Haarseife

Zurück zu „Keine Ernährung aber dennoch wichtig für die Gesundheit“


Themen rund um das körperliche und seelische Wohlbefinden
Benutzeravatar
Anne
Moderator
Beiträge: 4793
Registriert: 18. Mai 2015, 12:34
Status: Offline

Re: Haarseife

Beitragvon Anne » 25. November 2019, 18:52

Roggenmehl wird ja überall hochgelobt. Ich mache mir aber Sorgen wegen der Abflussrohre da es sich ablagern kann und dann steinharte Rückstände geben kann... Installateure sind da kein Fan von.
Uuups, danke für den Hinweis!
Ich ringe immer mal mit mir, ob ich ganz auf Shampoo verzichte, nur mit klarem Wasser, aber bisher hab ich mich nicht getraut ...
-53 kg, mehr auf meinem Blog: www.volle-kanne-gesund.de

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6104
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: Haarseife

Beitragvon GrannyRose » 25. November 2019, 20:39

Ich hätte da mal eine kleine Frage, denn mit Haarseife habe ich noch keine wirklich guten Langzeiterfahrungen gemacht:

Was sind eigentlich die Unterschiede zwischen Haarseife und Festem Shampoo? :-?
freundliche Grüße von GrannyRose

“Ich könnte manchmal vor Glück eine ganze Allee von Purzelbäumen schlagen.“ Heinz Erhardt

learning-connecting-healing-fastening :-BD

Winnie Pooh
Beiträge: 424
Registriert: 22. Juli 2018, 11:18
Wohnort: RLP
Status: Offline

Re: Haarseife

Beitragvon Winnie Pooh » 26. November 2019, 05:48

Ui, das klingt interessant! Ich habe auch ein Stück Haareife hier liegen, werde damit aber nicht so recht warm, weil die Haare schon bald wieder fettig wirken. Magst Du erzählen, wie genau Du das Shampoo selber machst? Oder kann ich das Rezept irgendwo nachlesen? Würde ich so gerne mal ausprobieren. ;)
Gerne doch :)
Nachlesen kann man nicht da ich es nach Gefühl einfach ausprobiert habe...
Ich nehme eine 1L Flasche - diese sollte nicht zu dickwandig sein da das Shampoo nicht unbedingt fliest wie gekauftes. Man muss die Flasche drücken können. Da ich das Spülmittel von Sonett benutze ist die 1L Flasche davon bestens geeignet. ;)
SCI Pulver bekommt man bei Manske.
SCI ist ein sehr feines Pulver und sollte nicht eingeatmet werden.

100g SCI Pulver
1 leicht gehäufter Tl Xanthan
1 El Olivenöl
1 El Jojobaöl
3 Tropfen Keratin
ca 1L destilliertes Wasser

Xanthan mit dem SCI Pulver gut mischen und in die Flasche geben. Flasche 3/4 mit Wasser füllen und kurz duchschütteln.
Olivenöl, Jojobaöl und Keratin dazu geben und bis 3cm unter den Rand mit Wasser auffüllen. Flasche verschliesen und kräftig schütteln dass alles gut gemischt ist.
Fertig
Shampoo nicht einwirken lassen.

Es ist Duftfrei. Man kann zB. ein paar Tropfen ätherisches Öl dazu geben.
Eignet sich auch sehr gut als "Duschgel"

Bitte kein Leitungswasser verwenden sonst fängt es nach einiger Zeit an zu stinken :ymsick:


Festes Shampoo geht so:

50g Maisstärke
50g SCI Tensidpulver
25g Olivenöl oder Mandelöl

Allles in einem kleinen Gefäß verrühren. Ist es zu weich noch etwas Stärke zugeben.
Ist es zu weich einfach noch etwas Stärke zugeben.
10 Tage an der Luft trocknen lassen.
Auch hier kann ätherisches Öl zur Beduftung dazu gegeben werden.

Herzliche Grüße
Anke :)

Wer mir nicht gut tut kann weg...

Winnie Pooh
Beiträge: 424
Registriert: 22. Juli 2018, 11:18
Wohnort: RLP
Status: Offline

Re: Haarseife

Beitragvon Winnie Pooh » 26. November 2019, 05:55

Ich ringe immer mal mit mir, ob ich ganz auf Shampoo verzichte, nur mit klarem Wasser, aber bisher hab ich mich nicht getraut ...
Ich lese immer wieder dass Leute nur mit Wasser die Haare waschen. Aber irgendwann fettet die Kopfhaut nach... ich kann mir nicht vorstellen dass es funktioniert.
Vielleicht möchtest du das obige Rezept mal ausprobieren? Es ist ganz mild und gerade für Kinder sehr gut geeignet auch zum duschen. ;)

Herzliche Grüße
Anke :)

Wer mir nicht gut tut kann weg...

Winnie Pooh
Beiträge: 424
Registriert: 22. Juli 2018, 11:18
Wohnort: RLP
Status: Offline

Re: Haarseife

Beitragvon Winnie Pooh » 26. November 2019, 06:00

Ich hätte da mal eine kleine Frage, denn mit Haarseife habe ich noch keine wirklich guten Langzeiterfahrungen gemacht:

Was sind eigentlich die Unterschiede zwischen Haarseife und Festem Shampoo? :-?
Bei Haaseife werden die Zutaten chemisch verseift. Die Konsistenz ist wie bei einem Stück Seife..
Bei festem Shampoo werden die Zutaten mit Hilfe von Stärke vermischt und zu einem festen Klumpen verknetet.
:)

Herzliche Grüße
Anke :)

Wer mir nicht gut tut kann weg...

Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6104
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: Haarseife

Beitragvon GrannyRose » 26. November 2019, 08:34

Ich hätte da mal eine kleine Frage, denn mit Haarseife habe ich noch keine wirklich guten Langzeiterfahrungen gemacht:

Was sind eigentlich die Unterschiede zwischen Haarseife und Festem Shampoo? :-?
Bei Haaseife werden die Zutaten chemisch verseift. Die Konsistenz ist wie bei einem Stück Seife..
Bei festem Shampoo werden die Zutaten mit Hilfe von Stärke vermischt und zu einem festen Klumpen verknetet.
:)
Vielen Dank für die Info, liebe Winnie :)

Ist das mit der Stärke im Festen Shampoo für das Waschergebnis oder in anderer Hinsicht bspw. für die Umwelt eher ein Vor- oder ein Nachteil oder beim Einkauf vernachlässigbar? :-?
freundliche Grüße von GrannyRose

“Ich könnte manchmal vor Glück eine ganze Allee von Purzelbäumen schlagen.“ Heinz Erhardt

learning-connecting-healing-fastening :-BD

Benutzeravatar
Orsetta
Beiträge: 371
Registriert: 27. November 2010, 01:19
Status: Offline

Re: Haarseife

Beitragvon Orsetta » 26. November 2019, 11:55

Vielen Dank für das Shampoo-Rezept! :)
Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Die Zutaten bekommt man ja auf der von Dir genannten Seite, bis auf Xantan. Wo kaufst Du das denn? Apotheke?
Ich werde wohl erstmal mit 500ml anfangen zu testen.

Nachdem ich nun schon Fensterreiniger und Badreiniger erfolgreich selber mische, könnte nun vielleicht auch noch Shampo dazukommen. :idea:
LCHF seit 2010, 94kg --> 73kg --> Ziel: 70kg

Winnie Pooh
Beiträge: 424
Registriert: 22. Juli 2018, 11:18
Wohnort: RLP
Status: Offline

Re: Haarseife

Beitragvon Winnie Pooh » 26. November 2019, 13:14

Vielen Dank für das Shampoo-Rezept! :)
Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Die Zutaten bekommt man ja auf der von Dir genannten Seite, bis auf Xantan. Wo kaufst Du das denn? Apotheke?
Ich werde wohl erstmal mit 500ml anfangen zu testen.

Nachdem ich nun schon Fensterreiniger und Badreiniger erfolgreich selber mische, könnte nun vielleicht auch noch Shampo dazukommen. :idea:
Bei Ebay bekommst du kleine Mengen Xanthan. Ist auch für Lebensmittel als Bindemittel geeignet.
Selbst hergestellte Pflegeprodukte kann man mit Zusatz von Vitamin E haltbarer machen - Antioxidans verhindert frühzeitiges Ranzen von Ölen und Buttern

Ich mische auch alle Reiniger selbst - mit Sonett Spülmittel.

Herzliche Grüße
Anke :)

Wer mir nicht gut tut kann weg...

Benutzeravatar
Orsetta
Beiträge: 371
Registriert: 27. November 2010, 01:19
Status: Offline

Re: Haarseife

Beitragvon Orsetta » 27. November 2019, 11:41

Danke für die Info. :-D
LCHF seit 2010, 94kg --> 73kg --> Ziel: 70kg

Charina
Beiträge: 2743
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Status: Offline

Re: Haarseife

Beitragvon Charina » 28. November 2019, 10:48

Roggenmehl wird ja überall hochgelobt. Ich mache mir aber Sorgen wegen der Abflussrohre da es sich ablagern kann und dann steinharte Rückstände geben kann... Installateure sind da kein Fan von.
Hmm also ich habe da jetzt nach 2 Jahren noch keine Probleme und es ist 1 EL Mehl auf 100ml Wasser, was ja dann nochmal mit literweise Wasser wieder rausgewaschen wird und daher sehr verdünnt ist. (Die Menge reicht für Haare bis zum Po)

Uuups, danke für den Hinweis!
Ich ringe immer mal mit mir, ob ich ganz auf Shampoo verzichte, nur mit klarem Wasser, aber bisher hab ich mich nicht getraut ...
Hab ich mich auch nicht rangewagt und dann gibt es noch den Trend gar nicht zu waschen, nur zu bürsten, aber die Umstellung das sich die Kopfhaut daran gewöhnt dauert wohl ein halbes Jahr.
X(


Zurück zu „Keine Ernährung aber dennoch wichtig für die Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast