Pfannkuchenrolle

Zurück zu „Sonstiges“


Rezepte, die nicht den anderen Rezeptkategorien zugeordnet werden können.
Benutzeravatar
flockina
Beiträge: 2058
Registriert: 12. Mai 2015, 16:55
Wohnort: Ostbevern/Münsterland
Status: Offline

Pfannkuchenrolle

Beitragvon flockina » 22. November 2017, 14:00

1 Kugel Mozzarella (125g)
2 Eier
2 TL Öl

mit dem Pürierstab zu einem homogenen Teig mixen Den Teig dann dünn auf einem Backblech (auf Backpapier) ausstreichen und im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad ca. 7-10 Minuten backen.

Den "Pfannkuchen" mit Kochschinken, Streifen von grüner Paprika und Käse belegen, zusammenrollen, in eine Auflaufform umbetten, und mit Käse bestreuen. Wieder zurück in den Ofen, bis der Käse nach eigenem Wunsch gebräunt ist.

Dadurch, dass die Pfannkuchenrolle nur kurz im Ofen bleibt, sind die Paprikastreifen noch sehr knackig. Wer es lieber weicher mag, müsste den Paprika vorher noch kurz anbraten.

Anderes Gemüse geht bestimmt auch prima. Oder Bolognese. Oder Gyros. Oder...


Eigentlich ist der Teig für Nudelersatz gedacht. Dann soll mann den Pfannkuchen nach dem Backen in schmale Streifen schneiden und wie Nudeln verwenden. Das finde ich allerdings nur semigut ;)
23722415_10204023879194200_7795507350965750604_n.jpg
23722415_10204023879194200_7795507350965750604_n.jpg (47.34 KiB) 2965 mal betrachtet
Ziel: BMI unter 30

Ist-Zustand: BMI 35,6 @-)

Benutzeravatar
Rubicon
Beiträge: 1870
Registriert: 22. Februar 2014, 23:43
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Pfannkuchenrolle

Beitragvon Rubicon » 22. November 2017, 22:40

Danke für das Rezept, ich hab das Bild schon auf FB gesehen und gesabbert... kommt auf die Nachkoch-Liste!

Benutzeravatar
Libelle
Beiträge: 748
Registriert: 23. Februar 2016, 08:02
Status: Offline

Re: Pfannkuchenrolle

Beitragvon Libelle » 23. November 2017, 07:40

Ich habe es mir als Screenshot auf dem Handy gespeichert.
Muss unbedingt ausprobiert werden [emoji39][emoji39]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
2. Start Januar 2017: 96,8 kg
Aktuell: 92,2 kg
1. Ziel: 89,9 kg

Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6104
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: Pfannkuchenrolle

Beitragvon GrannyRose » 24. November 2017, 11:42

Ich habe mir das Grundrezept für heute zum Ausprobieren vorgenommen und werde - da heute bei mir ein fleischfreier Tag ist - die Rolle vermutlich mit Rosenkohlpü füllen :)
freundliche Grüße von GrannyRose

“Ich könnte manchmal vor Glück eine ganze Allee von Purzelbäumen schlagen.“ Heinz Erhardt

learning-connecting-healing-fastening :-BD

Rubin
Beiträge: 591
Registriert: 26. Mai 2017, 22:36
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: Pfannkuchenrolle

Beitragvon Rubin » 24. November 2017, 23:03

Hab das Rezept schon ausprobiert als Nudelersatz. Fand es nicht soooo überzeugend und hatte auch schon überlegt es als Pfannkuchenersatz zu testen. Das habe ich heute- motiviert durch dein Rezept -gemacht. Echt lecker. Mein Mann hat gar nicht bemerkt, dass es kein Orginal war. Die Konsitenz ist wie beim Pfannkuchen.
Abnehmblockaden beseitigen :-BD
Unter 90kg :-BD
Unter 85kg
Unter 80kg
Ziel 75kg?

Benutzeravatar
Wilhelmine
Beiträge: 1963
Registriert: 6. Februar 2012, 20:49
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Re: Pfannkuchenrolle

Beitragvon Wilhelmine » 16. März 2018, 12:31

Ich kann auch nur sagen - als Rolle gefüllt mit Zucchini, Tomaten und Zwiebel - sehr lecker. Mit Parmesan überbacken :x . Danke für das Rezept, flockina. :ymhug:
Alles Liebe
Veronika



jetzt 60,0 kg und 1,60m Körpergröße :x
Beginn Mitte Juni IF - jetzt 56 kg ( jeden Tag über 10.000 :) )

Snow White
Beiträge: 180
Registriert: 6. August 2018, 08:24
Wohnort: Märchenwald
Status: Offline

Re: Pfannkuchenrolle

Beitragvon Snow White » 25. Januar 2019, 14:45

Bin dem Link von Rösle hierher gefolgt und hab diese Rolle entdeckt. :D Schöne Idee - wird bald ausprobiert. Wenn ihr es nicht als Rolle, sondern direkt als Pfannkuchen macht... wie viele bekommt man aus dem Teig? Oder muss man erst die Rolle backen, um danach daraus Pfannkuchen zu bekommen? :-?
Start: 104 kg - Ziel: 70 kg - Aktuell: 65,5 kg :D
Auf zu neuen Zielen? :-?

Benutzeravatar
flockina
Beiträge: 2058
Registriert: 12. Mai 2015, 16:55
Wohnort: Ostbevern/Münsterland
Status: Offline

Re: Pfannkuchenrolle

Beitragvon flockina » 25. Januar 2019, 15:05

Was überhaupt nicht funktioniert ist, aus dem Teig in der Pfanne Pfannkuchen zu machen.
Ich würde also den Teig auf dem Backblech ausstreichen und gegebenenfalls belegen. Und ob er nun rund oder eckig wird, tut dem Geschmack ja keinen Abbruch ;-)
Von der angegebenen Menge reicht mir die Hälfte, mit viel Salat dazu, um satt zu werden.
Ziel: BMI unter 30

Ist-Zustand: BMI 35,6 @-)

Snow White
Beiträge: 180
Registriert: 6. August 2018, 08:24
Wohnort: Märchenwald
Status: Offline

Re: Pfannkuchenrolle

Beitragvon Snow White » 25. Januar 2019, 16:15

Danke für deine Antwort! :)

Ich hätte versucht ihn portionsweise aufs Blech zu geben, aber dann gibts halt lieber die Rolle. Sicher ist sicher. :D Eine halb Rolle werde ich nicht ergattern, weil ich hier alles durch 3 Teilen muss - jetzt grübel ich mal über die Füllung. Gab ja schon einige Anregungen hier. :ymparty:
Start: 104 kg - Ziel: 70 kg - Aktuell: 65,5 kg :D
Auf zu neuen Zielen? :-?

Benutzeravatar
A.Meise
Beiträge: 3232
Registriert: 11. April 2016, 08:25
Wohnort: Velbert
Status: Offline

Re: Pfannkuchenrolle

Beitragvon A.Meise » 22. Februar 2019, 19:44

Um Nudeln draus zu machen, schmeiße ich noch ein Ei mehr rein und 1 EL Flohsamen. Die Konsistenz erinnert ein bisschen an Spätzle. Geht auch prima in Lasagne.
Mit dem guten Geschmack ist es ganz einfach: man nehme von allem nur das Beste.
(Oscar Wilde)


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast