Nervosität/Unruhe

Zurück zu „Keine Ernährung aber dennoch wichtig für die Gesundheit“


Themen rund um das körperliche und seelische Wohlbefinden
Benutzeravatar
melkey
Beiträge: 27
Registriert: 3. November 2014, 12:56
Wohnort: Berliner Umland
Status: Offline

Nervosität/Unruhe

Beitragvon melkey » 14. Januar 2015, 00:02

huhu liebe leute,

ich beschreibe euch mal kurz mein problem, was ich schon alles unternommen habe. vielleicht habt ihr ja noch eine idee, woran es liegen kann:

lchf lebe ich ja jetzt seit ca. 2,5 monaten. die nervosität hatte schon vor ca. 4 oder 5 monaten angefangen.
dazu kommt (es ist schwer zu beschreiben): v.a. die halsmuskeln fühlen sich ständig angespannt an und bewegungen vom hals manchmal ruckartig, so als würde ich sie nicht richtig kontrollieren können. :shock: das ist auch teilweise in händen, armen, beinen so. als würde die kommunikation zwischen nerven und muskeln nicht richtig hinhauen.
ach ja, zittern ist auch dabei. und ich bin aufgedreht ohne ende (obwohl ich müde bin). :|

ich dachte, es würde an KH und blutzucker liegen und dass dich das geben würde, aber :roll: .
ok, also bin ich dann vor 1,5 monaten zu meiner ärztin, hier die auffälligen blutwerte:

eisen: 35 ng/dl (40 - 160)
ferritin: 14 ng/ml (15 - 150)
haemoglobin: 11,7 (12 - 16)
vit d: 10,1 ng/ml (>30)
B12: 370 pg/ml (<200)
mit blutzuckerwerten hatte/habe ich nie probleme.

Morbus Basedow schon ewig bekannt und im moment auch "ruhig" von den werten her:
TAK: 288
TPO: 165
TSH basal: 0,88 (0,27 - 4,2)
T4: 1,09 (0,9 - 2,0)
T3: 2,74 (2,0 - 4,4)


was ich bekomme/nehme:

b12 lasse ich trotzdem gerade wieder hoch spritzen,
außerdem bekomme ich 2 x in der woche ferrlecit 62,5 mg-infusionen und nehme täglich eine ferro sanol duodenal kapsel.
ich nehme dekristol 20.000 zweimal in der woche (seitdem fühle ich mich noch aufgedrehter und schlafloser).
außerdem nehm ich täglich magnesium, zink, selen, biotin. unregelmäßig brauche ich leider immernoch pantozol. :(

ach ja: folsäure liegt jetzt bei 8,4 ng/ml - ist in nem halben jahr um 4 ng/ml zurück gegangen.

also, was denkt ihr?
kann das an einem mangel liegen. evtl auch irgendwas, was ich noch nicht habe kontrollieren lassen? am eisen, b12, vit d (-einnahme), folsäure, trotzdem schilddrüse? :-?
evtl. fallen euch noch wichtige parameter ein, die für die nerven/muskeln wichtig sind (magnesium, calcium?)..
oder soll ich einfach noch abwarten? :?

danke euch! ;)

Benutzeravatar
april
Beiträge: 1768
Registriert: 17. Oktober 2012, 21:50
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Nervosität/Unruhe

Beitragvon april » 14. Januar 2015, 00:34

Hallo und herzlich Willkommen :-)

Ich glaube du solltest eher nochmal zu nem Spezialisten und genau die obigen fragen diesem stellen...
Deine Symptome scheinen ja nicht wegzugehen und da sollte ein Fachmann druberschauen, Ferndiagnosen bringen da leider nicht wirklich was...

Zumal du ja auch sagst, dass das ganze unabhängig von der Ernährung auftrat.

Bitte begib dich in ärztliche Hände und stelle genau deine fragen.

Ganz viel Erfolg und gute Besserung,

April


Gesendet mit Tapatalk

Benutzeravatar
melkey
Beiträge: 27
Registriert: 3. November 2014, 12:56
Wohnort: Berliner Umland
Status: Offline

Re: Nervosität/Unruhe

Beitragvon melkey » 15. Januar 2015, 19:22

fachmann... :lol: :|

danke trotzdem.

Doris
Beiträge: 72
Registriert: 7. Dezember 2011, 21:28
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Nervosität/Unruhe

Beitragvon Doris » 15. Januar 2015, 19:40

ich beschreibe euch mal kurz mein problem, was ich schon alles unternommen habe.

also, was denkt ihr?
Hallo Melkey,

nimmst Du irgendwelche Medikamente? Hast Du Dir schon einmal die Nebenwirkungen angeschaut? Vielleicht findest Du dort schon eine Antwort?

Liebe Grüße
Doris

Benutzeravatar
Maestra
Beiträge: 815
Registriert: 27. Juli 2014, 20:43
Status: Offline

Re: Nervosität/Unruhe

Beitragvon Maestra » 15. Januar 2015, 19:48

Wird dein Basedow behandelt?
02.01.2019 Restart LCHF
Startgewicht: 96,6 kg / 163 cm
1. Etappenziel: unter 90 kg / erreicht 27.05.19
2. Etappenziel: unter 80 kg
eigentliches Ziel: ca. 75 kg

Doris
Beiträge: 72
Registriert: 7. Dezember 2011, 21:28
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Nervosität/Unruhe

Beitragvon Doris » 15. Januar 2015, 22:52

Mineralstoffmangel (z.B. Magnesium oder Calcium) oder Vitamin-Mangel schon einmal geprüft?

Benutzeravatar
melkey
Beiträge: 27
Registriert: 3. November 2014, 12:56
Wohnort: Berliner Umland
Status: Offline

Re: Nervosität/Unruhe

Beitragvon melkey » 17. Januar 2015, 20:14

Hallo Melkey,

nimmst Du irgendwelche Medikamente? Hast Du Dir schon einmal die Nebenwirkungen angeschaut? Vielleicht findest Du dort schon eine Antwort?

Liebe Grüße
Doris
nein, im moment nehme ich keine. nur vitamine halt. ich habe schon darüber gelesen, dass es von zu viel vitamin d kommen kann. wobei ich finde, dass 40.000 - 60.000 in der woche eigentlich nicht zuuuu viel sind?!?
Wird dein Basedow behandelt?
ja, ich bin in einer schilddrüsenpraxis. im moment kann alles so bleiben, werte stimmen ja soweit - bis auf die antikörper halt. :|
Mineralstoffmangel (z.B. Magnesium oder Calcium) oder Vitamin-Mangel schon einmal geprüft?
magnesium und calcium habe ich nicht prüfen lassen. werde es nächste woche mal ansprechen. ist ja auch wichtig zu wissen, wenn ich gerade vit d einnehme.

an vitaminen habe ich nur b12, vit d prüfen lassen. beides, wie gesagt, grenzwertig bzw. mangel.
aber ich kann halt nicht zum arzt gehen mit ner riesen liste an zu prüfenden vitaminen. der zeigt mir nen vogel. :lol:
daher dachte ich, hier hätte vllt jemand eine spezielle vermutung.

danke euch allen! :)

Parepher
Beiträge: 8
Registriert: 20. April 2015, 21:48
Status: Offline

Re: Nervosität/Unruhe

Beitragvon Parepher » 20. April 2015, 21:57

Also ich würde trotz normaler Werte eher in Richtung Schilddrüse tippen. Habe auch Basedow und auch gelegentlich so Phasen trotz guter Werte.
Bei mir macht sich z.B. das Essen von Jodsalz negativ bemerkbar bzw. auch Seefisch.


Zurück zu „Keine Ernährung aber dennoch wichtig für die Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast