Champignon-Quiche

Zurück zu „Sonstiges“


Rezepte, die nicht den anderen Rezeptkategorien zugeordnet werden können.
Benutzeravatar
Megaherz
Moderator
Beiträge: 4072
Registriert: 14. Dezember 2016, 17:04
Wohnort: Recklinghausen
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon Megaherz » 3. August 2017, 16:20

Schön, wenn Dein Mann mit Dir mitmacht! Meiner mag doch gerne, wie meine Jungs, seine KH-Sättigungsbeilagen und vor allem flüssiges Brot - wir sind ja in Bayern! ;-)
Ich glaub Bayern ohne Bier geht nicht oder? :lol:
Ich mochte zum Glück noch nie Bier.
Eigentlich total paradox, dass die KH-Bomben Sättigungsbeilage genannt werden, obwohl man doch genau
dadurch dann wieder schnell Heißhunger bekommt.
Ich finde ohne KH ist es auch ein viel schönes "satt-Gefühl". Aber andere davon zu überzeugen ist natürlich
immer schwierig.
LG Megaherz ;;)

128kg => 85,5kg

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Kathy
Beiträge: 1969
Registriert: 19. Juli 2017, 16:45
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon Kathy » 4. August 2017, 12:50

Hallo Megaherz,
Bayern ohne Bier geht gar nicht, da hast Du Recht! :lol: (Wobei wir ja in Nordbayern wohnen, also in Franken, was wiederum von den Ober- und Niederbayern gar nicht richtig als Bayern akzeptiert wird, aber das ist eine andere Sache. Manche hier sagen, wir sind die Elite von Bayern... ;-), aber solche Sticheleien gibt es ja wohl in jedem Bundesland?!).
Ich selber mag auch kein Bier, höchstens mal ein Radler (im Norden heißt das wohl Alsterwasser), also mit Limo gemischt, im Sommer ein paar Schlucke, aber eigentlich gar nicht. (Kam dieses Jahr erst einmal vor).

Ja "Sättigungsbeilage" klingt für mich schon irgendwie einleuchtend, wenn ich meine Jungs so anschaue: Die hauen sich riesige Berge Nudeln rein und wollen das auch, wenn sie hungrig vom Sport, Schule oder Arbeit kommen (und sind trotzdem dünn wie sonst was, so 64kg auf 1,85m! Die verbrauchen aber auch noch viel mehr!). Und das Zeug macht ja auch wirklich satt, wobei dann natürlich nach ein paar Stündchen schon wieder der Hunger anklopft, da hast Du Recht!

Für mich ist es immer noch nicht so einfach ohne KH, muss ich gestehen. Heute Morgen wusste ich gar nicht, was ich essen soll und hab dann nur Mandeln, Pinien- und Kürbiskerne geknabbert. Jetzt zum Mittagessen hab ich Kartoffeln gekocht für die Family und dazu gibt's Spinat und Spiegelei. (Vielleicht kann ich ja eine ganz kleine Kartoffel dazu essen, denn das gehört einfach dazu, schon wegen der verschiedenen Farben auf dem Teller). :roll:
Klar wird man auch ohne KH satt, aber ich finde, es dauert länger - kann das sein? Und da ich ja eigentlich immer müde bin (chronisch, wirklich), kann ich auch nicht abschätzen, ob KH müder machen als etwas Anderes.
(Man sagt doch auch, dass Fleisch müde macht, deshalb würden die Katzen so viele Stunden am Tag schlafen, oder?).
Größe : 1,73m
Höchstgewicht : 99,2kg (24.11.16)
Beginn LCHF : 92,9kg (1.7.17)
1 Jahr LCHF : 92,4kg (1.7.18)
Zur Zeit: 77,8 (24.12.19)
Ziel : 67-73kg @};-

Benutzeravatar
Rubicon
Beiträge: 1870
Registriert: 22. Februar 2014, 23:43
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon Rubicon » 4. August 2017, 13:05

Für mich ist es immer noch nicht so einfach ohne KH, muss ich gestehen. Heute Morgen wusste ich gar nicht, was ich essen soll und hab dann nur Mandeln, Pinien- und Kürbiskerne geknabbert. Jetzt zum Mittagessen hab ich Kartoffeln gekocht für die Family und dazu gibt's Spinat und Spiegelei. (Vielleicht kann ich ja eine ganz kleine Kartoffel dazu essen, denn das gehört einfach dazu, schon wegen der verschiedenen Farben auf dem Teller). :roll:
Klar wird man auch ohne KH satt, aber ich finde, es dauert länger - kann das sein? Und da ich ja eigentlich immer müde bin (chronisch, wirklich), kann ich auch nicht abschätzen, ob KH müder machen als etwas Anderes.
(Man sagt doch auch, dass Fleisch müde macht, deshalb würden die Katzen so viele Stunden am Tag schlafen, oder?).
Liebe Kathy, was hältst Du davon, hier ein Tagebuch zu eröffnen - da bekommst Du bestimmt viele Anregungen, was Du essen kannst. Oder Du postest, was Du so isst und kannst um Feedback bitten.
Hier im Rezeptethread geht das sonst ein wenig unter :)

Benutzeravatar
Megaherz
Moderator
Beiträge: 4072
Registriert: 14. Dezember 2016, 17:04
Wohnort: Recklinghausen
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon Megaherz » 4. August 2017, 13:11

Hallo Kathy,

ach ja sowas gibt es überall - im Ruhrgebiet eher wegen Fußball. Die BVB gegen die Schalke Fans.
Zum Glück ist mir Fußball schnuppe ;)
Heute Morgen wusste ich gar nicht, was ich essen soll und hab dann nur Mandeln, Pinien- und Kürbiskerne geknabbert.
Ich frühstücke meistens ja nicht und trinke nur BPC - aber wenn Du sowas magst würde ich mir selber ein Müsli machen (hab ich auch schon öfter gemacht) und dann mit griechischem Joghurt oder Sahnequark essen. Eier in jeder Form sind auch super.
Lachs mit Frischkäse bestreichen und Röllchen draus machen. Gurke als Brotersatz mit Käse oder Wurst belegen.
Oder Kias Knäckebrot hier aus dem Forum ist super! Gibt echt einige Möglichkeiten - nur Kerne knabbern macht ja auch keinen Spaß ;)
etzt zum Mittagessen hab ich Kartoffeln gekocht für die Family und dazu gibt's Spinat und Spiegelei. (Vielleicht kann ich ja eine ganz kleine Kartoffel dazu essen, denn das gehört einfach dazu, schon wegen der verschiedenen Farben auf dem Teller).
Klar wird man auch ohne KH satt, aber ich finde, es dauert länger - kann das sein? Und da ich ja eigentlich immer müde bin (chronisch, wirklich), kann ich auch nicht abschätzen, ob KH müder machen als etwas Anderes.
(Man sagt doch auch, dass Fleisch müde macht, deshalb würden die Katzen so viele Stunden am Tag schlafen, oder?).
Ich glaub man muss sich erst daran gewöhnen, dass KH eben nicht dazu gehören müssen. Für mich ist das mittlerweile so selbstverständlich geworden keine Sättigungsbeilagen zu haben - hätte ich auch früher nicht gedacht.
Kartoffeln fand ich aber sowieso nie so toll außer als Pommes. Aus Kohlrabi kann man aber z,.B. super falsche Bratkartoffeln machen.

Ich finde es ist genau das Gegenteil - ohne KH werde ich viel schneller satt und vor allem länger.
Fleisch macht müde? Hab ich bisher nichts von gehört :-?
Ich kann Dir nur aus meiner Erfahrung sagen, dass ich das 1. Mal im Leben wirklich wach bin seit ich LCHF mache.
Früher war ich nicht nur immer müde, ich war bis Mittags kaum ansprechbar. Wie in einem Nebel. Ganz schlimm.
Das hat sich total geändert. Ich bin morgens richtig fit und wach (naja meistens *g*). Und vor allem nach dem Essen kommt nicht mehr dieses Tief.
Das Katzen so viel schlafen hat glaub ich weniger mit dem Fleisch zu tun (viele arme Katzen kriegen ja Billigfutter mit viel Getreide und schlafen trotzdem viel), sondern dass sie Raubtiere sind und viel Energie verbrauchen die sie sich dann im Schlaf zurückholen.
Vielleicht hat Dein Körper sich noch nicht richtig umgestellt? Bei mir hat es ca. 4 Wochen gedauert bis ich eine Änderung gespürt habe und danach wurde es dann immer besser.
LG Megaherz ;;)

128kg => 85,5kg

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Megaherz
Moderator
Beiträge: 4072
Registriert: 14. Dezember 2016, 17:04
Wohnort: Recklinghausen
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon Megaherz » 4. August 2017, 13:12

Liebe Kathy, was hältst Du davon, hier ein Tagebuch zu eröffnen - da bekommst Du bestimmt viele Anregungen, was Du essen kannst. Oder Du postest, was Du so isst und kannst um Feedback bitten.
Hier im Rezeptethread geht das sonst ein wenig unter
Das stimmt :)
LG Megaherz ;;)

128kg => 85,5kg

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Kathy
Beiträge: 1969
Registriert: 19. Juli 2017, 16:45
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon Kathy » 4. August 2017, 14:36

Danke Caireen und Megaherz für Eure Antworten. (Salziges mag ich morgens noch nicht).
Dumme Frage: Wie eröffnet man denn ein Tagebuch? :-o
Weiß nicht, was man da so rein schreibt, ob ich das will. (Ist das nicht zu persönlich? Nur auf's Essen bezogen, oder?).
Kann man in andere Tagebücher mal einen Einblick bekommen, damit ich mir da was drunter vorstellen kann?
Haben Euch die Eintragungen darin etwas gebracht?
Bleibt Ihr unter 20g KH/Tag oder unter 50g?
Sorry für meine Anfängerfragen. :-s
Größe : 1,73m
Höchstgewicht : 99,2kg (24.11.16)
Beginn LCHF : 92,9kg (1.7.17)
1 Jahr LCHF : 92,4kg (1.7.18)
Zur Zeit: 77,8 (24.12.19)
Ziel : 67-73kg @};-

Benutzeravatar
FrauYu
Moderator
Beiträge: 2369
Registriert: 7. März 2013, 14:23
Wohnort: Anholt
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon FrauYu » 4. August 2017, 14:41

Hee, Kathy! :)

Du gehst einfach in den Forenbereich "Persönliches/Tagebücher - nur für Mitglieder" und da in das Unterforum "Tagebücher".
Und da klickst du einfach auf "Neues Thema" so wie in jedem anderen Unterforum auch.
Über den Button "Antworten" kannst du dann immer wieder in deinen Tagebuch-Thread reinschreiben.

Im Prinzip ist ein Tagebuch einfach ein ganz normels Foren-Thema bzw. Thread, wie jeder andere auch, nur dass der Bereich für Nicht-Forenmitglieder nicht einsehbar ist.

Da du angemeldetes Mitglied bist, kannst du die Tagebücher aller Teilnehmer hier lesen. :)
Kannst ja mal schauen, was andere da so rein schreiben.

Ich finde ein Tagebuch auch sehr hilfreich.
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
FrauYu
Moderator
Beiträge: 2369
Registriert: 7. März 2013, 14:23
Wohnort: Anholt
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon FrauYu » 4. August 2017, 14:45

Ach und ob das sehr persönlich wird, entscheidest du. :)
Also, ob das ein reines Ernährungstagebuch wird oder ob du auch über andere Dinge schreibst...

Klar, man sollte immer überlegen, wie viel Privates man von sich preis gibt.
Schnell schreibt man etwas, was man hinterher vielleicht bereut.

Ich kann auf jeden Fall sagen, dass das Tagebuch mir beim Abnehmen total geholfen hat.
Die Motivation, das Mitfiebern der anderen... das macht einfach Spaß.

Aber schau dich erst mal in Ruhe um. Du musst ja keines führen. :)
Vielleicht hilft es dir ja auch schon, regelmäßig bei anderen in den Tagebüchern mitzumischen. :)
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Kathy
Beiträge: 1969
Registriert: 19. Juli 2017, 16:45
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon Kathy » 4. August 2017, 15:23

Megaherz: Was ist noch mal BPC? :shock:
Größe : 1,73m
Höchstgewicht : 99,2kg (24.11.16)
Beginn LCHF : 92,9kg (1.7.17)
1 Jahr LCHF : 92,4kg (1.7.18)
Zur Zeit: 77,8 (24.12.19)
Ziel : 67-73kg @};-

Benutzeravatar
Kathy
Beiträge: 1969
Registriert: 19. Juli 2017, 16:45
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Re: Champignon-Quiche

Beitragvon Kathy » 4. August 2017, 15:38

Hallo FrauYu, danke für die Anleitung und Info. Jetzt hab ich's endlich gefunden. Ich glaube, ich schau mir das erst mal eine Weile an und schau dann, ob ich so ein Tagebuch anlege.
Wird das denn genug gesehen und kommen da mehrere Rückmeldungen?

Boah, Du hast ja schon fast 40kg abgenommen! Wahnsinn! Da sind ja die letzten 15kg nur noch ein Klacks für Dich, oder?

Ich möchte "nur" so 2o-25kg abnehmen, aber ich kann mir gar nicht vorstellen, dass ich das jemals schaffe. (Im Moment sehe ich mit LCHF noch keine so Erfolge. Bin auch zu schwach, um Sport zu machen, kann nur so spazieren gehen und so - vielleicht liegt's daran? Aber eigentlich macht die Ernährung ja so 80% aus und die Bewegung nur so 20%).
Größe : 1,73m
Höchstgewicht : 99,2kg (24.11.16)
Beginn LCHF : 92,9kg (1.7.17)
1 Jahr LCHF : 92,4kg (1.7.18)
Zur Zeit: 77,8 (24.12.19)
Ziel : 67-73kg @};-


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast