Carnivore Ernährung

Zurück zu „Zwischenstationen - oder die individuellen Wege mit LCHF...“


Erfolge und Erfahrungen mit LCHF, egal, ob klein oder groß, ob Anfang oder Ziel.
Myrtille
Beiträge: 100
Registriert: 15. Juli 2017, 09:56
Status: Offline

Re: Carnivore Ernährung

Beitragvon Myrtille » 27. Mai 2021, 17:50



Zum Carnivoren, ich liebe Fleisch.... von der Seite her könnte ich es mir sehr gut vorstellen. Meine besten Abnahmen konnte ich damals auch erreichen in dem ich mich nur von Fleisch, Eiern und Fett ernährt habe. Aber "nose to tail" könnte ich einfach nicht, ich sehe es auch so, es wäre der richtige Weg alles vom Tier zu verwerten, aber an Innereien bekommt mich keiner ran. Ich bin in einer Carnivoren-FB-Gruppe und dann so Rezepte mit Ziegenhirn zum Frühstück, ne....
Vielleicht wäre die Gruppe "Zeroing in on health" was für dich. Die haben einen ganz anderen Ansatz, da vertritt keiner die Meinung, dass man unbedingt Innereien essen müsste.

Benutzeravatar
Bumble_Bee
Beiträge: 1427
Registriert: 2. Juli 2020, 11:39
Wohnort: Ba-Wü
Status: Offline

Re: Carnivore Ernährung

Beitragvon Bumble_Bee » 30. Mai 2021, 15:52

Der carnivore Slogan dagegen lautet: : "Eat meat. Drink water." :)


Ja, mit so einer knackig-griffigen Ansage kann man doch auch gleich viel direkter was anfangen :ymapplause:

Wie geht es Dir denn inzwischen so und was macht eigentlich Deine einstige Migräne-Problematik? :-?
Herzliche Grüße von Bumble_Bee •

Myrtille
Beiträge: 100
Registriert: 15. Juli 2017, 09:56
Status: Offline

Re: Carnivore Ernährung

Beitragvon Myrtille » 31. Mai 2021, 07:23

So, nun habe ich gestern tatsächlich meine 30 Tage-Challenge bestanden. Ganz easy und unspektakulär, es war so einfach :-D

Nach einem Nachmittag mit Gartenarbeit hat mir auch die allerletzte Mahlzeit der Challenge wieder extrem gut geschmeckt: einfach Hamburger-Patties mit Spiegeleiern. Soo lecker =p~

Fazit: Ich mache so weiter! Meine nächste Etappe sind 25 Tage, weil ich ein neues Ernährungstagebuch angefangen habe, das in 25 Tage Abschnitte unterteilt ist.
(Ich schreibe mir immer nur auf, was ich gegessen habe, höchstens mit groben Mengenangaben, wie Stückzahl. Ohne wiegen, Kalorien oder Makros zählen)

Zu meiner Migräne habe ich noch einen neuen Lösungsansatz: Es spricht einiges dafür, dass ich ein Histaminproblem habe! Aber davon später mehr, jetzt bin ich auf dem Weg zur Arbeit ;-)

Myrtille
Beiträge: 100
Registriert: 15. Juli 2017, 09:56
Status: Offline

Re: Carnivore Ernährung

Beitragvon Myrtille » 10. Juni 2021, 13:45

Nun habe ich schon 40 Tage absolviert, und fühle mich mit der rein tierischen Ernährung immer noch satt und zufrieden und freue mich auf jede Mahlzeit.

Aber ich kämpfe mit massiven Durchschlafstörungen :? Wenn ich mal eine Nacht lang sieben Stunden schlafen konnte (auch mit Unterbrechungen, Hauptsache in Summe), geht es mir bestens. Ich bin dann gut gelaunt, gelassen und habe ein konstantes Energielevel.
Aber leider ist das eher die Ausnahme, in den meisten Nächten schlafe ich unter sechs Stunden... Und so bin ich leider oft extrem müde.

Mit Keto hatte ich ähnliche Schlafstörungen. Allerdings habe ich da eher 5-6 Stunden durchgeschlafen, und war dann plötzlich hellwach. Jetzt wache ich jede Nacht mehrmals auf, und schlafe Mal früher mal später wieder ein.

Ich denke schon darüber nach, KH zu essen, um hoffentlich mal wieder zu schlafen wie ein Stein :(

Benutzeravatar
Amaketon
Beiträge: 1157
Registriert: 17. März 2017, 19:16
Status: Offline

Re: Carnivore Ernährung

Beitragvon Amaketon » 10. Juni 2021, 14:42

Doof, dass Du Probleme mit dem Schlaf hast..
Im Moment hab ich auch Probleme mit dem Schlaf, es liegt bei mir aber am Wetter, an Wassereinlagerungen und schweren Beinen.

Bei mir wirkt sich die Keto stets sehr positiv auf den Schlaf aus, er wird kürzer und dabei erholsamer.

Benutzeravatar
Bumble_Bee
Beiträge: 1427
Registriert: 2. Juli 2020, 11:39
Wohnort: Ba-Wü
Status: Offline

Re: Carnivore Ernährung

Beitragvon Bumble_Bee » 10. Juni 2021, 16:42

Könnten die Schlafprobleme möglicherweise etwas mit einem Zu-Wenig an Melatonin zu tun haben? :-?

Ich hoffe, Du kannst bald wieder bessert schlafen ~O) @};-
Herzliche Grüße von Bumble_Bee •

Myrtille
Beiträge: 100
Registriert: 15. Juli 2017, 09:56
Status: Offline

Re: Carnivore Ernährung

Beitragvon Myrtille » 1. Juli 2021, 17:12

Update: Heute sind es zwei ganze Monate, und ich bin immer noch mühelos dabei :-D
Ich bin selbst ganz erstaunt, wie leicht mir das fällt. Für mich persönlich viel einfacher als Keto!

Mein Schlaf hat sich leider nicht verbessert. Ab und zu schlafe ich mal sieben oder gar acht Stunden, in vielen Nächten bleibt es aber leider bei weniger als sechs Stunden, z.B. vier, oder nur dreieinhalb... :? Ich habe schon länger nur sehr wenig Koffein zu mir genommen (höchstens zwei Tassen grünen Tee, und auch den nur morgens), und bin dann ca. drei Wochen ganz auf entkoffeinierten Kaffee (und selbst den, wegen der geringen Menge Restkoffein nur morgens...) umgestiegen, was aber leider auch nicht zu besserem Schlaf geführt hat. Melatonin-Spray habe ich ebenfalls erfolglos ausprobiert :sad:

Vielleicht hat der Schlafmangel aber auch gar nichts oder nicht so viel mit der Ernährung zu tun. Bald habe ich Urlaub, ich hoffe sehr, dass es dann besser wird!

Ich habe gelernt, dass geräuchertes/gepökeltes definitiv ein Migränetrigger bei mir ist. Bacon bekommt mir gar nicht gut, bei größeren Mengen bekomme ich oft am nächsten Tag Migräne.
Es ist gut möglich, dass das ein Histaminproblem ist. Dafür spricht auch, dass ich (schon immer) unter Reiseübelkeit leide, und sehr stark auf Rotwein reagiere.

Myrtille
Beiträge: 100
Registriert: 15. Juli 2017, 09:56
Status: Offline

Re: Carnivore Ernährung

Beitragvon Myrtille » 2. Juli 2021, 07:41

Es gibt noch eine Verbesserung, die ich schon fast vergessen habe, weil ich mich so daran gewöhnt habe: meine chronischen nächtlichen Knieschmerzen sind weg! Durch eine ungünstige Lage der Kniescheibe entstand oft ein Schmerz, der nur dann nachließ, wenn ich die Beine ganz ausgestreckt hielt.
Seit ich mich carnivor ernähre, habe ich nur ganz selten einen Anflug davon. In den allermeisten Nächten kann ich ganz bequem auf der Seite liegen.

Benutzeravatar
petzinger
Beiträge: 3020
Registriert: 14. April 2011, 20:56
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: Carnivore Ernährung

Beitragvon petzinger » 3. Juli 2021, 12:41

Das hört sich super an.
Beginn am 18.08.2019 mit 91,7 kg
1. Ziel 82 kg
2. Ziel 72 kg
Dann mal schauen...
Lipödem, HPU, Schilddrüsenunterfunktion, Histapenie, SIBO


Zurück zu „Zwischenstationen - oder die individuellen Wege mit LCHF...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste