OP mit Vollnarkose ... in Ketose bleiben oder nicht

Zurück zu „Keine Ernährung aber dennoch wichtig für die Gesundheit“


Themen rund um das körperliche und seelische Wohlbefinden
Benutzeravatar
Winddancer
Beiträge: 50
Registriert: 14. Mai 2016, 00:41
Status: Offline

OP mit Vollnarkose ... in Ketose bleiben oder nicht

Beitragvon Winddancer » 19. Mai 2016, 23:46

Hallo zusammen,

Ich habe im Juli eine grössere OP vor mir. Dauer ca. 3-4 Stunden. Mit Vollnarkose und relativ grossem Wundgebiet.

Hat jemand Erfahrungen zu Ketose und Narkose. Gibt's da Probleme.

Und Wundheilung in Ketose soll lt einer befreundeten Krankenschwester ganz schlecht sein? Weiß jemand da Genaueres dazu?

Lieben Dank vorab.

An die Mods ... ich glaube ich hab das Thema in die falsche Rubrik gepackt ... Bitte verschieben ... Danke

Benutzeravatar
Rubicon
Beiträge: 1882
Registriert: 22. Februar 2014, 23:43
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: OP mit Vollnarkose ... in Ketose bleiben oder nicht

Beitragvon Rubicon » 20. Mai 2016, 07:35

Ich hatte letzten Sommer eine OP unter Vollnarkose, die habe ich mittelprächtig vertragen - mir war Stunden später immer noch schlecht... Latent übel war mir auch früher nach Narkosen, aber nicht so doll :(
Ansonsten hab ich LCHF-Brot mit ins Krankenhaus genommen und das dann morgens und abends gegessen. Bei mir war es so, dass ich auswählen konnte, was/ ich essen möchte.

Zur Ketose an sich kann ich nichts sagen, da ich nie gemessen habe.
Meine Wunde war äusserlich klein, aber beides ist gut verheilt.

Alles Gute schonmal!

Benutzeravatar
Winddancer
Beiträge: 50
Registriert: 14. Mai 2016, 00:41
Status: Offline

Re: OP mit Vollnarkose ... in Ketose bleiben oder nicht

Beitragvon Winddancer » 20. Mai 2016, 21:45

Hat vllt noch jemand Erfahrungen hierzu?
Ich bin mir noch nicht sicher ob ich vor der OP nicht lieber aus der Ketose aussteigen sollte und danach wieder rein.
Wenn jemand sichere Links zu Studien oder sonstigen Artikeln darüber hat, würde ich mich darüber auch freuen.

Benutzeravatar
es Perlsche
Beiträge: 2405
Registriert: 9. Oktober 2015, 22:44
Wohnort: DE
Status: Offline

Re: OP mit Vollnarkose ... in Ketose bleiben oder nicht

Beitragvon es Perlsche » 22. Mai 2016, 21:48

Hallo,

ich hatte am 01.03.2016 eine Bauch-OP, habe mir einige Lebensmittel mit ins KKH genommen, Salatgurke, Cabanossi, Olivenöl...
Die KKH-Küche ist supergut auf meine Wünsche eingegangen, Salat/Gurke/Tomate ohne Dressing, Fleisch ohne Mehlsoßen usw.
Das war jetzt nicht das kulinarische Erlebnis,aber ok.

Der Bauchschnitt hat mich in der Folgezeit schon etwas geärgert, aber das mag daran liegen, dass der Schnitt am Unterbauch gemacht wurde, also da, wo meine "Restwampe" eine Hautfalte bildet.

Trotzdem bin ich mit der Wundheilung mehr als zufrieden, in meinen Diab.-Zeiten hatte ich wesentlich größere Probleme mit der Wundheilung, z.B. nach der OP für das künstl. Knie links (vor 1,5 Jahren) und da war/ist keine Hautfalte!

L.G.
es Perlsche
mit LCHF abgenommen
und Diabetes ohne Medikamente im Griff :D

Clean Eating LCHF

was mir nicht gut tut ...kann weg.

Vieles will ich
Manches muss ich
Anderes lasse ich...

Rainer
Moderator
Beiträge: 2161
Registriert: 28. Oktober 2009, 17:01
Wohnort: Nähe Dresden
Status: Offline

Re: OP mit Vollnarkose ... in Ketose bleiben oder nicht

Beitragvon Rainer » 22. Mai 2016, 22:58

Und Wundheilung in Ketose soll lt einer befreundeten Krankenschwester ganz schlecht sein?
Zu dieser Annahme gibt es keinen plausiblen Grund. Ganz im Gegenteil, in Ketose laufen alle Entzündungs-, und Heilprozesse harmloser ab. Deshalb kannst du eher mit besserer als mit schlechterer Heilung rechnen.

Alles Gute für die OP, Rainer
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 12216
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: OP mit Vollnarkose ... in Ketose bleiben oder nicht

Beitragvon Sudda Sudda » 23. Mai 2016, 22:05

Ich hatte auch keine Probleme und ich hab zwei gemacht mit recht großen Wundflächen.
Andererseits habe ich aber auch sowieso noch nie Probleme damit gehabt. :)
Die unter https://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Infowecken bestimmt und können nicht die professionelle Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. RESET! Back to Basics ab 19.11. :ymparty:

Benutzeravatar
Winddancer
Beiträge: 50
Registriert: 14. Mai 2016, 00:41
Status: Offline

Re: OP mit Vollnarkose ... in Ketose bleiben oder nicht

Beitragvon Winddancer » 24. Mai 2016, 13:29

Und die Narkose habt Ihr gut vertragen?

Ansonsten klingen Eure Erfahrungen super, ich glaub dann bleib ich einfach drin.
Wenn ich die Ärzte im KH frage werde ich wohl eher Ablehnung ernten ... ich werde mal mit meiner Hausärztin sprechen, sie ist wirklich gut und sehr aufgeschlossen.

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 12216
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: OP mit Vollnarkose ... in Ketose bleiben oder nicht

Beitragvon Sudda Sudda » 24. Mai 2016, 15:23

Mit der Narkose hab ich null Probleme gehabt, ABER ich hab das vorher offen gesagt beim Vorgespräch. Das finde ich wichtig. Das Witzige war, dass ich einen Anästhesisten erwischt hab, der selbst Low Carb aß. :D
Die unter https://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Infowecken bestimmt und können nicht die professionelle Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. RESET! Back to Basics ab 19.11. :ymparty:

Benutzeravatar
Winddancer
Beiträge: 50
Registriert: 14. Mai 2016, 00:41
Status: Offline

Re: OP mit Vollnarkose ... in Ketose bleiben oder nicht

Beitragvon Winddancer » 24. Mai 2016, 17:01

Na das wäre natürlich am besten ... darauf wage ich aber nicht zu hoffen ... wenn ichs hinter mir habe verrate ich wie ichs dann schlussendlich gemacht habe ...

Benutzeravatar
Pinselchen79
Moderator
Beiträge: 5588
Registriert: 17. Oktober 2012, 17:56
Wohnort: nahe Köln
Status: Offline

Re: OP mit Vollnarkose ... in Ketose bleiben oder nicht

Beitragvon Pinselchen79 » 24. Mai 2016, 17:41

Ich hab die Vollnarkose gleich schlecht wie immer vertragen. Trotz HInweis von Low Carb und trotz Hinweis, dass ich Vollnarkosen schlecht vertrage.
Direkt danach Übelkeit, die nach Gabe eines Mittels wieder wegging. Dann hatte ich noch öfter mit Übelkeit/Kreislauf zu kämpfen.
Das war auch der Grund einen anderen Eingriff nur unter lokaler Betäubung zu machen.
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
~97kg


Zurück zu „Keine Ernährung aber dennoch wichtig für die Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast