Slow-cooker Rezepte

Zurück zu „Sonstiges“


Rezepte, die nicht den anderen Rezeptkategorien zugeordnet werden können.
Plumeria
Beiträge: 304
Registriert: 13. Oktober 2014, 09:55
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon Plumeria » 14. Juli 2016, 19:29

Also reichen für größere Fleischstücke dann auch 5 - 6 Stunden? Ich probiere das mal aus.

Mein Ghee ist gut geworden (habe aber noch nicht probiert, ob es etwa verbrannt schmeckt). Es sind 1 3/8 Lieber geworden aus 6 Paketen Butter. Nach meinem Dafürhalten hätte ich sie auch schon nach 5 Stunden als fertig deklarieren können, habe sie dann aber 8 Stunden im Slowcooker gelassen, wie hier angegeben. Danach war die obere Schicht aber wirklich richtig braun.

Ich habe das durchsichtige Ghee zunächst mit einem Suppenlöffel herausgelöffelt und durch eine einfaches Haushaltspapier geschüttet (im Sieb natürlich). Nur den letzten milchigen Rest habe ich durch ein doppeltes HH-Papier gekippt. Das hat mir dann zu lange gedauert und ich habe den milchigen Rest, vielleicht 100 ml, direkt ins Marmeladenglas gekippt. Das wird dann eben zuerst benutzt.

Es ist nicht zu empfehlen, das komplette Ghee sofort durchs Sieb zu schütten, weil das Ghee dann erstmal milchig wird. So braucht man dann auch nur einen Durchgang zum Filtern.
1.1.2016: von 75,6 kg auf > 62,6 kg (- 13,0 kg) BMI = 21,2 durch strikte Kalorienreduzierung
ab 1.1.2017 Kalorienzufuhr wieder gesteigert > aktuell 65,0 kg bei 32 % KFA = BMI 22 (Normalgewicht)

Benutzeravatar
Rubicon
Beiträge: 1870
Registriert: 22. Februar 2014, 23:43
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon Rubicon » 14. Juli 2016, 22:32

Ich hab auch gerade Kerrygold aus dem TK geholt, um Ghee zu kochen :)
Ich lass meins inzwischen viel kürzer im Slowcooker als angegeben - die letzten Stunden machen imho nichts mehr aus. Ich bin faul und filtere nichts, sondern schöpfe nur ab und fülle es in Gläser.

Benutzeravatar
Mavie88
Beiträge: 50
Registriert: 27. Januar 2016, 10:42
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon Mavie88 » 15. Juli 2016, 08:31

:-? kann einfach sein das ich zu blond bin um Ghee selber zu machen.
Naja das ist dann ein Talent das ich nicht habe :lol:

Ich kann aus meiner Erfahrung nur sagen das 6 Stunden selbst für große Stücke absolut ausreichend ist. Schwein und Rind lasse ich je nach Laune entweder 6 Stunden auf low oder wenn es schneller gehen soll 2 Stunden high und 2 Stunden low. Fleisch wird total zart und lecker.
Ich habe es mir auch angewöhnt kaum Flüssigkeit dazuzugeben. Mir waren die Soßen viel zu wässerig bei den ganzen Rezepten die ich probiert habe.

Plumeria
Beiträge: 304
Registriert: 13. Oktober 2014, 09:55
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon Plumeria » 15. Juli 2016, 11:13

Eigentlich kannst du da gar nicht viel verkehrt machen, wenn du genau nach den Angaben hier gehst. Versuche es doch einfach noch einmal. Vielleicht hast du einen anderen Slowcooker? Ich habe wohl den gleichen, wie Flämmchen benutzt hat. Da kann doch gar nichts anbrennen. :o Gut, nach 8 Stunden war die "Schwimmschicht" obendrauf bei mir auch braun, aber die habe ich abgefischt. Und alles, was unter dem klaren Ghee noch auf dem Boden war, war milchig. - Du, ich bin auch blond, aber bei mir hat es trotzdem funktioniert. :lol: Hast Du den Holzlöffel zwischen Pott und Deckel gelegt?

Gut, wenn Ihr also der Meinung seid, weniger (Zeit) ist mehr, dann werde ich das Sonntag mal mit einem großen Stück Kasselerbraten probieren. Den Knochen habe ich vorsichtshalber schon auslösen lassen, falls das Stück mit Knochen nicht gut in den Topf passen sollte. Ich werde ihn aber mit hineingeben, wenn es passt. Dazu wollte ich Sauerkraut machen. Kann man das gleich mit unter das Fleisch legen?

Ich hatte auch ziemlich viel Brühe im Topf, weil ich nach den Angaben "Fleisch bedeckt" (oder so gut wie) gegangen bin. Einen Teil habe ich mir eingefroren für schlechte Zeiten. ;-)
1.1.2016: von 75,6 kg auf > 62,6 kg (- 13,0 kg) BMI = 21,2 durch strikte Kalorienreduzierung
ab 1.1.2017 Kalorienzufuhr wieder gesteigert > aktuell 65,0 kg bei 32 % KFA = BMI 22 (Normalgewicht)

Benutzeravatar
Mavie88
Beiträge: 50
Registriert: 27. Januar 2016, 10:42
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon Mavie88 » 19. Juli 2016, 11:44

Huch jetzt hab ich gar nicht geantwortet. Sorry :oops:
Ich weiß nicht wie ich es geschafft habe, aber bei mir war nach der angegeben Zeit wirklich die Butter unten am Topf angebrannt....mir kam am Wochenende beim Frühstück aber der Gedanke das es an der Butter gelegen haben könnte.
Ich hatte damals 4 Päckchen Kerrygold benutz und eine Packung Butter mit Joghurt drin....ich hatte die geschenkt bekommen und wollte sie loswerden :roll:
Vielleicht war diese Joghurtbutter einfach der Grund dafür? Holzlöffel usw habe ich alles gemacht.
Als das "Ghee" fertig war habe ich es auch in Glässer abgefüllt in der Hoffnung das es noch klar wird :))
Ich werde am Wochenende nochmal einen Versuch starten. Mal schauen ob ich die Küche abfackel :)) :)) :))

Wie hat es den geklappt am Sonntag mit deinem Stück Fleisch Plumeria?

LG Mavie

Plumeria
Beiträge: 304
Registriert: 13. Oktober 2014, 09:55
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon Plumeria » 19. Juli 2016, 13:25

Hallo Mavie,

dann hast Du ja schon den Grund, weshalb das Ghee nicht richtig geworden ist. Klar, wenn da Joghurt in der Butter war, soll es wohl nicht richtig werden. :o

Ich hatte Sonntag etwa 1,3 Kilo Kasslerbraten, wobei ich mir den Knochen vorsichtshalber schon mal habe auslösen lassen. Ich wusste nicht, ob das Stück in den Topf passt, und selbst kann ich den großen Knochen ja nicht kleinhacken. Auf jeden Fall passte es mit Knochen dann soeben in den Keramiktopf. Untendrunter hatte ich zwei Pakete Sauerkraut gegeben, das waren 1000 g. Das ausgelöste Fleisch hatte ich vorher einige Minuten in der Pfanne angebraten (da war vom Vortag noch Baconfett drin). Das Fleisch war tadellos, aber beim nächsten Mal würde ich den Knochen doch lieber weglassen. Das Sauerkraut war, entgegen meiner Befürchtung, nach der gesamten Kochzeit noch recht knackig, also keine Suppe zum Lutschen. Ach ja, Wasser habe ich nur ein bißchen hinzugegeben.

Als nächstes werde ich mal Gulasch und Sauerbraten in Angriff nehmen, aber das kann noch 14 Tage dauern. Erstmal ist Urlaub angesagt.
1.1.2016: von 75,6 kg auf > 62,6 kg (- 13,0 kg) BMI = 21,2 durch strikte Kalorienreduzierung
ab 1.1.2017 Kalorienzufuhr wieder gesteigert > aktuell 65,0 kg bei 32 % KFA = BMI 22 (Normalgewicht)

Benutzeravatar
EisTigerchen
Beiträge: 1183
Registriert: 21. Januar 2015, 23:52
Wohnort: Thalmässing
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon EisTigerchen » 20. September 2016, 13:59

Hallo ihr Mit-Slowies,

kann man eigentlich SlowCooker-Rindfleischsuppe (sowas wie die von Islandmohn auf der ersten Threadseite) in Weckgläsern bevorraten? Ich dachte daran, die Gläser kurz auszukochen (zwecks Sterilisation), die heiße Suppe einzufüllen, Dichtring-Deckel-Klammern druff und ab damit in den Keller zum Kühlhalten. Ich liebe ja meine Rindfleischsuppe aus dem Slowie, aber nach dem dritten Tag wird sie mir langsam über :-s und mit weniger Zutatenmenge lohnt sich ja der "Zeitaufwand" kaum :-?

Benutzeravatar
Charina
Beiträge: 2698
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon Charina » 20. September 2016, 14:05

ET :ymhug: :ymhug: :ymhug:

Also mit Geflügelbrühe und Pflaumenmus aus dem Slowie funktioniert das sehr gut, sollte daher auch mit der Rindfleischsuppe kein Problem sein :)

gesendet mit Tapatalk
104 > 78 > 131,7 > 90 > 138,3 > 72 > 82 > 72,8 > 66
Hosengröße: 52/54 > 42/44
1. Ziel (BtB9): <75 (21.01.20)
2. Ziel: <73 (22.02.20)
3. Ziel: <70
3. Ziel: 69,15 (halbiert)
4. Ziel: 66 (BMI 25)

Benutzeravatar
EisTigerchen
Beiträge: 1183
Registriert: 21. Januar 2015, 23:52
Wohnort: Thalmässing
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon EisTigerchen » 20. September 2016, 14:07

Charina :ymhug: :ymhug:

Okay, dann sollte ich es vielleicht einfach mal auf einen Versuch ankommen lassen, sobald der Umzug über die Bühne ist. Ich hab/hatte nur Bedenken wegen dem Fleisch, ob das vielleicht Probleme machen könnte?

Danke dir :x :x

Benutzeravatar
Charina
Beiträge: 2698
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon Charina » 20. September 2016, 14:13

Also bei mir war bisher alles einwandfrei... Verbrauche die Hühnerbrühe meist allerdings auch immer innerhalb von 1-2 Monaten.

Vielleicht meldet sich ja noch jemand mit mehr Ahnung, ich mach immer einfach ohne zu groß drüber nachzudenken =))

Uh steht der Umzug endlich bevor? Ich freue mich für euch :ymhug:

gesendet mit Tapatalk
104 > 78 > 131,7 > 90 > 138,3 > 72 > 82 > 72,8 > 66
Hosengröße: 52/54 > 42/44
1. Ziel (BtB9): <75 (21.01.20)
2. Ziel: <73 (22.02.20)
3. Ziel: <70
3. Ziel: 69,15 (halbiert)
4. Ziel: 66 (BMI 25)


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste