Barfuss laufen

Zurück zu „Keine Ernährung aber dennoch wichtig für die Gesundheit“


Themen rund um das körperliche und seelische Wohlbefinden
Benutzeravatar
strickliesel
Beiträge: 624
Registriert: 15. Mai 2011, 17:46
Wohnort: Norddeutschland
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon strickliesel » 13. April 2012, 16:53

freut mich, dass sie gefallen :)
bin gespannt, wie du damit läufst...

Benutzeravatar
sola
Moderator
Beiträge: 3371
Registriert: 4. Januar 2011, 12:28
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon sola » 13. April 2012, 21:06

Laufen ausgetestet und wider besseren Wissens gleich eine lange Strecke (10 km) gelaufen :ymblushing: .
Ging aber GsD ganz hervorragend, nur meine Waden zwicken jetzt doch sehr....
Vielleicht fällt mir der Umstieg recht leicht, weil ich auch sonst nicht mit Hightech-Schuhe gelaufen bin und im täglichen Leben nur simple Treter trage.
Mal schauen, ob es einen schlimmen Muskelkater gibt ;)
----------
LCHF seit 2011
www.LCHF-Shop.de

Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Shenana
Beiträge: 1728
Registriert: 17. Juni 2011, 19:37
Wohnort: Hessen/Landkreis Gießen
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon Shenana » 14. April 2012, 10:23

sola hat geschrieben:
Laufen ausgetestet und wider besseren Wissens gleich eine lange Strecke (10 km) gelaufen .
Ging aber GsD ganz hervorragend, nur meine Waden zwicken jetzt doch sehr....
Vielleicht fällt mir der Umstieg recht leicht, weil ich auch sonst nicht mit Hightech-Schuhe gelaufen bin und im täglichen Leben nur simple Treter trage.
Mal schauen, ob es einen schlimmen Muskelkater gibt
Auf einen leichten Muskelkater würde ich wetten ;-) - ich hatte die NikeFree3.0 anfangs nur beim Gehen an und habe leichten Muskelkater bekommen..
@sola: wie ist das Grössenverhältnis zu normalen Laufschuhen - ich habe in Strassenschuhen 42 - in Laufschuhen 44 -
welches Verhältnis hast Du gewählt zu deinen normalen Laufschuhen? Sind die im Vorfuß eher breite geschnitten (vom
Bild her würde ich ja sagen. ) ? Sind die Schuhe flexibel (kann man die wie ein Putzlappen verwringen) ?

Gruss Shenana

Benutzeravatar
sola
Moderator
Beiträge: 3371
Registriert: 4. Januar 2011, 12:28
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon sola » 14. April 2012, 20:41

Ich habe für die Laufschuhe die gleiche Größe gewählt, wie bei normalen Straßenschuhen. Nimmt "man" da normalerweise größere Größen? Eine Nummer größer wäre sicher nicht schlecht gewesen, die fallen recht klein aus. Das Modell ist im Vorderfußbereich schön breit geschnitten und auch flexibel, aber putzlappenmäßig verwringen
lassen sie sich dann doch nicht. Ist allerdings auch das Offroad-Modell mit Noppen unter der Sohle ;) . Man spürt zwar schon ein wenig auf welchem Untergrund man läuft, aber ein echtes Barfußgefühl ist es, finde ich, dann doch nicht. Habe gestern von Kopfsteinpflaster über Sand- und Kieswege bin hin zu Bucheckern alles dabei gehabt: man merkt, dass man auf etwas tritt, aber nicht wirklich, auf was und es tut nicht weh. Der Schuh wiegt nur um die 200 g - das ist super angenehm.
Ich habe übrigens heute GsD nur leichten Muskelkater in den Waden :D und plane, morgen früh gegen diesen anzulaufen.

LG
Sola
----------
LCHF seit 2011
www.LCHF-Shop.de

Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Magdalene
Beiträge: 89
Registriert: 30. November 2010, 15:36
Wohnort: Pfalz- DÜW
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon Magdalene » 14. April 2012, 21:30

@ an all diejenigen mit dem Wackelgestell Probleme haben.

auch an Migräne, Rücken, Hüft, Knie, Halswirbel und sonstige unerklärliche Beschwerden oder chronisch
Schmerz- Geplagten Leidensgenossen.

Hier in diesem Thread spreche ich mal die Fußgeplagten an. Barfußlaufen ist schon ein Schritt in die richtige Richtung.
Auf den Füssen steht der ganze Kerl. Wenn die weh tun, tut es bald überall weh ,von oben nach unten oder von unten nach oben.

goooogelt mal danach

Buchtipp......Unerklärliche Beschwerden? von Helga Pohl

ich hab das Buch gelesen und bin begeistert davon. Wer es aufmerksam gelesen hat, kann sich vom Halswirbel bis zu den seinen Füssen selbst behandeln.

Ich mache seit 4 Wochen die empfohlenen simpel einfachen ganz sanften Übungen wegen einer Athrose im Anfangstadium in der Hüfte, um die harten Muskeln um die Hüfte zu lockern und um Fehl oder Schonhaltungen zu korrigieren die man sich im Laufe des Lebens so angewöhnt hat.

Mit den Füssen hab ich keine Probleme mehr, aber da hab ich schon anderer Stelle berichtet, weshalb .

Innerhalb von 4 Wochen konnte ich die Beweglichkeit der Hüfte um einige Zentimeter ganz sanft enorm verbessern. Meine dazugehörigen Dauer- Knieschmerzen melden sich nur noch hin und wieder.
Ich bin fast sicher, dass ich mir bald links auch wieder die Schuhe schmerzfrei zubinden kann.

Eine Gewalt-Beweglichkeits-Krankengymnastik im Dezember hatte meine Muskeln links so verhärtet, dass einer dabei ganz dicht gemacht hat und gerissen ist. Muskalfaserriss nennt man das dann.
Laut Rhöntgenbild ist im Knie alles in Ordnung. Operation der Hüfte ist nötig, wenn man dann gar nicht mehr laufen kann oder die Schmerzen unerträglich werden. Aber davon bin ich hoffentlich noch weit entfernt.

Nun bin ich wieder zur Selbsthilfe übergewechselt um noch lange fit zu bleiben....,,vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen von euch auch weiter.

Emma
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon Emma » 14. April 2012, 21:55

Liebe Magdalena! Danke für den äusserst interessanten Link. Super. Da werde ich mich mal lang mit befassen und einlesen,und danach üben bzw. Mich damit befassen. Danke. :)

Benutzeravatar
püppchen
Beiträge: 3698
Registriert: 16. Oktober 2011, 12:23
Wohnort: Klagenfurt
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon püppchen » 14. April 2012, 21:57

da es mich an einigen Ecken und Enden zwickt und zwackt, hab ich mir das Buch bestellt. danke für den Tipp!!! Werde berichten, ob es mir auch hilft!!!!

Benutzeravatar
püppchen
Beiträge: 3698
Registriert: 16. Oktober 2011, 12:23
Wohnort: Klagenfurt
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon püppchen » 15. April 2012, 15:02

hab heute die ersten Übungen gemacht, leichte Besserung..........

Benutzeravatar
Magdalene
Beiträge: 89
Registriert: 30. November 2010, 15:36
Wohnort: Pfalz- DÜW
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon Magdalene » 16. April 2012, 09:12

hast du denn das Buch so schnell bekommen und gelesen.?

Da freu ich mich aber , dass es dir jetzt schon hilft, aber mach bitte nicht den Fehler wie ich,,,,, zuerst die Übungen bei der Problemzone anzupacken ohne alles gelesen zu haben , da werden dann noch zu viele Fehler begangen..
Die ersten 7 Kapitel muss man einfach lesen um zu begreifen warum es da unten weh tut ,ich aber oben am Hals die Übung machen soll.

Benutzeravatar
püppchen
Beiträge: 3698
Registriert: 16. Oktober 2011, 12:23
Wohnort: Klagenfurt
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon püppchen » 16. April 2012, 11:45

gibts als e-book...... ;-) gelesen hab ich die ersten drei oder vier kapitel und bin dann zum kreuz gehüpft. keine sorge, ich les den rest auch noch! ich lese übrigens extrem schnell.......
lieb, dass du dich sorgst!


Zurück zu „Keine Ernährung aber dennoch wichtig für die Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast