Menstruationstassen-Beratung mit dem Tassenfinder

Zurück zu „Keine Ernährung aber dennoch wichtig für die Gesundheit“


Themen rund um das körperliche und seelische Wohlbefinden
Benutzeravatar
Lisahoernchen
Beiträge: 4312
Registriert: 5. Dezember 2013, 20:43
Status: Offline

Re: Menstruationstassen-Beratung mit dem Tassenfinder

Beitragvon Lisahoernchen » 25. Mai 2017, 17:40

Ich finde das Ganze auch toll, nur habe ich mich nie richtig "dicht" bekommen :( Lag das dann wohl nur an der falschen Auswahl?? :-?
Erhaltungsziel: EGALGewicht mit definiertem Körper
Vorher-Nachher-Bilder in meinem Tagebuch
"EAT.REAL.FOOD."(Seite 259)

Instagram: Lisa_definiert_sich

Benutzeravatar
Rari
Beiträge: 122
Registriert: 7. Februar 2013, 14:29
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Menstruationstassen-Beratung mit dem Tassenfinder

Beitragvon Rari » 25. Mai 2017, 18:55

Obwohl ich sagen muss, die Beziehung zur Menstruationstasse muss meiner Meinung nach nicht exklusiv sein. Natürlich macht es Sinn, sich damit zu beschäftigen und dem ganzen Zeit zu geben, bis man die Anwendung raus hat. Ich habe aber in der Anfangszeit oft noch Tampons benutzt, weil ich einfach den Stress vermeiden wollte.

@Lisahoernchen : Das ist wahrscheinlich so, ja. Wenn die Tasse zu weich ist, kann sie sich nicht richtig entfalten und dann läuft Blut an der Seite vorbei.

Am Sonntag ist übrigens Menstrual Hygiene Day und ich verlose einige Kleinigkeiten auf Instagram und auf der Website, wenn Ihr mögt, schaut doch mal vorbei :)
https://www.instagram.com/tassenfinder/

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4259
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: am Harz
Status: Offline

Re: Menstruationstassen-Beratung mit dem Tassenfinder

Beitragvon Kräutergeist » 30. Mai 2017, 11:04

Ich hab mich grade mal durch euren Fragebogen geklickt und auch eine Empfehlung erhalten, die ich mir jetzt mal genau anschaue. Allerdings funktioniert bei mir die direkte Weiterleitung über den Link nicht, wenn ich ihn anklicke. Wenn ich ihm sage "in neuem Tab öffnen" dann geht es aber.
I can. I will. End of Story.

« Den inneren Schweinehund an die kurze Leine legen »
« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Meine Sterne neu ordnen »
« 95,32 / 275 km gelaufen/geradelt »

Benutzeravatar
melstone
Beiträge: 334
Registriert: 11. September 2016, 17:18
Status: Offline

Re: Menstruationstassen-Beratung mit dem Tassenfinder

Beitragvon melstone » 27. Juli 2017, 13:00

Find ich ne tolle Idee! Hab vor Kurzem selbst erfahren, dass Cup nicht gleich Cup ist, als ich mir meine Neue zugelegt habe und eine andere Marke, welche mir empfohlen wurde, gekauft habe. Dachte vorher, dass sich da nicht viel unterscheiden könne. Die Neue ist viel besser als meine Alte, die sich nicht so angenehm tragen ließ und sich auch schnell unansehnlich verfärbt hatte.

carpe diem

Benutzeravatar
Anjofi
Beiträge: 452
Registriert: 26. September 2012, 19:52
Status: Offline

Re: Menstruationstassen-Beratung mit dem Tassenfinder

Beitragvon Anjofi » 12. Juli 2018, 22:04

Ich habe neulich gelesen, dass das Risiko für TSS (Toxic Shock Syndrom) bei Menstruationstassen noch höher sein soll als bei Tampons.
Ich bin jetzt verunsichert. U.a. habe ich vor einigen Jahren wegen TSS auf die Menstasse gewechselt, jetzt habe ich sie entsorgt.
Wisst ihr mehr?


Zurück zu „Keine Ernährung aber dennoch wichtig für die Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast