Vitamin D ?

Zurück zu „Vitamine/Nahrungsergänzung“


Benutzeravatar
Shenana
Beiträge: 1640
Registriert: 17. Juni 2011, 19:37
Wohnort: Hessen/Landkreis Gießen
Status: Offline

Re: Vitamin D ?

Beitragvon Shenana » 25. Juni 2015, 17:26

die Dosierung hängt von Deinem Wohlbefinden und ob Du jetzt im Sommer Strandkörbe verleihst oder
eine Höhlenforscherin bist. Es können daher zwischen 50.000 bis 70.000 IU sein.
Im Mittel - nach 4 Monaten Aufsättigungszeit:

7.000 IU Vit.D pro Woche steigern um 11 ng/ml
28.000 IU Vit.D pro Woche steigern um 22 ng/ml
40.000 IU Vit.D pro Woche steigern um 32 ng/ml
50.000 IU Vit.D pro Woche steigern um 40 ng/ml
60.000 IU Vit.D pro Woche steigern um 48 ng/ml
70.000 IU Vit.D pro Woche steigern um 56 ng/ml.
Alles natürlich nur im Mittel und ohne Einwirkung des Sonnenlichts.
Quelle: LINK DEFEKT - ENTFERNT - SUDDA

ssonnyy
Beiträge: 767
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Vitamin D ?

Beitragvon ssonnyy » 29. Juni 2015, 13:22

Naja, ich habe leider einen Bürojob, versuche aber ansonsten zumindest über Mittag oder in der Freizeit viel draussen zu sein, wenn auch eher im Schatten, da ich ein sehr heller, fast nicht bräunender Hauttyp bin, der zwar nicht so schnell Sonnenbrand bekommt, jedoch möchte ich es auch nicht riskieren. ;-)
Ich bestelle mir jetzt noch Vitamin K2 und werde dann mit dem Aufsättigen (10000 iE/Tag, wenn ichs vertrage) beginnen. Ich werde mir dafür vielleicht schon in 3 Monaten die Blutwerte testen lassen.
Liebe Grüsse
Sonny
:)

Benutzeravatar
Shenana
Beiträge: 1640
Registriert: 17. Juni 2011, 19:37
Wohnort: Hessen/Landkreis Gießen
Status: Offline

Re: Vitamin D ?

Beitragvon Shenana » 29. Juni 2015, 14:57

der Zeitraum für die Aufsättigung von 4 Monaten hat einen Hintergrund:
Es dauert 4 Monate beim Vit.D bis sich das Fließgleichgewicht eingestellt hat, also der Vit.D-Wert erreicht ist, welcher unter konstanter Dosis der endgültige Werte ist. Vor der Wertekontrolle bitte für 1 Woche die Vit.D-Einnahme pausieren. Wenn der Wert gut ausfällt, dann in konstanter Dosis wie zuvor weiternehmen, wenn er noch nicht passt, Dosis entsprechend anpassen.http://www.ht-mb.org/forum/printthread.php?t=1179489

ssonnyy
Beiträge: 767
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Vitamin D ?

Beitragvon ssonnyy » 1. Juli 2015, 09:52

Ok, danke.
Wieviel K2 sollte ich dazu nehmen? Finde irgendwie keine verlässlichen Angaben. :(
Liebe Grüsse
Sonny
:)

Benutzeravatar
Shenana
Beiträge: 1640
Registriert: 17. Juni 2011, 19:37
Wohnort: Hessen/Landkreis Gießen
Status: Offline

Re: Vitamin D ?

Beitragvon Shenana » 1. Juli 2015, 10:22

siehe hier Seite 23.... ;)

ssonnyy
Beiträge: 767
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Vitamin D ?

Beitragvon ssonnyy » 1. Juli 2015, 10:39

Oh, danke nochmals! Sorry, bin leider noch nicht zum Thread-Lesen gekommen.

Dann werde ich 400mcg K2/Tag (MK-7) supplementieren. Natürlich habe ich nun ein zu niedrig dosiertes Produkt gekauft, haha. Nehme ich halt 4 Kapseln (morgens 2 und abends 2), zusammen mit Vitamin D und Magnesium.
Ich glaube, ich bestelle gleich noch die höherdosierten.
Liebe Grüsse
Sonny
:)

ssonnyy
Beiträge: 767
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Vitamin D ?

Beitragvon ssonnyy » 7. Juli 2015, 11:33

Kann es sein, dass mein Körper gar kein zusätzliches Magnesium benötigt? Ich habe am Samstag 300mg genommen und prompt sass ich das ganze Wochenende aufm Klo. Dazu hatte ich auch noch Magenkrämpfe. :( Jedoch habe ich handkehrum immer mal wieder leichte Krämpfe in den Füssen... :-? :?:
Liebe Grüsse
Sonny
:)

edea
Beiträge: 2278
Registriert: 14. Dezember 2014, 14:25
Status: Offline

Re: Vitamin D ?

Beitragvon edea » 7. Juli 2015, 11:47

Vielleicht musst dus auch einschleichen?
Oder hast die 300mg einfach zu schnell eingenommen?
Ich kann gut und gerne 600mg trinken (Magnesiumcitrat, dennoch habe ich weiterhin Krämpfe) und habe manchmal DF und manchmal nicht, kommt halt drauf an, wie schnell ich das eingenommen habe.

ssonnyy
Beiträge: 767
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Vitamin D ?

Beitragvon ssonnyy » 7. Juli 2015, 11:51

Hmm nein, ich habs mehr oder weniger über den Tag verteilt eingenommen. Ich hatte auch Tage zuvor, da konnte ich gut 600mg einnehmen und jetzt gehen nicht mal mehr 300mg rein. Ich reduziere mal auf 150mg und sehe weiter.
Liebe Grüsse
Sonny
:)

suwesi
Beiträge: 80
Registriert: 6. Oktober 2015, 23:02
Status: Offline

Re: Vitamin D ?

Beitragvon suwesi » 5. September 2016, 12:43

Hallo in die Runde
ja Wahnsinn, wie viele wertvolle Infos in dem Thread gesammelt sind. Hut ab! :)

Ich ergänze:
lt. Dr. Löffler benötigt man auch Bor im D3 Kreislauf (neben Calcium, Magnesium). Es ist notwendig um die Speicherform in die aktive Form umzuwandeln.
Er spricht von 3-4 mg/Tag. Da Böden in D (Ö...) wenig Bor haben, scheint die durchschnittliche Einnahme bei nur 0,3 mg/Tag zu liegen.

Da Borwasser auch empfohlen wird um seine Zirbeldrüse vom Flourid zu "entkalken", hab ich mal den folgenden Selbstversuch gestartet: 3 Wochen lang 20mg/Tag.
Nach ca. 2 Wochen habe ich begonnen sehr intensiv zu träumen (davor kaum mal erinnerliche Träume). Da ich sonst nichts geändert habe in dem Zeitraum, geh ich mal davon aus, es hat mit dem Bor zu tun.
Ach ja, da es mir zu heikel war irgend ein Borax (Nachbau) zu erwischen, der dann mit Zusatzsstoffen verunreinigt ist, hab ich zu Tabletten gegriffen.
Ich erinnere mich gelesen zu haben, dass ein Australier/Neuseeländer es als Heilmittel "entdeckt" hat und damit seine Gelenkschmerzen geheilt hat und es so salonfähig gemacht hat. Und ja, es ist mittlerweile recht in Verruf geraten (ich vermute einfach wieder Mal: die Dosis macht das Gift).

Aber eventuell der "Missing Link" warum manche auf D3 Einnahme sofort Besserung verspüren und andere recht hochdosiert einwerfen können, ohne viel zu spüren?

Über K2 schreibt er zwar nichts (schade!!!), das wurde aber im Thread ja schon ausführlich diskutiert.

Quelle: Buch "Sie leiden an einer "stillen" Entzündung? - Warum Sie Calcium, Magnesium und Bor zusammen mit Vitamin D3 benötigen", von Dr. med. Dipl. Biol. Bernd-Michael Löffler


"Optimaler" Vit D3 Spiegel wird in den Vorposts oft ab ca. 40 ng/ml angegeben. Ich erinnere mich immer wieder von optimalen Werten von 50-70 (und darüber) gelesen zu haben.

Was mich überzeugt hat ein Minimum von 50 ng/ml anzustreben: erst ab diesem Level wird D3 an die Muttermilch in halbwegs brauchbarer Dosis abgegeben. Darunter kaum.
Daher meine Schlussfolgerung: der Körper muss sich unter 50 ng/ml in Lebensgefahr fühlen, sonst würde er auch darunter mehr hergeben. Normalerweise pumpt ja der weibliche Körper während der Schwangerschaft mehr oder weniger ohne Rücksicht auf Verluste Vitamin und Co. ins Kind bzw. später dann in die Muttermilch (selbst wenn Mama dann schon Mängel hat).
Echt eine Schande, dass man lieber die Zwerge vom ersten Tag an mit D3 "dopt", anstatt mal die Mamis sinnvoll aufzudosieren (schon während der Schwangerschaft wär's soooo wichtig!).

Wär doch super, wenn Sie es in ausreichender Menge über die Muttermilch bekommen könnten und man sich so mögliche Unverträglichkeitsreaktionen auf diverse Tropfen sparen könnte... :-?

****
Optimale Tagesdosis:
es wurde hier im Forum ja schon oft auf Van Helden verwiesen und festgestellt, dass "Pimperldosen" von 400-800 iE ein Tropfen auf den heißen Stein sind.
Zu dem Thema finde ich diesen Artikel von Strunz genial:
http://www.strunz.com/de/news/vitamin-d ... derts.html

Kurzfassung: die Mini-Tagesdosen sind auf einen RECHENFEHLER zurückzuführen. 2014 haben kanadische Forscher die ursprüngliche Formel nachgerechnet und kommen auf einen durchschnittlichen Tagesbedarf von 9.000 iE!

Bin gespannt, ob ich noch erlebe, dass das allgemein in der Ärzteschaft bekannt wird. (Nachdem ich wieder Mal umsonst um ein Dekristol Rezept rumgekämpft hab und statt dessen Oleovit verschrieben bekommen habe - mit 400 iE pro Tropfen). Das Flascherl kann ich auf "Ex" trinken :lol:

lg suwesi


Zurück zu „Vitamine/Nahrungsergänzung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast