Butterkaffee

Zurück zu „Getränke“


Schnitzel
Status: Offline

Re: Butterkaffee

Beitragvon Schnitzel » 21. Januar 2011, 13:08

So, nun habe ich vorgestern einmal einen Cafe probiert, in den ich ein Stück Butter nur reingerührt habe, statt reinzumixen: Ein Unterschied wie Tag und Nacht!

Das beste Ergebnis habe ich, wenn ich den Cafe in einen Topf gebe und bis 100°C erhitze, dann auf dem Herd die Butter einmontiere. Dabei habe ich 2 Vorteile:

1. bestmögliche Bindung und bester Geschmack
2. kein Temperaturverlust

Ich habe auch versuche gemacht mit löslichem Cafe, funktioniert und scheckt bestens. hat halt den Vorteil, dass ich in einem Stieltopf Wasser aufkoche, Cafe rein, Butter untermixen und gut iss!

Mag vielleicht ein wenig mehr Arbeit sein, das Ergebnis überzeugt mich aber.

EvaP
Status: Offline

Re: Butterkaffee

Beitragvon EvaP » 25. Januar 2011, 08:38

Dann gehe ich doch gleich in der Küche und probier es einfach aus. Nehme nämlich Sahne oder manchmal Eiermilch, ist aber schön etwas noch einfacheres und mit 0 KH zu probieren. Bis gleich... :)

EvaP
Status: Offline

Re: Butterkaffee

Beitragvon EvaP » 25. Januar 2011, 09:01

Schmeckt :) aber Eiermilch war besser fand ich :D

Benutzeravatar
petzinger
Beiträge: 2950
Registriert: 14. April 2011, 20:56
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: Butterkaffee

Beitragvon petzinger » 22. Juni 2011, 19:37

Habe mich heute endlich mal an den Butterkaffee rangetraut, weil ich die Mopros stark reduzieren will und keinen schwarzen Kaffee mag. Schmeckt tatsächlich richtig lecker. Muss noch ein bischen mit den Mengen experimentieren und mir noch einen Meßbecher aus Edelstahl besorgen, damit der Kaffee auch schön heiß ist.

Meine Arbeitskollegen sind ernährungstechnisch schon einiges von mir gewohnt. Wenn ich aber demnächst mit dem Pürrierstab im Büro auftauche, um meinen Kaffee mit Butter aufzumontieren, holen sie dann doch den Mann im weißen Kittel. :mrgreen:
Beginn am 18.08.2019 mit 91,7 kg
1. Ziel 82 kg
2. Ziel 72 kg
Dann mal schauen...

Kikilula
Status: Offline

Re: Butterkaffee

Beitragvon Kikilula » 22. Juni 2011, 19:50

Eiermilch kannst du auch sehr buttrig machen - die kannst du dann leichter mit zur Arbeit nehmen - ist quasi vormontiert...

Benutzeravatar
petzinger
Beiträge: 2950
Registriert: 14. April 2011, 20:56
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: Butterkaffee

Beitragvon petzinger » 22. Juni 2011, 20:38

An die Eiermilch habe ich mich noch weniger rangetraut, als an den Butterkaffee, wegen der rohen Eier. Jetzt hab ich mir das Rezept noch mal genauer angeschaut und gesehen, dass sie mit heißem Wasser gemacht wird. Dann sind die Eier ja quasi nicht mehr roh, oder seh ich das falsch :?: :?
Beginn am 18.08.2019 mit 91,7 kg
1. Ziel 82 kg
2. Ziel 72 kg
Dann mal schauen...

Benutzeravatar
Amica
Beiträge: 160
Registriert: 10. März 2011, 21:18
Wohnort: Kiel
Status: Offline

Re: Butterkaffee

Beitragvon Amica » 22. Juni 2011, 20:43

Die Eier sind dann nicht mehr roh.
Eiermilch sieht aus wie richtige Milch und schmeckt auch fast so.
Also unbedingt ausprobieren. ;)

Kikilula
Status: Offline

Re: Butterkaffee

Beitragvon Kikilula » 22. Juni 2011, 20:49

Mir wird die Eiermilch oft von meiner Tochter weggetrunken.

dickesfell
Status: Offline

Re: Butterkaffee

Beitragvon dickesfell » 22. September 2011, 12:57

Danke!
Danke für den Butterkaffee. Hab ihn sonst schwarz getrunken und viel, bin ein richtiger Kaffeejunkie.
Auch wenn es erst mal komisch klingt hab ich es natürlich ausprobiert und was soll ich sagen -lecker!
Jetzt kann ich auf einfache Weise schön Fett zu mir nehmen ,ich finde es ist nämlich gar nicht so einfach immer schöne fette Lebensmittel als Mahlzeit zu kreieren. Oft ist mehr EW drin.
Muss unbedingt noch mehr suchen.
LG dickesfell

Balu
Status: Offline

Re: Butterkaffee

Beitragvon Balu » 15. November 2011, 21:49

sehr skeptisch bin ich an den butterkaffee ran gegangen - kann man das dem armen kaffee wirklich antun.... naja, einstellung bei der espresso maschine auf grose tasse und mir einiges an butter reingeschnitten, verrührt, ohne stabmixer..... hmmmm.... war ja gar nicht mal so schlecht..... denke das könnte ich öfter machen, um nicht immer sahne in den kaffee zu geben (die ich mittlerweile lieeeeebe)


Zurück zu „Getränke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast