Alles auf Anfang - Neustart LCHF

Zurück zu „Zwischenstationen - oder die individuellen Wege mit LCHF...“


Erfolge und Erfahrungen mit LCHF, egal, ob klein oder groß, ob Anfang oder Ziel.
Benutzeravatar
Witherwings
Beiträge: 69
Registriert: 20. März 2015, 09:50
Status: Offline

Alles auf Anfang - Neustart LCHF

Beitragvon Witherwings » 2. Dezember 2017, 23:24

Gut, nicht ganz auf Anfang, denn mein Startgewicht von März 15 hab ich zum Glück noch nicht wieder erreicht.
Aber seit Mai, als ich schon fast mein vorläufiges Ziel von 80kg erreicht hatte (es waren 82,irgendwas) wieder deutlich zugenommen. Wobei ich immer noch verwundert bin, dass meine Hosen zwar enger sind, aber trotzdem noch passen...

Was ist geschehen?
Nach über zwei Jahren LCHF konnte ich deutliche Erfolge verzeichnen. Zu meinem Jahrestag am 10.März war ich erstmals unter 90kg - eine Grenze, die ich im Erwachsenenalter noch nie unterschritten hatte.
Doch dann kam eine riesige Veränderung in meinem Privatleben. Ich habe mich im Mai von meinem Mann getrennt und bin kurz danach mit meinem jetzigen Freund zusammengekommen.
Allerdings gibt's da einige Probleme zu überwältigen:
- ich habe bisher keinen Job gefunden (nach geschätzten 250 Bewerbungen bisher)
- dadurch ist die Wohnungssuche sehr schwierig (wohne deshalb immer noch in der Wohnugn meines Noch-Mannes)
- von meinem Freund trennen mich rund 2000km (nein, da ist keine Null zuviel, er lebt tatsächlich in England)
- meine Familie wndet sich nach und nach von mir ab

Momentan stehe ich unter enormem emotionalen Stress, der mir irgendwie gerade die Kraft für alles raubt.
Mein Ex kauft momentan dauernd Süßigkeiten (unter anderem auch Sachen, die er gar nicht mag, da weiß ich, dass er sie für mich kauft, obwohl ich gesagt habe, dass er das lassen soll... Langsam vermute ich da schon eine Absicht dahinter... Aber ich will ihm nichts unterstellen). Ich schaue die Sachen an und denke mir noch: "Nein, du nimmst jetzt nichts davon!" Und schon stecke ich mir ein Stück davon in den Mund. Es ist mir doch sonst auch nicht schwer gefallen, den Kram nicht zu essen...

Und heute, als ich auf der Waage stand, kam der große Schock. Gut, es war abends und ich war voll bekleidet, aber es war dieselbe Zahl, über die ich mich am 1.Januar noch so gefreut hatte. Ich habe also dieses Jahr in Summe rein gar nichts abgenommen. Oder zumindest nicht viel. Und ich solche Angst davor, wieder in den dreistelligen Bereich zu kommen. Ich will das nie wieder!!
Also muss sich jetzt wieder was ändern. Nicht als Neujahrsvorsatz, nicht nächste Woche, JETZT!

Mein Ziel wäre es, bis Silvester wieder unter 90 zu kommen. Wahrscheinlich etwas unrealistisch, aber ich versuche es einfach. Anfang des Jahres hab ich das in einer ähnlichen Zeit geschafft...

Ich versuche mich auch wieder mehr zu bewegen, was aktuell mit akutem Rheumaschub nicht so einfach ist. Aber ein paar Sit-Ups konnte ich heute zumindest schon wieder machen.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!

Benutzeravatar
Sylvie
Beiträge: 345
Registriert: 5. Oktober 2017, 07:07
Wohnort: Brandenburg
Status: Offline

Re: Alles auf Anfang - Neustart LCHF

Beitragvon Sylvie » 2. Dezember 2017, 23:42

Liebe witherwings,

Herzlich willkommen in unserem Forum. Ähhmm ich denke, du bist neu hier, oder?
Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und Durchhaltevermögen! Du weißt, dass du es kannst! Wobei dein Freund schon mit unfairen Mitteln spielt, ne? Du solltest das ansprechen und ihm klarmachen, wie wichtig dir dein Gewicht ist. Es geht dabei NIEMALS um ihn. Egal was er schön findet. Du bist das Wichtigste in deinem Leben, vergiss das nie. :ymhug:
Der Weg ist das Ziel

Start: 02.10.17 - 132 kg
Aktuell: 132 kg
Ziel: 90 kg

Benutzeravatar
Anne
Moderator
Beiträge: 4742
Registriert: 18. Mai 2015, 12:34
Status: Offline

Re: Alles auf Anfang - Neustart LCHF

Beitragvon Anne » 3. Dezember 2017, 00:22

Hey, da bist du ja wieder! :ymhug:

Hört sich nach einem harten Jahr an - das tut mir leid für dich!
Also muss sich jetzt wieder was ändern. Nicht als Neujahrsvorsatz, nicht nächste Woche, JETZT!
Super gut! Du weißt ja grundsätzlich wie es geht. und ich schätze, wenn du erstmal wieder in Ketose bist, fällt es dir auch leichter dem Süßkram zu wiederstehen. Du schaffst das!!!
-53 kg, mehr auf meinem Blog: www.volle-kanne-gesund.de

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Witherwings
Beiträge: 69
Registriert: 20. März 2015, 09:50
Status: Offline

Re: Alles auf Anfang - Neustart LCHF

Beitragvon Witherwings » 3. Dezember 2017, 11:44

Liebe witherwings,

Herzlich willkommen in unserem Forum. Ähhmm ich denke, du bist neu hier, oder?
Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und Durchhaltevermögen! Du weißt, dass du es kannst! Wobei dein Freund schon mit unfairen Mitteln spielt, ne? Du solltest das ansprechen und ihm klarmachen, wie wichtig dir dein Gewicht ist. Es geht dabei NIEMALS um ihn. Egal was er schön findet. Du bist das Wichtigste in deinem Leben, vergiss das nie. :ymhug:
Nee, ich bin nicht ganz neu hier, war aber jetzt einige Zeit weg...
Nicht mein Freund kauft die Sachen, sondern mein Noch-Ehemann, bei dem ich noch wohne (er hatte damals, als ich mit LCHF erstmals angefangen hatte, versucht, mich zu füttern...)
Mein Freund unterstützt mich, auch wenn er sagt, wenns nach ihm ginge, müsste ich nicht abnehmen. Aber er sagt eben auch, wenn ich mich dann wohler fühle, soll ich es machen. Wenn wir essen gehen, schlägt er immer Restaurants vor, in denen man auch kohlenhydrartreduziert essen kann. Aber er ist halt doch die meiste Zeit in England...

Mein Tag heute begann mit Kaffee mit Sahne (mit Butter bekomm ich ihn einfahc nicht runter...). Was es dann zu essen gibt, weiß ich noch nicht, zur Not halt nen Salat mit gebratenen Speckwürfeln und dem leckeren Walnussöl :-D


Zurück zu „Zwischenstationen - oder die individuellen Wege mit LCHF...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste