Konzentration

Zurück zu „Keine Ernährung aber dennoch wichtig für die Gesundheit“


Themen rund um das körperliche und seelische Wohlbefinden
Nordkäppchen
Status: Offline

Re: Konzentration

Beitragvon Nordkäppchen » 24. April 2011, 10:21

Sorry, konnts mir nicht verkneifen ;)
Aber ich glaubs dir, das es sicher energieintensiver ist als es scheint. Ich kenne es vom Motorradfahren, die Leute glauben auch man fährt ja nur spazieren, tatsächlich ist der Körper die ganze Zeit in Bewegung und muß permanent die Position regulieren.

Daher kenne ich auch das Konzentrationsproblem, irgendwann läßt Kraft und Konzentration nach, das ist natürlich fatal, dann passieren Fahrfehler und es fehlt die Energie sie zu korrigieren.

Gib deinem Körper noch ein wenig Zeit, er braucht ca 3-6 Monate um sich reibungslos umzustellen. Wichtig ist auch das viele trinken. Bei dir dürfen es gerne 4-5 Liter sein, erst recht bei Wärme und Sport.

Ich teste gerade die Kokoswaffeln: 4 Eier + 100g feste Kokoscreme, dazu Süße nach Wunsch.
Da hast Du gute 1072 Kcal, 98g Fett, 37g EW und 9g KH

Wenn ich längere Touren fahre esse ich die ganze Portion zum Frühstück. Das hält locker 8-10 Stunden vor ohne irgendwelche Energie- oder Hungerprobleme. Man könnte sie sogar mitnehmen, kann man wie normale Waffeln essen sind erstaunlich trocken für so nen hohen Fettgehalt, da tropft nix.
Vielleicht wär das was für dich. Wenn Du merkst die Konzentration läßt nach, einfach ne Waffel essen.

LG
Corina

hannibal
Status: Offline

Re: Konzentration

Beitragvon hannibal » 24. April 2011, 17:31

Keine angst, ich verkneif mir auch nix :lol:

das mit den waffeln klingt gut, derzeit nehm ich macadamianüsse mit, aber abwechslung schadet nicht.

ssonnyy
Beiträge: 778
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Konzentration

Beitragvon ssonnyy » 13. November 2014, 11:25

Hallo :)
Ist zwar ein älterer Thread, versuche aber trotzdem mal mein Glück. ;)
Ich habe vor ca. 1 Mt auf LCHF umgestellt und fühle mich bisher sehr wohl. Jetzt kommt das ABER:
Ich stelle seid ca. 14 Tagen einen mir völlig unbekannten Druck im Kopf und Oberkiefer (und ja, es ist wie wenn Gedanken in Watte gepackt sind) fest, der vor allem kommt, wenn ich eher wenig Schlaf hatte. Ich war vor LCHF ein Morgenmensch mit einem absoluten Mindestbedürfnis an Schlaf von 8 Stunden, mit einsetzen der Ketose waren das für ca. 1 Woche maximal 6 Stunden, die ich überhaupt nur schlafen konnte und jetzt scheint das Bedürfnis wieder zu steigen. Jetzt habe ich auf Facebook in der Gruppe von einem Artikel über die Hormone, Stoffwechsel + die Schilddrüse etc. gelesen und bin ein bisschen verwirrt. Hier der Link zum Artikel: http://edubily.de/2014/11/fasten-modus- ... nd-leptin/" onclick="window.open(this.href);return false; (wenns nicht ok ist, dass ich ihn poste, entfernt ihn bitte wieder).

Laufen wir denn Gefahr, an einem Testosteronmangel zu erkranken mit LCHF? Oder dass das hormonelle Gleichgewicht gestört wird durch LCHF?
Könnten meine Symptome erste Anzeichen dafür sein? Ich muss dazu vielleicht noch erwähnen, dass ich mich seid LCHF extrem gut und fokussiert auf etwas konzentrieren kann, dies trotz Müdigkeit etc. Zuvor konnte ich das nicht (bei mir wurde in meiner Kindheit mit ca. 6-8 Jahren ADHS diagnostiziert und meine Eltern hatten bei mir schon immer eine strikte Zuckerreduktion eingehalten, allerdings ohne die KHs zu beachten und fettarm).

Wäre froh, falls sich jemand auskennt und mir weiterhelfen könnte....

Vielen Dank im Voraus + Liebe Grüsse,
ssonnyy


Nachtrag: Ich will mit LCHF nicht abnehmen (1-3kg wären ok, aber mehr dürfte ich gar nicht), sondern eine gesunde für mich passende Ernährung finden.
Liebe Grüsse
Sonny
:)

wmues
Beiträge: 108
Registriert: 12. April 2014, 12:01
Status: Offline

Re: Konzentration

Beitragvon wmues » 13. November 2014, 22:33

LCHF verändert Deinen Stoffwechsel und Deine Hormone. Das haben auch andere schon erlebt und es ist auch nicht weiter verwunderlich.

Einige Menschen kommen mit ganz wenig Kohlehydraten nicht gut aus. Da must Du mal probieren und die richtige Balance finden. Ich als Kraftsportler fahre mit etwas mehr Carbs auch besser.

Edubily ist Biologe und Sportler, ein echter Wissenschaftler. Der weiss in der Regel, was er sagt.

Die gesteigerte Konzentrationsfähigkeit (eine Art mentale Leichtigkeit) ist typisch für Ketose.

Wenn Du ADHS hast/hattest, solltest Du Deinen Vitamin-D-Blutwert kennen. (25-Hydroxy-Vitamin-D, Calcifediol).

Gruß
Wolfgang

ssonnyy
Beiträge: 778
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Konzentration

Beitragvon ssonnyy » 14. November 2014, 11:33

LCHF verändert Deinen Stoffwechsel und Deine Hormone. Das haben auch andere schon erlebt und es ist auch nicht weiter verwunderlich.

Einige Menschen kommen mit ganz wenig Kohlehydraten nicht gut aus. Da must Du mal probieren und die richtige Balance finden. Ich als Kraftsportler fahre mit etwas mehr Carbs auch besser.

Edubily ist Biologe und Sportler, ein echter Wissenschaftler. Der weiss in der Regel, was er sagt.

Die gesteigerte Konzentrationsfähigkeit (eine Art mentale Leichtigkeit) ist typisch für Ketose.

Wenn Du ADHS hast/hattest, solltest Du Deinen Vitamin-D-Blutwert kennen. (25-Hydroxy-Vitamin-D, Calcifediol).

Gruß
Wolfgang
Hallo Wolfgang,

Vielen Dank für deine Antwort und Hilfe.
Ich plane zurzeit, dass ich bald wieder mit Sport (Krafttraining, moderat, um ein wenig zu definieren) beginnen möchte. Ausserdem habe ich eine schwache Ahnung, dass ich vermutlich zuwenig Protein zu mir nehme zurzeit. Daher könnte wohl auch das ständige schwere Gefühl im Kopf kommen (da das Hirn seine Glucose nicht oder nur schwer, durch Abbau von Muskeln kriegt, was ja nicht das Ziel ist.). Ich werde wohl beginnen, mit Whey Shakes etwas zu supplementieren.

Meinen Vitamin D Spiegel kenne ich leider nicht, ich weiss nur, dass ich wohl einen zu niederen Wert habe (wie fast Jeder in unseren Breitengraden) und dieser mir vom Arzt bei einem Bluttest (vor meiner Ernährungsumstellung, mit extremem Eisenmangel, der mittlerweile aber soweit behoben ist) auch diagnostiziert worden ist. Mein Hausarzt ist allerdings der Meinung, dass das nur Panikmache sei und wir jahrelang gut so gelebt hätten bzw. in nördlicheren Gefilden ja dann alle darunter leiden müssten). Was ich machen könnte, ist vom Arzt die Bluttwerte zu verlangen, die kann ich allerdings (als Laie) kaum interpretieren....
Liebe Grüsse
Sonny
:)

Benutzeravatar
Kia
Beiträge: 1551
Registriert: 11. Dezember 2011, 00:33
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Konzentration

Beitragvon Kia » 14. November 2014, 11:54

Wie viel Eiweiß isst du denn pro Tag? Bei LCHF wird 1 -1,5g pro kg Normalgewicht empfohlen. Die meisten hier haben kein Problem auf die benötigte Eiweißmenge zu kommen und müssen nicht mit irgendwelchen Shakes (welche so gar nicht LCHF-konform sind) supplementieren.
- 42 kg

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

ssonnyy
Beiträge: 778
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Konzentration

Beitragvon ssonnyy » 14. November 2014, 12:31

Wie viel Eiweiß isst du denn pro Tag? Bei LCHF wird 1 -1,5g pro kg Normalgewicht empfohlen. Die meisten hier haben kein Problem auf die benötigte Eiweißmenge zu kommen und müssen nicht mit irgendwelchen Shakes (welche so gar nicht LCHF-konform sind) supplementieren.
Danke für deinen Input, Kia.
Habe das bisher nicht so genau beobachtet, da ich einfach nach Gefühl gegessen habe. Zurzeit (seid ca. 1 woche) habe ich eine sehr stressige Zeit auf Arbeit (Vorweihnachtszeit=Hauptsaison), weshalb ich schlecht zum Kochen komme abends (ich weiss, absoult suboptimal) und mich dadurch etwas einseitig ernähre bzw. unter Stress mein Hungergefühl nicht funktioniert (keinen Hunger). Deshalb und nur deshalb wollte ich das mit den Shakes probieren, auf keinen Fall, um mein Protein dauerhaft aus dieser Quelle zu beziehen. Und wenn ich wieder mehr Zeit habe, werde ich versuchen, mal eine Zeit lang mit zB. fddb zu arbeiten, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wovon ich wieviel esse.
Liebe Grüsse
Sonny
:)

wmues
Beiträge: 108
Registriert: 12. April 2014, 12:01
Status: Offline

Re: Konzentration

Beitragvon wmues » 14. November 2014, 23:04

Vitamin D habe ich angesprochen, weil es da einen Zusammenhang mit ADHS gibt. Und der Spruch von Deinem Arzt ist ja echt gut: wenn es alle haben, kann es ja nicht schlimm sein....

Poste mal Deinen Wert hier, es gibt hier im Forum genug Wissen über Vitamin D.
Du kannst den Wert auch bei Deinem Arzt messen lassen. Kostet 28 EUR. Oder für denselben Preis bei Amazon eine Messung kaufen.

Warum Du anfangen willst, Protein zu supplementieren, wenn Du einen Glukosemangel vermutest, geht mir aber nicht auf. Wäre es nicht wesentlich sinnvoller, etwas mehr Kohlehydrate zu essen?

Gruß

Wolfgang

Benutzeravatar
Kathi
Moderator
Beiträge: 4760
Registriert: 20. April 2012, 14:22
Wohnort: Leinfelden-E.
Status: Offline

Re: AW: Konzentration

Beitragvon Kathi » 15. November 2014, 11:04

Warum Du anfangen willst, Protein zu supplementieren, wenn Du einen Glukosemangel vermutest, geht mir aber nicht auf. Wäre es nicht wesentlich sinnvoller, etwas mehr Kohlehydrate zu essen?[/quote]


Öhm. Wieso mehr kh essen, wenn zu wenig Protein gegessen wird?! Das macht ja so gar keinen sinn...
Aus Proteine kann der Körper eigene glucose herstellen. Aber aus kh Protein? Wäre mir sehr neu...

Statt shakes... Quark mit sahne? Käse? Käse auf Fleisch? Fleischküchle? Da gibts so viele Möglichkeiten...

~ mit dem handy getippselt ~
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
-31 kg

ssonnyy
Beiträge: 778
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Konzentration

Beitragvon ssonnyy » 15. November 2014, 17:48

Ich bin nun etwas verzweifelt :-(
Eigentlich wollte ich nur eine Erklärung für den ständigen Druck im Kopf finden, denn das nervt echt und ist seit ca. einer Woche konstant vorhanden, am schlimmsten ist das Ziehen im Oberkiefer und ab und zu ein Kribbeln bus leichtes Taubheitsgefühl im hinteren Zungenbereich.
Kennt das Jemand von euch? Wisst ihr, was mir allenfalls fehlen könnte? Ich dachte eben erst an Glucose, da das Hirn die ja benötigt (bis 25% oder so) umd sich bei sehr wenig KHs auch aus Protein herstellen kann. Aber grds. esse ich eher viel Fleisch und zum Frühstück auch Quark. Jedoch hatte ich die letzten Tage Stress auf Arbeit und kaum Hunger (ich hab mich zwingen müssen, überhaupt was zu essen, das aber auch gemacht), der Druck war auch schon zuvor da und egal wie viel ich schlafe, der geht nicht weg. Zu beginn war das so schlimm, dass ich dachte, mein Kopf sei zu schwer für meinen Hals. Echt komisch und auch beängstigend. :-(
Liebe Grüsse
Sonny
:)


Zurück zu „Keine Ernährung aber dennoch wichtig für die Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste