kalte Füsse

Zurück zu „Sonstiges“


Rezepte, die nicht den anderen Rezeptkategorien zugeordnet werden können.
Pippilotta
Beiträge: 59
Registriert: 8. Februar 2019, 11:28
Wohnort: NDS, wo Fuchs und Igel sich gute Nacht sagen
Status: Offline

kalte Füsse

Beitragvon Pippilotta » 12. Februar 2019, 14:01

Hallo,

seit ich mit lchf begonnen habe habe ich permanent kalte Füsse. Vor allem abends und weder eine Wärmflasche noch Socken noch Ingweertee ist bisher erfolgreich. Manchmal bin ich todmüde, kann aber durch die kalten Füße kein stück schlafen.

Kennt das noch jemand?

Habt ihr Ideen ?

Was hat bei euch geholfen ?

Vielen Dank!
Viele Grüße
Pippilotta
"Machen ist wie wollen, nur krasser"

Startgewicht 21.1.2019 103,8kg :(
Aktuell: 91,0

Ziele: 90, 80, 70,60,58kg und wenn möglich viel weniger Medis

Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6104
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: kalte Füsse

Beitragvon GrannyRose » 12. Februar 2019, 15:05

Vielleicht hilft Dir ein bisschen Venen-Gymnastik beim Wiedererwärmen? :-?

Ist mit Deinen Kapillargefäßen ansonsten alles o.k..? :-?

Hast Du eventuell schon eine beginnende Mikroangiopathie vom Diabetes? :-?

Isst Du genügend Salz? :-?

Ich hoffe, ja nicht, dass es Letzteres ist und es wird bald wieder von alleine besser :ymhug:
freundliche Grüße von GrannyRose

“Ich könnte manchmal vor Glück eine ganze Allee von Purzelbäumen schlagen.“ Heinz Erhardt

learning-connecting-healing-fastening :-BD

Toxa
Beiträge: 603
Registriert: 30. März 2013, 11:09
Status: Offline

Re: kalte Füsse

Beitragvon Toxa » 12. Februar 2019, 17:02

Hier auch: Kalte Füße! *aufzeig*

Pippilotta, ich hatte das in der Umstellungsphase, als ich Anfang Februar die KH von LowCarb zu ketogen reduziert habe. Das waren einige Tage und dann hatte ich wieder normal warme bis eher heißglühende Füße. Aber soweit ich mich erinnern kann, war das insbesondere Abends, nachdem ich meine Hauptmahlzeit gegessen habe.

Ich glaube, das ist der Idealzustand, dass einem nach dem Essen warm wird, weil: Es ist dann ja gerade frischer Input reingekommen, mit dem man als Körper dann auch mal ordentlich heizen kann, was eine der beiden Hauptaufgaben ist.
Je mehr sich die Ketose bei Dir stabilisiert, desto weniger kalt sollten Deine Füße sein.

Das, was GrannyRose sagt, hört sich fundiert an, aber ich bin bei alldem komplett unwissend, weil nicht meine Baustelle.

Benutzeravatar
Winnie Pooh
Beiträge: 422
Registriert: 22. Juli 2018, 11:18
Wohnort: RLP
Status: Offline

Re: kalte Füsse

Beitragvon Winnie Pooh » 12. Februar 2019, 20:02

Kalte Füsse habe ich abends auch oft und kann deshalb auch oft nicht einschlafen... allerdings fange ich nach dem Abendessen immer an zu frieren und brauche dann meine Decke. :lol:
Aber dass es von der Ernährungsweise kommen könnte habe ich bisher nicht vermutet. Ich esse generell eher salzarm habe aber in der letzten Zeit etwas gesalzen da ich oft einen Brummkopf hatte. Der Brummkopf ist weg dafür ist das Gewicht um ca. 2kg geklettert...

Herzliche Grüße
Anke :)

Wer mir nicht gut tut kann weg...

Benutzeravatar
MimiHase
Beiträge: 2437
Registriert: 27. Oktober 2016, 15:50
Wohnort: Trier
Status: Offline

Re: kalte Füsse

Beitragvon MimiHase » 13. Februar 2019, 13:07

Hier auch wenn ich in Ketose bin habe ich abends kalte Füße.... Seitdem liegt immer ein Paar Kuschelsocken beim Schlafanzug, schlafe ich halt mit Socken, sogar im Sommer. :D i-)
Viele Grüße MimiHase

"Ein Tropfen hebt den Ozean an." (James Gurney)%%- %%-

Beginn mit LCHF am 30.10.2016 mit 150,6 kg derzeit 99,2 kg

Pippilotta
Beiträge: 59
Registriert: 8. Februar 2019, 11:28
Wohnort: NDS, wo Fuchs und Igel sich gute Nacht sagen
Status: Offline

Re: kalte Füsse

Beitragvon Pippilotta » 15. Februar 2019, 11:37

Ich habe gestern meine Füße mit meiner yam-Creme (pflanzliches Progesteron) eingecremt (eigentlich eher aus versehen, da mir etwas auf dem Fuß getropft war) und siehe da eine habe stunde später hatte ich warme Füße. es scheint also vielleicht etwas hormonelles zu sein. Aber Keto bringt Hormone ja auch etwas durcheinander...oder?
Fragt sich nur ob kurzfristig am Anfang für ein paar Monate oder für immer....?
"Machen ist wie wollen, nur krasser"

Startgewicht 21.1.2019 103,8kg :(
Aktuell: 91,0

Ziele: 90, 80, 70,60,58kg und wenn möglich viel weniger Medis


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast