Mein Vitamin D Spiegel liegt bei 7,6, brauche Hilfe

Zurück zu „Vitamine/Nahrungsergänzung“


Benutzeravatar
Mona Lisa
Beiträge: 795
Registriert: 19. November 2009, 00:03
Wohnort: NRW
Status: Offline

Mein Vitamin D Spiegel liegt bei 7,6, brauche Hilfe

Beitragvon Mona Lisa » 6. Juni 2014, 10:47

Auf telefonische Nachfrage wie denn mein Vit.D Wert ausgefallen sei meinte mein HA, der Wert sei Grenzwertig und er könne mir etwas verschreiben und ich solle jeden Tag eine Tablette nehmen. Er ging von 1000 i.E. aus. Ich habe mir Vigantolöl verschreiben lassen, das ist aber nicht lieferbar, so dass ich jetzt Dekristolkapseln habe. 20.000 i.E. in einer Kapsel nehme ich jetzt zum aufsättigen seit 3 Tagen. Heute habe ich nochmal angerufen um zu erfragen wie hoch denn der Wert sei, 7,6 meinte die Arzthelferin.
Ein Schock. Das nennt der Weißkittel grenzwertig.
So jetzt meine Frage, ich komme mit den Tabellen irgendwie nicht klar, wie lange kann ich täglich die Kapsel nehmen um auf ca. 60 mg zu kommen und was mache ich an Sonnentagen, wenn ich durch die Haut Vit.D. aufbaue. Kapseln weglassen oder ruhig zusätzlich nehmen? Oder noch 1000er Tabletten kaufen und dann 3-4 nehmen?

Ich möchte so schnell wie möglich aufsättigen. Zusätzlich nehme ich Magnesium Verla 300er Tabletten.

Benutzeravatar
pinkpoison
Beiträge: 1091
Registriert: 12. Dezember 2011, 21:30
Wohnort: Regensburg
Status: Offline

Re: Mein Vitamin D Spiegel liegt bei 7,6, brauche Hilfe

Beitragvon pinkpoison » 6. Juni 2014, 13:03

LINK DEFEKT - ENTFERNT - SUDDA
An Tagen, an denen du dich sonnen kannst, keine Tabletten nehmen.

Benutzeravatar
Shenana
Beiträge: 1640
Registriert: 17. Juni 2011, 19:37
Wohnort: Hessen/Landkreis Gießen
Status: Offline

Re: Mein Vitamin D Spiegel liegt bei 7,6, brauche Hilfe

Beitragvon Shenana » 6. Juni 2014, 13:15

Mittel - nach 4 Monaten Aufsättigungszeit:
7.000 IU Vit.D pro Woche steigern um 11 ng/ml
28.000 IU Vit.D pro Woche steigern um 22 ng/ml
40.000 IU Vit.D pro Woche steigern um 32 ng/ml
50.000 IU Vit.D pro Woche steigern um 40 ng/ml
60.000 IU Vit.D pro Woche steigern um 48 ng/ml
70.000 IU Vit.D pro Woche steigern um 56 ng/ml.
Alles natürlich nur im Mittel und ohne Einwirkung des Sonnenlichts.
Quelle: ht-mb-forum LINK DEFEKT - ENTFERNT - SUDDA

Mind. 600mg Mg werden empfohlen. Das sind mind. 7g Mg.Hydrogencitrat, besser mehr.
Ich würde 2- 3x die Woche Dekristol nehmen. Dann landest Du nach 4 Monaten bei ca. 47-55ng /ml.
(). In dieser Zeit kann sich der Körper langsam an die
Dosis gewöhnen. Am Ender der Aufsättigung mind. 1 Woche Pause machen und dann den neuen Wert
bestimmen lassen.

Benutzeravatar
Mona Lisa
Beiträge: 795
Registriert: 19. November 2009, 00:03
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Mein Vitamin D Spiegel liegt bei 7,6, brauche Hilfe

Beitragvon Mona Lisa » 6. Juni 2014, 13:25

Danke, aber warum 2-3 x die Woche, dann bin ich erst nach über 4 Monaten bei einer vernünftigen Aufsättigung. kann ich nicht weiter täglich 20.000 i.E nehmen? Ich meine bei N. Worm gelesen zu haben, dass selbst bei tgl. 40.000 i.E nichts gefährliches passiert.

Ich kapiere diese Tabellen nicht, z.B. :60.000 IU Vit.D pro Woche steigern um 48 ng/ml
Bedeutet das, dass eine einmalige Einnahme von 60.000 (also 3 Kapseln Dekristol) schon zu einem Wert von mindestens 48 ng führt? Das kann doch nicht so schnell gehen 0der? Sorry wenn ich nerve aber der Wert von 7,6 hat mir ordentlich Schiss gemacht.

Benutzeravatar
pinkpoison
Beiträge: 1091
Registriert: 12. Dezember 2011, 21:30
Wohnort: Regensburg
Status: Offline

Re: Mein Vitamin D Spiegel liegt bei 7,6, brauche Hilfe

Beitragvon pinkpoison » 6. Juni 2014, 13:40

Warum diese Hektik? Bis Du den Wert erfahren hast, hast du es auch nicht eilig gehabt. Alles braucht seine Zeit und mit der Brechstange wirst du höchstens erreichen, dass du dir Probleme mit einer Hypervitaminose einhandelst.

Ich würde nicht über mehr als 10.000 iE pro Tag über längere Zeiträume einnehmen und da der Körper bei Sonnenbestrahlung bei ca. 20.000 IE abregelt, bei künstlichem Vit. D aber nicht, sollte man so clever sein, das als möglichen Warnhinweis zu deuten, dass man es auch übertreiben kann.

Gisa
Status: Offline

Re: Mein Vitamin D Spiegel liegt bei 7,6, brauche Hilfe

Beitragvon Gisa » 6. Juni 2014, 15:51

PP, ich nehme seit Jahren 20 000 I.E.Dekristol pro Woche, auch wenn ich in der Sonne bin ( das bin ich aber nur beim Wandern mit T-Shirt und langer Hose ) und halte damit meinen Spiegel bei ca. 40 µg.
Ausgangswert waren damals 17 µg.

Benutzeravatar
Mona Lisa
Beiträge: 795
Registriert: 19. November 2009, 00:03
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Mein Vitamin D Spiegel liegt bei 7,6, brauche Hilfe

Beitragvon Mona Lisa » 6. Juni 2014, 16:07

PP, von Hektik ist keine Rede, ich will auch nichts mit der Brechstange erreichen, sondern so schnell wie man vertreten kann. Mir geht es bescheiden, Dauermüdigkeit wie auch schon Toxa über mir (z.zt.) schreibt und sehe nicht ein, diesen Zustand hinauszuzögern.
Und Hypervitaminose entsteht sicherlich bei wesentlich höheren Dosen. bei N. Worm hab ich gelesen, dass selbst bei 40.000 iE über einen längeren Zeitraum keine toxischen Werte vorhanden waren.
Hilfe wünsche ich mir in der Form, dass mir vielleicht jemand sagen kann wie lange die Aufsättigung dauert, von 7,6 bis 50 ng, ich kann das irgendwie mit den Tabellen nicht ausrechnen.

Turtle70
Beiträge: 865
Registriert: 27. März 2014, 08:57
Wohnort: Saarland
Status: Offline

Re: Mein Vitamin D Spiegel liegt bei 7,6, brauche Hilfe

Beitragvon Turtle70 » 6. Juni 2014, 16:31

PP, ich nehme seit Jahren 20 000 I.E.Dekristol pro Woche, auch wenn ich in der Sonne bin ( das bin ich aber nur beim Wandern mit T-Shirt und langer Hose ) und halte damit meinen Spiegel bei ca. 40 µg.
Ausgangswert waren damals 17 µg.
Hast du damals ein Setup nach Dr. von Helden gemacht? Und hast doch noch was zusätzlich dazu genommen?

Benutzeravatar
Mona Lisa
Beiträge: 795
Registriert: 19. November 2009, 00:03
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Mein Vitamin D Spiegel liegt bei 7,6, brauche Hilfe

Beitragvon Mona Lisa » 6. Juni 2014, 17:48

Ich habe mir jetzt mal das Buch von Dr. van Helden bestellt, klingt zwar reißerisch, aber 15 € sind sicherlich gut angelegt für die eine oder andere zusätzliche Information. Mein Arzt zumindest scheint keine Ahnung von Vit.D zu haben. Ein absoluter Mangelwert und er sagt "grenzwertig".

Toxa
Beiträge: 604
Registriert: 30. März 2013, 11:09
Status: Offline

Re: Mein Vitamin D Spiegel liegt bei 7,6, brauche Hilfe

Beitragvon Toxa » 6. Juni 2014, 17:56

Ich linse mal aus dem anderen VitD-Thread rüber und bin bei den Tabellen hier erstaunt, dass das Körpergewicht gar nicht berücksichtigt wird.

@MonaLisa
Mir geht es bescheiden, Dauermüdigkeit wie auch schon Toxa über mir (z.zt.) schreibt und sehe nicht ein, diesen Zustand hinauszuzögern.
Wir beide sind offenbar momentan Symptomzwillinge bei NBZ und bei VitD. *tröst*

Mit dem Buch machst Du jedenfalls erstmal nix verkehrt.


Zurück zu „Vitamine/Nahrungsergänzung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast