Champignon-Quiche

Zurück zu „Sonstiges“


Rezepte, die nicht den anderen Rezeptkategorien zugeordnet werden können.
Benutzeravatar
Kathy
Beiträge: 1969
Registriert: 19. Juli 2017, 16:45
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon Kathy » 2. August 2017, 16:50

Hallo zusammen,

also ich habe die Oopsies zum Mittagessen gemacht und sie haben eigentlich nur etwas nach Salz geschmeckt (und steifem Eiweiß) - fand mein Mann auch, der ein Bröckelchen probieren durfte - oder wie man bei uns sagt "grad naus" haben die geschmeckt. Mit dem Belag zusammen war das ganz ok, nur dass sich das Ganze nicht einrollen ließ, da es zu steif und brüchig war. Da hab ich es eben nur so als Boden genommen und den Wrap-Inhalt draufgelegt. Ging auch. Ich hab das Rezept gedrittelt, damit 2 Oopsis entstehen, aber das war so sättigend, dass ich nur 1 geschafft habe. Den anderen, bzw. die Teile, die noch übrig sind ;-) , gibts dann heute Abend.

Bei uns gibt's auch keinen Rewe! Ich habe mir jetzt so ein Paket mit Lizza und Wraps (die sind neu bei denen) bestellt (- ist bestimmt das Gleiche, nur etwas kleiner oder so). Diese Teige kommen wohl gekühlt und man muss sie kühlen oder einfrieren. Das ist gut, dann hab ich immer was daheim!
Ja, ich glaube die Jungs waren mal in der Höhle der Löwen. (Ich kannte die Sendung gar nicht, schaue nicht viel TV, doch was ich vorher machte als Abnehm-Programm, "Intueat", kam auch mal in der HdL im Fernsehen und die Macher von Intueat (immerhin ein Pärchen von 2 Medizinstudenten) hatten darauf hingewiesen).

Und vor allem hab ich dann mit der Lizza mal so ein Gefühl von Teig, also von einer KH-Beilage (, die gar keine ist)! Denn gestern war ich krank und kraftlos und hatte tatsächlich das Bedürfnis, Kraft zu bekommen und mal wieder ein paar Honigbrote zum Frühstück, Tortellini (immerhin von Alnatura :lol: ) zum Mittagessen und noch restlichen Kartoffelsalat zum Abendessen zu essen. (Kennt jemand das Gefühl, mal wieder "was G'scheites" zu essen? :roll:
Es hat mir gut getan gestern und so konnte ich heute auch wieder gut und gerne zu LCHF zurückkehren!

Gestern hab ich noch so im Netz rumgestöbert und fand die Behauptung (bei Wikihow), dass man, wenn man sich LC ernährt, einmal pro Woche an einem Tag viele KH essen sollte! Stimmt das? Habt Ihr das auch schon gehört oder praktiziert Ihr das?

Liebe Grüße von Kathy, die bei der Hitze gerade lieber mal drinnen bleibt. :)
Größe : 1,73m
Höchstgewicht : 99,2kg (24.11.16)
Beginn LCHF : 92,9kg (1.7.17)
1 Jahr LCHF : 92,4kg (1.7.18)
Zur Zeit: 77,8 (24.12.19)
Ziel : 67-73kg @};-

Benutzeravatar
Megaherz
Moderator
Beiträge: 4072
Registriert: 14. Dezember 2016, 17:04
Wohnort: Recklinghausen
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon Megaherz » 2. August 2017, 18:54

Heute musste es mal wieder schnell gehen. Passend zum Thema eine Lizza (mit Thunfisch und Schinken)

Bild
LG Megaherz ;;)

128kg => 85,5kg

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Kathy
Beiträge: 1969
Registriert: 19. Juli 2017, 16:45
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon Kathy » 2. August 2017, 20:14

Mmh Megaherz, das sieht ja lecker aus! Am Samstag mach ich auch Lizza für mich und Pizza für meine Family. Ich glaube, meine "Dünnies in der Familie" kann ich nicht für meine Low-Carb-Ernährung begeistern. ;-)
(Da wird ja sogar ne besondere Tomatensoße mitgeschickt! bei der Lizza, auch nicht schlecht, wenn's schnell gehen muss!).
Isst bei Dir die ganze Familie LCHF, Megaherz? :shock:
Größe : 1,73m
Höchstgewicht : 99,2kg (24.11.16)
Beginn LCHF : 92,9kg (1.7.17)
1 Jahr LCHF : 92,4kg (1.7.18)
Zur Zeit: 77,8 (24.12.19)
Ziel : 67-73kg @};-

badera
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon badera » 2. August 2017, 20:53

Denn gestern war ich krank und kraftlos und hatte tatsächlich das Bedürfnis, Kraft zu bekommen und mal wieder ein paar Honigbrote zum Frühstück, Tortellini (immerhin von Alnatura :lol: ) zum Mittagessen und noch restlichen Kartoffelsalat zum Abendessen zu essen. (Kennt jemand das Gefühl, mal wieder "was G'scheites" zu essen? :roll:
Es hat mir gut getan gestern und so konnte ich heute auch wieder gut und gerne zu LCHF zurückkehren!
Ja, den Drang nach was "Gescheitem" - bei mir Brot - kenne ich und erliege ihm hin und wieder mal - inzwischen deutlich seltener als am Anfang. Weil es mir im Gegensatz zu Dir nach solchen Aktionen nicht wirklich gut geht und ich mich träge fühle.
Gestern hab ich noch so im Netz rumgestöbert und fand die Behauptung (bei Wikihow), dass man, wenn man sich LC ernährt, einmal pro Woche an einem Tag viele KH essen sollte! Stimmt das? Habt Ihr das auch schon gehört oder praktiziert Ihr das?
Hier ist es ziemlich verpönt, aber es wird von manchen dennoch praktiziert - hinter vorgehaltener Hand, um nicht von den Chefs belehrt zu werden oder virtuell eins drüber zu bekommen.
Man beachte den Unterschied zwischen Refeed-Day und Cheat-Day auf der Seite von Fitness-Experts

Alma
Beiträge: 4851
Registriert: 12. Dezember 2012, 20:41
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon Alma » 2. August 2017, 21:58

Badera,ich finde Deine Behauptung ziemlich an den Haaren herbei gezogen.
Ich bin nun seit fast 5 Jahren hier unterwegs,kenne viele Leute aus dem Forum persönlich.
Da ist niemand dabei,der Cheeddays,etc. macht.
Und sollten hier Leute sowas machen,werden sie von den "Chefs" wie Du sie nennst,nicht belehrt,sondern zu Recht darauf hingewiesen,dass das eben kein Lchf ist.
Beginn Lchf-----97kg bei 1,60m
Abgenommen auf 70kg bis 2014
ab 2016 trotz Lchf wieder zugenommen auf 78kg
2017 69,4kg dann wieder auf 74kg
seit 08.01.2020 AIP, Ab 19.01. Diagnose Histaminintolleranz und HPU.Also Histaminarm u.AIP,
Hashimoto seit 2012

Benutzeravatar
Kathy
Beiträge: 1969
Registriert: 19. Juli 2017, 16:45
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon Kathy » 2. August 2017, 22:25

Hallo Badera, vielen Dank für den tollen Link! Den hab ich mir gleich mal gespeichert! Die Unterscheidung von Refeed und Cheatday(s) habe ich nicht gekannt, aber ich finde dies einleuchtend.
(Ich denke auch immer so an die Steinzeitmenschen, die haben ja auch mal ein Tier erlegt oder irgendetwas Anderes gefunden und sich dann die Bäuche vollgestopft und dann gab es tagelang nur wieder Beeren und Kräuter bzw. Blätter. Und manchmal "saßen sie nur so herum" und ein ander Mal mussten sie fliehen vor wilden Tieren bzw. denen nachrennen, um sie zu erlegen, also richtiges HIT-Training. :)) Und die waren schlank! :)) - Also weder bei der Ernährung noch bei der Bewegung sollte alles jeden Tag gleichförmig und zu gemäßigt ablaufen, Impulse sind immer wichtig (wie auch in der Naturmedizin übrigens).

Da brauche ich mir ja gar keinen Kopf zu machen wegen meinem bevorstehenden Urlaubs, wie ich das machen soll, so (fast) ganz ohne KH! Ich werde diese stark reduzieren, aber wenn's halt doch mal (Dinkel-)Nudeln mit Tomatensoße gibt mit der Family, weil gerade nichts anderes da ist (weder Restaurant, noch Zeit, noch Supermarkt), dann kann ich mir die schmecken lassen - als Refeed-Mahlzeit.:) - oder wenn ich ein neues Gericht im neuen Urlaubsland kennen lernen möchte. Danke, das entspannt! Vor allem, weil man im Urlaub ja meistens mehr Bewegung hat als zu Hause und vor allem mehr Sonne, denn das D3 ist ja auch ganz wichtig für die Gesundheit, die Stimmung, den Stoffwechsel und somit das Abnehmen!
Größe : 1,73m
Höchstgewicht : 99,2kg (24.11.16)
Beginn LCHF : 92,9kg (1.7.17)
1 Jahr LCHF : 92,4kg (1.7.18)
Zur Zeit: 77,8 (24.12.19)
Ziel : 67-73kg @};-

badera
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon badera » 2. August 2017, 23:11

Badera,ich finde Deine Behauptung ziemlich an den Haaren herbei gezogen.
Ist Dein gutes Recht.
Ich bin nun seit fast 5 Jahren hier unterwegs,kenne viele Leute aus dem Forum persönlich.
Da ist niemand dabei,der Cheeddays,etc. macht.
Dann kennst Du andere als ich. Oder sie sagen Dir nicht die Wahrheit. Ist mir auch Wurscht, ob Du mir das glaubst oder nicht. Ich werde niemanden outen, nur um Dir den Beweis zu erbringen, es hat ja seinen Grund, warum sie das nicht öffentlich sagen.
Und sollten hier Leute sowas machen,werden sie von den "Chefs" wie Du sie nennst,nicht belehrt,sondern zu Recht darauf hingewiesen,dass das eben kein Lchf ist.
Die Grenzen sind fließend... ;)

Benutzeravatar
Kathi
Moderator
Beiträge: 4625
Registriert: 20. April 2012, 14:22
Wohnort: Leinfelden-E.
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon Kathi » 3. August 2017, 01:12

Wir sind hier bei LCHF.
Hier gibts die Definition und die Regeln dazu: http://lchf.de/lchf/theorie/entstehung-und-definition

Wir sind hier NICHT bei Refeed, Cheat und Paleo, auch wenn die Grenzen durchaus fließend von Menschen praktiziert werden.
Tatsächlich nehmen diese Menschen aber LCHF in seiner Definition wahr und sollten sie refeeden, cheaten und paleoisieren, so outen sie sich tatsächlich aus Respekt vor dem Forum, den Usern und seiner haftenden Besitzerin (und Bezahlerin!) , anstatt einfach nur rumzukacken und zu sticheln.
Und genau diese Leute, die sich nicht an die wenigen, einfachen Regeln von LCHF halten möchten, betonen dies gegenüber dem Forum, um Neulinge nicht zu verwirren.

Ihr seid alle hier erwachsen. Also von den Allermeisten kann man es behaupten. Macht, was ihr für euch richtig haltet.
Allerdings müsst ihr im Sinne der Forendefinition tatsächlich damit leben, dass ihr außerhalb der Regeln kein LCHF ausübt.
Alles kann, nichts muss.
Wer nicht möchte, muss im Forum hier nicht teilnehmen. Weshalb badera uns auch nicht mehr belehren wird können, da ich das Hausrecht hier ausgeübt habe.

Falls jemand hierzu diskutieren möchte, bitte eine Mail an katharina.nicolai@lchf.de. Alle Beiträge, die sich nicht mit dem Hauptthema Champignonquiche hier beschäftigen, werden gelöscht, vielen Dank für euer Verständnis.

Liebe Grüße
Kathi
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
-31 kg

Benutzeravatar
Megaherz
Moderator
Beiträge: 4072
Registriert: 14. Dezember 2016, 17:04
Wohnort: Recklinghausen
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon Megaherz » 3. August 2017, 11:51

Isst bei Dir die ganze Familie LCHF, Megaherz?
Ne die Katzen weigern sich :lol:
Mein Mann macht auch LCHF daher habe ich es zum Glück einfach :-D
LG Megaherz ;;)

128kg => 85,5kg

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Kathy
Beiträge: 1969
Registriert: 19. Juli 2017, 16:45
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon Kathy » 3. August 2017, 16:09

Hallo Megaherz,
also unser roter Kater macht da auch nicht mit, zumindest nicht bei frischem Gemüse und Fett, beim Fleisch schon, aber doch etwas anders, als wir es essen. ;-)
Schön, wenn Dein Mann mit Dir mitmacht! Meiner mag doch gerne, wie meine Jungs, seine KH-Sättigungsbeilagen und vor allem flüssiges Brot - wir sind ja in Bayern! ;-)
Größe : 1,73m
Höchstgewicht : 99,2kg (24.11.16)
Beginn LCHF : 92,9kg (1.7.17)
1 Jahr LCHF : 92,4kg (1.7.18)
Zur Zeit: 77,8 (24.12.19)
Ziel : 67-73kg @};-


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast