Slow-cooker Rezepte

Zurück zu „Sonstiges“


Rezepte, die nicht den anderen Rezeptkategorien zugeordnet werden können.
ssonnyy
Beiträge: 767
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon ssonnyy » 20. September 2016, 14:29

Ich hab' mal gelesen, dass das wunderbar geht, die Brühe sollte einfach ungesalzen abgefüllt werden, da sie sonst schneller schimmeln/faulen soll. :)
Liebe Grüsse
Sonny
:)

Benutzeravatar
EisTigerchen
Beiträge: 1183
Registriert: 21. Januar 2015, 23:52
Wohnort: Thalmässing
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon EisTigerchen » 20. September 2016, 16:03

Uh steht der Umzug endlich bevor? Ich freue mich für euch :ymhug:
Sorry fürs OT, aber ja :) dieses WE wird die Küche aufgebaut, das Wochenende später ziehen wir endlich ein. Ich hab die letzten 3 Wochen nach Feierabend nur noch Umzugskartons gepackt, mein WG-Zimmer ist nur noch sehr provisorisch eingerichtet :lol: Ich kann es kaum erwarten, endlich eine große Wohnung, endlich eine große geräumige Küche, endlich ein eigenes Bastelzimmer, nur für mich alleine, und endlich keine Autobahnpendeleien mehr am Wochenende :x

Benutzeravatar
darlene
Beiträge: 171
Registriert: 24. Mai 2015, 08:39
Wohnort: Südhessen
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon darlene » 21. September 2016, 07:52

Hallo ihr Mit-Slowies,

kann man eigentlich SlowCooker-Rindfleischsuppe (sowas wie die von Islandmohn auf der ersten Threadseite) in Weckgläsern bevorraten? Ich dachte daran, die Gläser kurz auszukochen (zwecks Sterilisation), die heiße Suppe einzufüllen, Dichtring-Deckel-Klammern druff und ab damit in den Keller zum Kühlhalten. Ich liebe ja meine Rindfleischsuppe aus dem Slowie, aber nach dem dritten Tag wird sie mir langsam über :-s und mit weniger Zutatenmenge lohnt sich ja der "Zeitaufwand" kaum :-?
Hallo Eistigerchen,

ich wecke die Fleischbrühe in der Regel ein, weil ich meinen 6,5 l Crocky vollhaue und mir das für 'auf einmal' auch zu viel ist. Allerdings sterilisiere ich die vollen und mit Gummi und Klammern verschlossenen Gläser noch für eine halbe Stunde im Dampfgarer. Danach dürfen die in den Keller und halten sich ewig. Man muss nur immer mal überprüfen, ob die Lasche vom Gummi noch leicht nach unten zeigt, das ist ein Indiz, dass noch alles in Ordnung und keine Luft eingetreten ist. Zum einkochen gibt's auch so große Pötte von Weck, vielleicht hast Du jemanden in der Verwandtschaft (Mutter, Schwiegermutter, Oma, Tante, ... ?), der sowas hat?
Wie lange sich die Brühe unsterilisiert hält, kann ich Dir leider nicht sagen. Aber wie heißt es so schön: Versuch macht kluch ... ähm klug ;)

Gutes Gelingen :-BD
Darlene

P.S.: Ich habe mir gerade das besagte Rezept auf der 1. Seite angeschaut und gesehen, dass da ggf. noch ein Ei drankommst. Ich bin mir gerade nicht ganz sicher, aber ich glaube Eier, Milchprodukte und Mehl sollten nicht in flüssigen Speisen eingeweckt werden (im eingeweckten Kuchen geht's wohl? :-? ) und erst an das Essen gemacht werden, wenn man ein Glas wieder aufmacht. Wenn man es mit einmacht, kann es passieren, dass das Essen sauer und ungenießbar wird. Vielleicht noch mal Tante Google befragen ...

Plumeria
Beiträge: 304
Registriert: 13. Oktober 2014, 09:55
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon Plumeria » 21. September 2016, 10:48

Da ich nur einen 3,5 l-Topf habe, hält sich die Menge in Grenzen. Ich fülle die Suppe in Schraubgläser und friere sie damit ein. Der Nachteil dieser Methode ist, dass man die Suppe vor Gebrauch komplett auftauen muss. In Gefrierdosen eingefroren kann man sie umgedreht ohne Deckel gefroren einfach in den Kochtopf legen und warten, bis der Klotz so weit aufgetaut ist, dass er von selbst in den Kochtopf plumpst. Dann kann man durch leichtes Erwärmen natürlich schneller zur flüssigen Suppe kommen.

Einige Tage im Kühlschrank hält sich die Suppe in den Gläsern natürlich auch frisch. Schließlich ist eine dicke Fettschicht über der Flüssigkeit. Mit dem richtigen Einkochen und lange Aufbewahren habe ich noch nicht probiert, sah bisher auch keinen Grund dazu (bei mir geht sowas schnell weg). Ei würde ich in jedem Fall erst kurz vor Verzehr in die Suppe geben.
1.1.2016: von 75,6 kg auf > 62,6 kg (- 13,0 kg) BMI = 21,2 durch strikte Kalorienreduzierung
ab 1.1.2017 Kalorienzufuhr wieder gesteigert > aktuell 65,0 kg bei 32 % KFA = BMI 22 (Normalgewicht)

Langbein
Beiträge: 72
Registriert: 23. August 2015, 12:04
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon Langbein » 26. September 2016, 19:11

Sterilisieren geht auch im Backofen.

Die Gläser wie beschrieben füllen und verschließen.

Dann die Gläser in die Fettpfanne stellen. Heißes Wasser ca. 2 cm hoch einfüllen und bei 120 Grad ca. 30 Minuten sterilisieren.

MartinaK
Beiträge: 9
Registriert: 3. Januar 2017, 09:32
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon MartinaK » 3. Januar 2017, 09:44

Danke für die tollen Tipps.

Benutzeravatar
MimiHase
Beiträge: 2437
Registriert: 27. Oktober 2016, 15:50
Wohnort: Trier
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon MimiHase » 22. September 2017, 10:05

Ich muss jetzt den alten Thread wieder "aufwärmen" habe mir nämlich gestern einen Slow-Cooker bestellt. Einen Morphy Richards direkt aus England, 3,5 Liter mit Keramiktopf. Ich bin sehr gespannt.... :D
Viele Grüße MimiHase

"Ein Tropfen hebt den Ozean an." (James Gurney)%%- %%-

Beginn mit LCHF am 30.10.2016 mit 150,6 kg derzeit 99,2 kg

Benutzeravatar
Rubicon
Beiträge: 1870
Registriert: 22. Februar 2014, 23:43
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon Rubicon » 22. September 2017, 11:31

Oh, dann wünsch ich Dir jetzt schonmal viel Spass mit dem SLowcooker!
Ich hab auch einen 3.5l Morphy Richards. Und inzwischen auch ncoh einen kleinen 1.5l B-)

Alma
Beiträge: 4851
Registriert: 12. Dezember 2012, 20:41
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon Alma » 26. Juli 2018, 14:23

Hach :x habe heute die ganze Zeit nach dem Ghee-Rezept von Flämmchen gesucht.Endlich habe ich es gefunden.Wollte das erste Mal Ghee im Slowi probieren.
Beginn Lchf-----97kg bei 1,60m
Abgenommen auf 70kg bis 2014
ab 2016 trotz Lchf wieder zugenommen auf 78kg
2017 69,4kg dann wieder auf 74kg
seit 08.01.2020 AIP, Ab 19.01. Diagnose Histaminintolleranz und HPU.Also Histaminarm u.AIP,
Hashimoto seit 2012

Benutzeravatar
Rubicon
Beiträge: 1870
Registriert: 22. Februar 2014, 23:43
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Slow-cooker Rezepte

Beitragvon Rubicon » 26. Juli 2018, 15:24

Hach :x habe heute die ganze Zeit nach dem Ghee-Rezept von Flämmchen gesucht.Endlich habe ich es gefunden.Wollte das erste Mal Ghee im Slowi probieren.
Jetzt musste ich erstmal nach dem Flämmchen-Ghee-Rezept suchen ;)
Mein Ghee mache ich meist Pi mal Daumen, und nicht so lange - ich filtere nach 2-3 Stunden, je nachdem wie die Schwebstoffe so aussehen.
Meist mache ich Ghee aus 7-8 Päckchen KG, und die Gläser halten sich problemlos ein paar Monate bei Zimmertemperatur. Nur jetzt kommt das angebrochene Glas in den Kühlschrank...

Gutes Gelingen, Alma!


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste