Barfuss laufen

Zurück zu „Keine Ernährung aber dennoch wichtig für die Gesundheit“


Themen rund um das körperliche und seelische Wohlbefinden
Benutzeravatar
Magdalene
Beiträge: 89
Registriert: 30. November 2010, 15:36
Wohnort: Pfalz- DÜW
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon Magdalene » 16. April 2012, 14:13

da bin ich jetzt aber wieder beruhigt. :lol:
Genauso hab ich es auch gemacht. Ich konnte es auch nicht abwarten bis ich endlich unten am Knie ankam. :ymapplause:

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 12275
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon Sudda Sudda » 17. April 2012, 15:20

Ähm...

Hust..

Ich hatte gerade vor meinem geistigen Auge gesehen, wie Püppchen zum Kreuz hüpft.
So eins, wie es hinten bei uns im Ort steht.
Wo'se hinpilgern und so.

:ymblushing:

Begriffen habe ich meinen Fehler, als ich überlegte, wie Magdalenes Knie jetzt in die Story passt.

=))

Manchmal bin ich echt peinlich...

:((
Die unter https://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Infowecken bestimmt und können nicht die professionelle Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. RESET! Back to Basics ab 19.11. :ymparty:

Benutzeravatar
püppchen
Beiträge: 3698
Registriert: 16. Oktober 2011, 12:23
Wohnort: Klagenfurt
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon püppchen » 17. April 2012, 15:37

:)) :)) :))
ich hab Kopfkino, herrlich!!!!!!! :ymhug:

Benutzeravatar
Magdalene
Beiträge: 89
Registriert: 30. November 2010, 15:36
Wohnort: Pfalz- DÜW
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon Magdalene » 18. April 2012, 09:57

Sudda Sudda, :D :-o , wenn ich so schnell und soviel lesen und schreiben müsste wie du, würde ich auch verzwazzeln mit dem Haufen hier, der alles durcheinanderwirbelt...
da siehste mal wieder ,,,, , wenn`s um die Füsse geht , hüpfen wir wieder an den Kopf, ins Kreuz , an die Knie und fangen dann nochmal von vorne an bis wir wieder unten am großen Zeh lutschen können... :)) =)) .

Benutzeravatar
dupsi
Beiträge: 1555
Registriert: 14. Juni 2011, 16:06
Wohnort: BW
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon dupsi » 2. Mai 2012, 15:34

War gestern im wandern und habe mich gefragt, ob das denn mit den Barfußschuhen so gut geht. Vor allem, als ich mich fast abgelegt hatte, weil ich auf einmal keinen Halt mehr in meinen Sneakers hatte.
Hat da jemand Erfahrung mit?

Hoffe das heute meine Ballerinas von VIVOBAREFOOT kommen. Möchte das mal mit einem Alltagstauglichen Schuh ausprobiere, wie man darin läuft. Will auch mal meine Podologin/Fußpflege fragen was sie davon hält, sie hält mir nämlich immer ne Predigt, dass ich brav meine Einlagen anziehen soll.

Benutzeravatar
strickliesel
Beiträge: 624
Registriert: 15. Mai 2011, 17:46
Wohnort: Norddeutschland
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon strickliesel » 21. Mai 2012, 22:42

kleines Barfuß-update:
Hab mir die Breatho-Trail Vivo Schuhe gekauft und war am Samstag damit draußen laufen (Schotter und Teer-Untergrund) und heute auf dem Laufband. Die haben schon richtig Profil (sind halt Trail-schuhe). Ich fand es sehr angenehm zu laufen (habe jetzt allerdings Muskelkater in den Füßen, was aber auch daran liegen kann, dass ich überhaupt laufen war :) ), habe auch versucht die obige Lauftechnik zu beherzigen. Gibt noch Optimierungs-Spielraum, aber schon mal ganz okay soweit :)

@dupsi:
wie sind die Ballerinas? hab auch überlegt, mir welche zu holen, aufgrund des Preises hab ich es aber bisher noch nicht gemacht...wie läuft es sich? so barfuß?

Grüße

strickliesel

Benutzeravatar
sola
Moderator
Beiträge: 3371
Registriert: 4. Januar 2011, 12:28
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon sola » 22. Mai 2012, 08:46

Eigentlich kommt die Lauftechnik ja von ganz allein, denn mit ungedämpfter Ferse mag man da auch nicht wirklich aufsetzen ;) .
Ich erfreue mich zur Zeit an ganz echtem Barfuß laufen also so ganz ohne Schuhe - endlich warm genug :) .
Es hat also die Saison der schwarzen Fußsohlen endlich wieder begonnen =))
----------
LCHF seit 2011
www.LCHF-Shop.de

Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
dupsi
Beiträge: 1555
Registriert: 14. Juni 2011, 16:06
Wohnort: BW
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon dupsi » 22. Mai 2012, 09:55

@dupsi:
wie sind die Ballerinas? hab auch überlegt, mir welche zu holen, aufgrund des Preises hab ich es aber bisher noch nicht gemacht...wie läuft es sich? so barfuß?
Ein Satz mit X, das war wohl nix...

Die Schuhe waren sehr schön und eigentlich auch bequem, haben aber tierisch in die Ferse reingeschnitten. Musste Sie deshald wieder zurück schicken und bin weiter auf der Suche nach bequemen Ballerinas. Mit Schuhgröße 42, alles nicht so einfach.

Hatte ein kleine Auseinandersetzung mit meiner Fusspflegetante, weil die meinte, ich solle/müsse in all meinen Schuhen Einlagen tragen oder besser noch Örthopädische Schuhe! Hallo? Manchmal verwirrt mich das alles so sehr, dass ich nicht mehr weiß, was richtig und falsch ist. Mein Hornhaut ist insgesamt besser geworden, nur die am Ballen, wo ich letztes Jahr die Entzündung hatte, tut oft weh... Wird wohl werden, aber sicher nicht mit Orthopädischen Schuhen oder irgendwelchen Gesundheitslatschen. :-o

Tonsillus
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon Tonsillus » 8. Juli 2012, 16:23

Entschuldigt, wenn ich mich als Mann auch mal im Frauenthema "Schuhe" äußere.

In der Wohnung laufe ich auch ganzjährig barfuß. Aber auf der Straße (Berlin) garantiert nicht. Ich mag es nun mal nicht, mit nackten Füßen dort zu laufen, wo sich Autoabgase und Dieselruß am Boden Ablagern, andere Leute hinspucken, ihren Abfall wegschmeissen oder verbotenerweise Motoröl austauschen. Von Streusalzresten, Glasbruch und Streukies mal abgesehen.

Dann trage ich Sandalen, temperaturabhängig mit oder ohne Socken Die verfügen über eine ca.10mm dicke hochelastische, unverwüstliche Sohle, haben am Hacken, über dem Rist und im Vorderfußbereich verstellbare breite Riemen mit Klettverschluss . So kann jeder das lückenlos optimal an seine eigenen Füße anpassen. Passender jedenfalls, als es ein Schuh jemals sein könnte. Zudem kosten sie nur zwischen 15 und 30 Euro, halten gut drei Jahre und wenn sie danach verbraucht sind, kann man sie ohne finanzielles Bauchgrummeln weg schmeissen.

Falls es im Winter mal zu arg kommt, trage ich Bequemschuhe. Die sind aus edlen Materialien (z.B. Elchleder) sehr gut verarbeitet und halten ewig. Leider etwas teuer.

Benutzeravatar
Jelly
Beiträge: 2764
Registriert: 3. Februar 2011, 22:08
Status: Offline

Re: Barfuss laufen

Beitragvon Jelly » 10. Juli 2012, 22:56

War gestern im wandern und habe mich gefragt, ob das denn mit den Barfußschuhen so gut geht. Vor allem, als ich mich fast abgelegt hatte, weil ich auf einmal keinen Halt mehr in meinen Sneakers hatte.
Hat da jemand Erfahrung mit?
Hi Dupsi,

Oh, jetzt erst gesehen: mit meinen Vibram Five-Fingers (das ist ja nur so eine dünne, elastische Sohle, die die Haut etwas schützt) latsche ich inzwischen auch z. B. in den Bergen rum, wo andere mit Wanderschuhen unterwegs sind. Da empfiehlt es sich vermutlich, am Anfang nicht gleich mit einer Sieben-Stunden-Tour (oder so) anzufangen, weil sich ja die Muskeln und Bänder erst etwas gewöhnen müssen.
Jedenfalls habe ich vor zehn Tagen ein paar Wanderungen ohne Probleme - im Gegenteil: mit tollem Fußgefühl :D - mit den Schluppen gemacht. Von mir: Empfehlenswert!!


Zurück zu „Keine Ernährung aber dennoch wichtig für die Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast