Barfuss laufen

Zurück zu „Keine Ernährung aber dennoch wichtig für die Gesundheit“


Themen rund um das körperliche und seelische Wohlbefinden
Benutzeravatar
wese
Beiträge: 169
Registriert: 10. Mai 2012, 13:32
Wohnort: Graz, Österreich
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon wese » 20. Juli 2012, 21:11

Hi!

Ich klinke mich hier mal ein, seit März bin ich auch mit Barfußschuhwerk von VivoBareFoot unterwegs.
Hab mitlerweile 3 Paar, 1x wasserfeste Wanderschuhe, 1 Trial und 1 normales (dünnstes) Profil.

Für mich war der Wechsel sehr angenehm, da ich bereits einen Mittelfuß-Laufstil hatte kaum Probleme.
Das Einzige was ich zu Beginn bemerkte war das meine Waden sehr angespannt waren, die Ursache hierfür war das ich meine Verse gar nicht mehr aufsetzen ließ, was den Grund hatte das meine Waden verkürzt waren durch die regulären Laufschuhe.
1 Monat lang mit regelmäßigem Dehnen und leichtem Training hat sich das dann gelegt und seither alles bestens.

Wenn ich gezwungen bin mal andere Schuhe anzuziehen, zB zum Anzug, und dann zurück wechsle in meine Vivo's ist das wie eine Erlösung. :-)

Benutzeravatar
strickliesel
Beiträge: 624
Registriert: 15. Mai 2011, 17:46
Wohnort: Norddeutschland
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon strickliesel » 20. Juli 2012, 21:47

wo ist der "gefällt mir" - button?

Bin auch fast nur noch mit den Vivo`s unterwegs..hab nur ein paar Alltagsschuhe und einmal die Breatho-trail, zum joggen oder laufen oder wenns mal ins gebirge gehen sollte..
ohne? nie mehr :D

Benutzeravatar
Wollengel
Beiträge: 1120
Registriert: 15. April 2015, 11:57
Wohnort: West-Ruhrpott
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon Wollengel » 27. Juli 2015, 14:46

Ich habe heute meine Barfußschuhe von Merrell bekommen.
Diese soll ich auf Wunsch meines Orthopäden statt der Birkenstocks bei der Hausarbeit tragen.

Super ist, dass sie mir wirklich perfekt passen.
Ich kann vorne die Zehen spreizen.
Ich habe keine Probleme mit meinen Füßen außer seit neuestem mit der Achillessehne.
Laut Doc sollten die neuen Schuhe das Problem verbessern, weil die Birkis zu Steif sind.
Zumindest tut mir heute die Sehne nach 4 Stunden noch kaum weh.

Benutzeravatar
wese
Beiträge: 169
Registriert: 10. Mai 2012, 13:32
Wohnort: Graz, Österreich
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon wese » 27. Juli 2015, 14:57

Hallo Wollengel,

Man sollte auf jeden Fall langsam mit dem Umstieg auf Barfuß-Schuhe vorgehen, weil die Sehnen länger brauchen um sich umzustellen. Wenn du sie aber nur im Haus trägst und nicht gleich laufen gehst, wird das aber schon passen. :)

Ich mag meine Barfüßler nicht mehr missen und jeder Tag in normalen Schuhen ist eine kleine Qual.

Alles gute und viel Freude damit.

Liebe Grüße,
René

Benutzeravatar
Wollengel
Beiträge: 1120
Registriert: 15. April 2015, 11:57
Wohnort: West-Ruhrpott
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon Wollengel » 27. Juli 2015, 15:26

Hi René und vielen Dank!

Barfuß-Laufschuhe müssen noch ein bisschen warten.
Klingt blöd, aber die sind noch fast neu, und der Orthopäde hat sie abgesegnet, sie haben auch keine Absatzsprengung, man kann gut Abrollen und sind passend.
Die neuen Schuhe jetzt sind ja quasi meine Ganztagsschuhe.

Die Birkenstock können wohl latente Achillessehnenprobleme verstärken, wenn man viel in ihnen läuft (so wie ich bisher), da die Sohle ja komplett steif ist.

Zum Glück mag ich keine typischen Damenschuhe. :-D

EllieP.
Beiträge: 12
Registriert: 21. November 2014, 19:47
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon EllieP. » 8. April 2016, 01:08

Wir leben seit zwei Jahren auf einem eigenen Bauernhof, allerdings ohne Tierhaltung. Ich hatte immer Probleme mit Käsefüssen, seit dem ich hier fast nur noch barfuß laufe ist dieses Problem Geschichte, keinerlei Probleme mehr.


Zurück zu „Keine Ernährung aber dennoch wichtig für die Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast