibt, aber das mache ich nicht, weil ich überzeugt bin, dass ich dann vom Regen in die Traufe komme.

vielleicht gehen nicht "alle" LCHF-Lebensmittel, aber eine Auswahl?
es sind ja nicht alle Lebensmittel bei LCHF so purinreich!
Mein Vater hat auch Probleme mit Gicht/Harnsäure, aber wenn er geräuchertes isst, finde ich es unfair, dann "alle tierischen Lebensmittel" zu beschuldigen. Leider ist er aber nicht offen für die Zusammenhänge, sondern benutzt es dann als Vorwand, wieder auf viel KH umzusteigen.

bestimmt gelingt es Dir, da noch mehr Informationen zu bekommen. ich hoffe, dass es nicht wie Genörgel oder Belehrung rüberkommt - ich wollte Dir nur Mut machen, weil es so klang, als ob Du es eigentlich angenehm fandet und als ob es Dir ganz gut ging mit LCHF :)

Benutzeravatar
Reini
Beiträge: 12
Registriert: 12. April 2017, 12:10
Status: Offline

Re: Persönlicher Bereich - unsichtbar für Nicht-Mitglieder

Beitragvon Reini » 14. April 2017, 09:09

Was war denn an LCHF so toll? Endlich kann ich mal mein erreichtes Gewicht ohne Jojo halten und sogar weiter nach unten ausbauen.. nicht zuletzt weil mein Augenmerk auf die nahrung, die mir wirklich (nicht ) gut tut, erheblich gestiegen ist. So bin ich etwa der totale "Süß-Hasser" geworden. Dass ich andererseits Fett Mal vergöttern würde hätte ich anfangs auch nicht gedacht. .. Allein die Beschäftigung m LCHF-ERNÄHRUNG hat sich allemal gelohnt und ich will es nie mehr ganz schmeißen, weil's einfach zu gut funktioniert. Nur etwas mäßigen will ich mich darin, und auch jeden Andersdenkenden bekehren müssen. I'll find my way, but thanks it helped a lot.. keep on rollin ..

Gesendet von meinem LENNY2 mit Tapatalk

Benutzeravatar
Reini
Beiträge: 12
Registriert: 12. April 2017, 12:10
Status: Offline

Re: Persönlicher Bereich - unsichtbar für Nicht-Mitglieder

Beitragvon Reini » 14. April 2017, 09:14

Nönö Panda, du bist ne Schau! Es stimmt gerade die Fette, Eier und Mopros sind purinmäßig eher unkritisch! Danke f deine starkes MgF, tut gut! Welches Problem ist denn deine?

Gesendet von meinem LENNY2 mit Tapatalk

Benutzeravatar
Reini
Beiträge: 12
Registriert: 12. April 2017, 12:10
Status: Offline

Re: Persönlicher Bereich - unsichtbar für Nicht-Mitglieder

Beitragvon Reini » 14. April 2017, 11:38

Mit KH "etwas" reintegrieren meinte ich natürlich nur "gute", wie im sehr mäßigen Konsum von Kartoffeln, Milchprod. oder etwas mehr Obst. Aber alles wie gesagt um den Harnsäure wegen ein wenig aus dem ketösen Fastenzustand aufzutauchen. Ich will meinen Nieren etwas Luft lassen, um mit den Ketonkörpern plus Harnsäure-molekülen i d Ausscheidung leichter zurecht zukommen, denn angeblich benutzen beide dieselben Carrier im Abbau..

Gesendet von meinem LENNY2 mit Tapatalk

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1552
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Status: Offline

Re: Persönlicher Bereich - unsichtbar für Nicht-Mitglieder

Beitragvon KungFuPanda » 14. April 2017, 14:13

Habe eben dieses hier gelesen:
" Der Purinstoffwechsel wird von der Leber geregelt. Wenn die Leber nicht so intensiv vom Kohlenhydrat-Stoffwechsel gestresst ist, hat sie wieder freie Kapazitäten, um sich intensiv um die Regelung der Purine zu kümmern. Trotz viel fetter Fleischkost gibt es keine Übersäuerung des Organismus - ohne die vielen KH (Brot und Stärke vom Ackerbau) kann die Leber besser arbeiten. Konkret heißt das (und das lässt sich auch durch eine Studie von Dr. W. LUTZ belegen), dass während der Umstellungsphase auf Low-Carb oder "ketogen", zwar die Harnsäure und auch die Blutfette (Cholesterin) vorübergehend hochgehen, die Werte sich aber nach kurzer Zeit meist sogar weit unter das Ausgangsniveau (zu Idealwerten) absenken . Gerade aus diesem Grund sind Low-Carb-Diäten nicht zu empfehlen wenn ständig gewechselt wird (wie bei Atkins mit vielen Abbrüchen). KH-arme Diäten müssen über längere Zeiträume lückenlos als Lebenshaltung durchgehalten werden - und funktionieren dann wunderbar"
Zitat aus http://josef-stocker.de/gesund2.htm, wobei hier wiederum Zitate zusammengefügt sind -
bitte prüfe für Dich selbst, ob es Dir plausibel erscheint,
ich hoffe ja immer noch, dass sie hier noch jemand meldet, der/die sich besser auskennt als ich. ;-)


Zurück zu „Low Carb High Fat - Forum für ernährungsbewusste Leute“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast