Tageszeit der Einnahme von NEMs

Zurück zu „Vitamine/Nahrungsergänzung“


Benutzeravatar
Shenana
Beiträge: 1640
Registriert: 17. Juni 2011, 19:37
Wohnort: Hessen/Landkreis Gießen
Status: Offline

Tageszeit der Einnahme von NEMs

Beitragvon Shenana » 8. März 2012, 17:07

Hallo,

es gibt ja bekanntlich Wechselwirkungen zwischen den verschiednenen Vitaminen und Mineralien. Ausserdem soll es ja Tagszeiten geben, zu der bestimmte Stoffe am besten aufgenommen werden. Kennt jemand einen guten Literaturhinweis oder einen Link in dem man das nachlesen kann? Evtl. kann ja mal jede(r) mal niederschreiben wann sie/er die NEMs einnimmt

Gruss Shenana

PS: ích weiss nicht so recht wann ich Zink, Vitamin-B-Komplex, Magnesium, K2, Selen einnehmen soll..

Benutzeravatar
püppchen
Beiträge: 3574
Registriert: 16. Oktober 2011, 12:23
Wohnort: Klagenfurt
Status: Offline

Re: Tageszeit der Einnahme von NEMs

Beitragvon püppchen » 8. März 2012, 17:51

Zink abends, wenns geht vor dem Essen. Magnesium vor dem Schlafengehen. Selen (abhängig davon, welche Selenverbindung es ist) getrennt vom Zink, also eher morgens. Vitamin B ist eher wurscht wann, wenn Dus Dir aussuchen kannst, nüchtern. K2??? ist was?????
Wozu brauchst Du ein Buch, wenn Du mich hast!!!!! :lol: :lol:

Benutzeravatar
Shenana
Beiträge: 1640
Registriert: 17. Juni 2011, 19:37
Wohnort: Hessen/Landkreis Gießen
Status: Offline

Re: Tageszeit der Einnahme von NEMs

Beitragvon Shenana » 8. März 2012, 18:59

K2 ist ein Vitamin für den Kalziumstoffwechsel.
püppchen hat geschrieben:
Wozu brauchst Du ein Buch, wenn Du mich hast!!!!! :lol: :lol:
nun, ich schmökere gern :) - aber wenn Du ein wandelndes Lexikon bist - dann nehme ich Dich gerne in Anspruch... :)

Benutzeravatar
püppchen
Beiträge: 3574
Registriert: 16. Oktober 2011, 12:23
Wohnort: Klagenfurt
Status: Offline

Re: Tageszeit der Einnahme von NEMs

Beitragvon püppchen » 8. März 2012, 21:59

das war eher als Scherz gemeint, ich bin ein bekennender Bücherjunkie, ich versteh Dich!!! Außerdem kitzelt das so, wenn Du blätterst.............
Wenn Du Dich für Vitalstoffe interessierst, kann ich Dir das Buch "Orthomolekulare Medizin" von Uwe Gröber empfehlen, wenn Dir das zu "fachchinesisch" ist, vielleicht Burgersteins Handbuch der Nährstoffe, das ist glaub ich auch für Laien gut verständlich. Wobei das manchmal für mich schwer zu beurteilen ist, weil manche Sachen für mich schon so selbstverständlich sind, daß ich nicht mehr weiß, ob sie berufsspezifisch sind.....
Du meintes Vitamin K, vermute ich, daß da auch eine Zahl dabei ist, wie beim D, hat mich ein bißchen verwirrt. Das ist dann das Vitamin, das auch für die Blutgerinnung verantwortlich ist. Und, wie Du richtig sagst, ganz wichtig in der Osteoproseprophylaxe......
das heißt aber, weitergedacht, daß alle Marcoumar-Patienten osteoporosegefährdet sein müßten, weil sie ja einen Vitamin K-Antagonisten essen......................hmmmmmmmmmmmmmm..................

Benutzeravatar
Shenana
Beiträge: 1640
Registriert: 17. Juni 2011, 19:37
Wohnort: Hessen/Landkreis Gießen
Status: Offline

Re: Tageszeit der Einnahme von NEMs

Beitragvon Shenana » 9. März 2012, 17:51

@püppchen: ich habe mir heute mal "Burgensteins Handbuch der Nährstoffe" angeschaut. Ich finde es sehr interessant, sehr viele Informationen und leicht verständlich. Seine Ernährungsempfehlungen gehen ja auch in die Richtung KH-ärmer als bisher empfohlen (bei mangelnder Bewegung). Ich habe das andere Buch zu Ansicht für morgen bestellt.
Mal schauen ob ich mir eines zulege.

Gruss Shenana

Benutzeravatar
püppchen
Beiträge: 3574
Registriert: 16. Oktober 2011, 12:23
Wohnort: Klagenfurt
Status: Offline

Re: Tageszeit der Einnahme von NEMs

Beitragvon püppchen » 9. März 2012, 18:34

das Buch ist megageil, ich liebe es!!!!

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 222
Registriert: 11. Januar 2012, 14:48
Status: Offline

Re: Tageszeit der Einnahme von NEMs

Beitragvon Chris » 9. März 2012, 19:46

das Buch ist megageil, ich liebe es!!!!
Welches?????

Selen nicht mit Vit.C

Benutzeravatar
püppchen
Beiträge: 3574
Registriert: 16. Oktober 2011, 12:23
Wohnort: Klagenfurt
Status: Offline

Re: Tageszeit der Einnahme von NEMs

Beitragvon püppchen » 9. März 2012, 20:44

nur wenns ein Selenit ist, Selen-Methionin und Selen-Cystein ist mit Vitamin C kein Problem......

"Burgensteins Handbuch der Nährstoffe" DIESES!!!!

Benutzeravatar
krautbraut
Beiträge: 143
Registriert: 8. Oktober 2011, 21:36
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Re: Tageszeit der Einnahme von NEMs

Beitragvon krautbraut » 9. März 2012, 20:45

habe auch mal eine Frage zu Tryptophan,,,,kann ich das bedenkenlos zur Schlafförderung einnehmen......( ja abends, das ist klar :lol: :lol: :lol: ),,,,, Spass bei Seite ,,ich schlaf keine Nacht durch ,jede Stunde wach!!!! Hilfe !!

Benutzeravatar
püppchen
Beiträge: 3574
Registriert: 16. Oktober 2011, 12:23
Wohnort: Klagenfurt
Status: Offline

Re: Tageszeit der Einnahme von NEMs

Beitragvon püppchen » 9. März 2012, 23:08

du kannst gleich die aktivierte form, das 5-hydroxytryptophan nehmen, das soll noch viel besser sein. ansonsten kannst du auch mal melatonin probieren....
hast du das immer schon gehabt oder ist das neu?


Zurück zu „Vitamine/Nahrungsergänzung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste