synthetisches Vitamin C

Zurück zu „Vitamine/Nahrungsergänzung“


Federwolke
Beiträge: 5
Registriert: 19. Juli 2015, 08:37
Status: Offline

Re: synthetisches Vitamin C

Beitragvon Federwolke » 24. Juli 2015, 08:11

Halli, hallo, die Frage hab ich mir heute auch gestellt. Paprika vertrage ich nicht so gut. Woran merkt man Vitamin-C Mangel? Ichnmeine ausser an Skorbut, soweit wollte ich es nicht kommen lassen? Kann man in Ruhe abwarten, wie es sich entwickelt?

Benutzeravatar
Shenana
Beiträge: 1640
Registriert: 17. Juni 2011, 19:37
Wohnort: Hessen/Landkreis Gießen
Status: Offline

Re: synthetisches Vitamin C

Beitragvon Shenana » 16. Dezember 2015, 17:38

hier nochmal ein paar nützliche Infos zu Vitamin C:

Vitamin C

Alma
Beiträge: 4854
Registriert: 12. Dezember 2012, 20:41
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: synthetisches Vitamin C

Beitragvon Alma » 16. Dezember 2015, 18:23

ganz vielen Dank für den Link,lieber Shenana,das beantwortet meine Frage adäquat.
Beginn Lchf-----97kg bei 1,60m
Abgenommen auf 70kg bis 2014
ab 2016 trotz Lchf wieder zugenommen auf 78kg
2017 69,4kg dann wieder auf 74kg
seit 08.01.2020 AIP, Ab 19.01. Diagnose Histaminintolleranz und HPU.Also Histaminarm u.AIP,
Hashimoto seit 2012

Benutzeravatar
april
Beiträge: 1726
Registriert: 17. Oktober 2012, 21:50
Wohnort: München
Status: Offline

Re: synthetisches Vitamin C

Beitragvon april » 7. Januar 2016, 23:39

also zum Thema Infekt:

grad von mir erprobt und zumindest konnte ich so die Erkältung abmildern bzw den Gang beschleunigen:

täglich 6 g Vitamin C in 2g Einzeldosen gepaart mit je 50 mg Zink

täglich 5000 i.E Vitamin D3 plus Vitamin K

2 mal täglich 400 mg Vitamin E
1 mal täglich 600 mg Calcium
1 mal täglich 500 mg Magnesium
2 mal täglich 25 g Whey Protein (mit mind. 90% Eiweisssanteil)
dazu hab ich noch Morgens und abends eine Kapsel Lebertran genommen.

es ging mir ca 1,5 Tage schlecht, da habe ich quasi die ersten beiden Erkältungsphasen im Schnelldurchlauf durchgemacht und befinde mich jetzt in der abklingenden Phase. toi toi toi.



Gesendet mit Tapatalk

zebrafrosch
Beiträge: 890
Registriert: 6. März 2015, 15:20
Status: Offline

Re: synthetisches Vitamin C

Beitragvon zebrafrosch » 8. Januar 2016, 08:01

@ April
Hast du dir das selbst ausgedacht oder irgendwoher diese Dosierungen erhalten,

In meinem Buch steht nur C und Zink.
Gut D3 nehme ich eh
Magnesium auch

Klingt interessant.

Benutzeravatar
april
Beiträge: 1726
Registriert: 17. Oktober 2012, 21:50
Wohnort: München
Status: Offline

Re: synthetisches Vitamin C

Beitragvon april » 8. Januar 2016, 08:55

nee, ich hab das von marathonfitness.de - der Marc nutzt ein ähnliches Schema - ich hab es nur auf mich angepasst.


Gesendet mit Tapatalk

Benutzeravatar
april
Beiträge: 1726
Registriert: 17. Oktober 2012, 21:50
Wohnort: München
Status: Offline

Re: synthetisches Vitamin C

Beitragvon april » 8. Januar 2016, 09:15

ergänzenderweise: er hat das von Dr. Strunz - die Erklärung für den Nutzen des jeweiligen Mittels klingt für mich plausibel.


Gesendet mit Tapatalk

ssonnyy
Beiträge: 767
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: synthetisches Vitamin C

Beitragvon ssonnyy » 21. Januar 2016, 16:16

Reicht es, nur zusätzlich Vitamin C zu supplementieren, oder erhöht dieses dann gleichzeitig auch den Bedarf an anderen Vitaminen und Mineralstoffen (ähnlich wie bei Vitamin D-Einnahme)? In einem Niederländischen Onlineshop wird das beschrieben, aber evt. wollen die einfach noch gleich ihr Basisprodukt dazuverkaufen (das 47 Mikronärstoffe enthält). Ich habe nämlich festgestellt, dass ich mit Vitamin C Supplementierung viel wacher bin, die Dauermüdigkeit ist weg. Auch wird meine Haut wieder viel reiner und ich habe fast keine Haare mehr im Spühlbecken nach dem Kämmen. Ich wollte mir daher ein hochdosiertes Präparat bestellen, was sehr hochwertig daherkommt (in ebendiesem Onlineshop), auf natürlicher Basis mit mehreren verschiedenen Sorten Vitamin C und Bioflavoniden.
Liebe Grüsse
Sonny
:)

Alma
Beiträge: 4854
Registriert: 12. Dezember 2012, 20:41
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: synthetisches Vitamin C

Beitragvon Alma » 21. Januar 2016, 16:20

ich habe gerade von "liposormalem Ascorbat" gelesen,das soll noch viel besser als Vit.C sein,weil es vom Körper besser aufgenommen werden soll.
Kann man in der Schweiz kaufen oder sogar selber herstellen :-?
Hat das jemand im Gebrauch?
Beginn Lchf-----97kg bei 1,60m
Abgenommen auf 70kg bis 2014
ab 2016 trotz Lchf wieder zugenommen auf 78kg
2017 69,4kg dann wieder auf 74kg
seit 08.01.2020 AIP, Ab 19.01. Diagnose Histaminintolleranz und HPU.Also Histaminarm u.AIP,
Hashimoto seit 2012

ssonnyy
Beiträge: 767
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: synthetisches Vitamin C

Beitragvon ssonnyy » 21. Januar 2016, 17:29

Lecithin wird (soweit ich weiss) immer aus Soja gewonnen...ob das in so kleinen Mengen tragisch ist, weiss ich nicht, in Schokolade ist es ja auch oft drin und gesundheitlich auch gut fürs Hirn (zumindest gibt es auch extra Lecithinkapseln als Nahrungsergänzung).

Edit: Es scheint auch Sonnenblumenlecithin zu geben. ;)

Edit 2: Das sind Nanopartikel.. Ist das gut ? Naja, immerhin ein Lebensmittel, aber keine Ahnung...finde es aber grundsätzlich interessant.
Liebe Grüsse
Sonny
:)


Zurück zu „Vitamine/Nahrungsergänzung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste