3 Jahre LCHF/ Jahr 3 war wieder fast meins

Zurück zu „Zwischenstationen - oder die individuellen Wege mit LCHF...“


Erfolge und Erfahrungen mit LCHF, egal, ob klein oder groß, ob Anfang oder Ziel.
schnecke
Status: Offline

3 Jahre LCHF/ Jahr 1 und es geht weiter

Beitragvon schnecke » 21. Januar 2013, 18:56

Begonnen im Januar 2010:
Ich muss voraus schicken, bis zu diesem Zeitpunkt waren wir, außer zu den Diätzeiten beide sehr gute Esser, vor allem haben wir uns ständig mit Leckerli belohnt.
Zu Beginn haben wir jede freie Minute in diversen Supermärkten verbracht und haben uns über KH informiert. Ich hab Stunden im Forum und bei Sudda verbracht um wirklich alles zu inhalieren. Nur als Beispiel ein normaler Arbeitstag bei uns.
4 Uhr aufstehen, ich ins Internet Herbert kocht Kaffee, beim Kaffee trinken erzählte ich ihm alles was geschrieben wurde. 5 Uhr Abfahrt nach München in unser Geschäft ( wir wohnen 100 km entfernt in Niederbayern) Natürlich Thema Nr.1 im Auto LCHF. Um 7 Uhr öffnen wir und ich saß am Computer. Jede freie Minute sprach ich über LCHF. Inzwischen kannte er alle Personen und natürlich alle Geschichten. Natürlich haben wir am Anfang gegessen bis uns schlecht wurde, das Wort unhungrig, gab es bis zu diesem Zeitpunkt bei uns nicht, entweder hatten wir Hunger , oder es war uns schlecht. Wir hatten kein Problem zum Frühstück im Geschäft so 7.30 Uhr jeder 6 Weißwürste zu essen , Mittag jeder 1 Schweinshaxe und Abends ein/ zwei Nackensteak, Beilagen brauchten wir nicht. Dieses Verhalten hat sich aber ganz schnell geändert. Es war am Anfang eigentlich die blanke Gier , alles das zu essen worauf man solange verzichtet hat. Kaffee logischerweise mit viel Bio Sahne, Butter auch gerne mal pur. Nach nur einer Woche hatten wir Samstag beim Frühstück ein längeres, wie sollte es auch anders sein, LCHF Gespräch. Ich erzählte , dass Sudda „Rücken“ hätte und da es diesen Ausdruck bis dato nicht in unserem Dialekt gab haben wir uns natürlich sehr amüsiert. Bei uns heißt das nämlich „ Kreuz weh“. Plötzlich erzählt mir Herbert , dass er seit dem 3. Tag LCHF kein „ Rücken “ mehr hat, wobei ich gar nicht wusste das er dies hatte. Er erzählte mir, dass er seit Wochen morgens nur ganz schwer aus dem Bett kommt, weil ihm das Kreuz so weh tut und sein größte Sorge wäre halt gewesen, wie das denn dann beruflich weitergehen soll. Diese Beschwerden waren alle wie von Geisterhand weg. Außerdem hatte er nach der 1. Woche, trotz viel Essen 4 Kilo abgenommen. Nein die sind nicht so verschwunden, denn ich hatte exakt 4 Kilo mehr. Folglich musste ich mich noch intensiver damit auseinander setzen. Gesagt getan FDDB angemeldet, 2 Küchenwaagen gekauft, alles aber auch wirklich alles gewogen und vorm Essen eingegeben, nur meins, er aß nach Herzenslust. Herbert wurde von Tag zu Tag schmäler und jünger und ich, ja ich blieb bei meinem Gewicht, jedoch ging es mir insgesamt besser. Plötzlich hat datbea aufgehört zu schreiben, dies stimmte mich traurig, denn die Internet Welt war für mich neu und natürlich aufregend und ich wollte jeden Tag viel, viel lesen und logischerweise auch erzählen. Also trotz Nichtabnahme meinerseits machten wir weiter. Wir flogen in den Urlaub, lebten LCHF, und es ging in Fleisch und Blut über. Eines Tages kam eine Kundin, die ganz fertig war, weil Herbert so abgenommen hat und sie meinte ich würde halt ihm alles weg essen, das sehe man ja an meiner Figur. Da war ich richtig fertig. Herbert hat ihr aus Wut das gewünschte Ersatzteil nicht gegeben, jaja die Rache war unser und wir blieben bei LCHF. Datbea bekam Gott sei Dank eine A.tritt von Sudda und im Forum wurden es auch immer mehr Leute, also genug zum Lesen und ich habe mich in Geduld geübt. Am Ende des 1. Jahres war Herbert genau 15 Kilo leichter, er pendelt seither zwischen 70 – 74 Kilo bei einer Größe von 178 cm. Ich hingegen hatte kein Gramm zu bzw. abgenommen. Jedoch verbuchte ich es schon als Erfolg, das erste Jahr ohne Zunahme. So dies war unser 2010.

Benutzeravatar
Nicole Wirth
Beiträge: 2380
Registriert: 28. Februar 2009, 01:09
Wohnort: Schweden
Status: Offline

Re: 3 Jahre LCHF/ Jahr 1 und es geht weiter

Beitragvon Nicole Wirth » 21. Januar 2013, 19:30

Was für ein spannender Roman!

Ich will mehr :D

Zuu
Status: Offline

Re: 3 Jahre LCHF/ Jahr 1 und es geht weiter

Beitragvon Zuu » 21. Januar 2013, 19:35

Was für ein spannender Roman!

Ich will mehr :D
Ich warte auch auf Jahr 2 und 3 :D

Benutzeravatar
Kia
Beiträge: 1549
Registriert: 11. Dezember 2011, 00:33
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: 3 Jahre LCHF/ Jahr 1 und es geht weiter

Beitragvon Kia » 21. Januar 2013, 19:37

Ich setz mich mal dazu :D
- 42 kg

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
datBea
Beiträge: 3856
Registriert: 4. Dezember 2009, 11:53
Wohnort: Kaarst
Status: Offline

Re: 3 Jahre LCHF/ Jahr 1 und es geht weiter

Beitragvon datBea » 21. Januar 2013, 19:46

Lol, jahaaa reib nur Salz in die Wunde, Ruth!

Hätt ich damals schon gewusst, dass es dich so traurig macht, hätt ich natürlich....

nee, ehrlich bleiben, jeder hat seinen Weg. Meine hatten schon immer gerne Umwege :oops:

schnecke
Status: Offline

3 Jahre LCHF/ Jahr 2 es war fast meins

Beitragvon schnecke » 21. Januar 2013, 20:15

3 Jahre LCHF/ Jahr 2
So dieses Jahr sollte mein Jahr werden und es wurde auch mein Jahr. Im Februar 2011 ließ ich mir zum 1. mal in meinem Leben Blut abnehmen. Die Ergebnisse bezeichnete mein Hausarzt mit „ passt scho“, meinem hohen Alter halt entsprechend nicht so toll. Ich hab dann Rainer angeschrieben der mir dann den Weg gewissen hat. Nachdem mein Arzt meinte in meinem Alter reichen max. 500 Kalorien, hab ich dies dann auch noch 4 Wochen versucht, aber LCHF und 500 Kalorien trieben mir täglich Tränen in die Augen. Im Mai hatte ich dann meine jährliche Untersuchung wegen Glaukom.( erblich bedingt) Vor zwei Jahren waren meine Werte so schlecht, dass meine Ärztin meinte wir sollten endlich mit der Behandlung beginnen. Meine Werte hatten sich so verbessert, dass keine Behandlung notwendig ist. Meine Ärztin meint diese Verbesserung kann nur von der Ernährungsumstellung kommen eine andere vernünftige Erklärung gibt es nicht, denn eigentlich werden dies Werte nur schlechter oder gleichbleibend aber nie besser. Also war ich auf dem richtigen Weg. Am 12. Mai hatte ich auch noch einen Termin bei einem Endokrinologen und da wurde dann Schilddrüsenunterfunktion und Insulinresistenz festgestellt. Ich bekam Thyroxin und Metformin . LCHF hatte ich noch verbessert, d.h. keine Sahne mehr in den Kaffee und keinen Quark mehr. Plötzlich flutschte es . Ich wurde immer munterer meine Kilos schwanden und ich begann plötzlich ganz unerkannte sportlich Aktivitäten zu entwickeln Wir haben uns eine Dauerkarte für das benachbarte Freibad gekauft, 50 Euro pro Nase und man kann jeden Tag von 6 – 20 Uhr schwimmen. Die Öffnungszeiten in unserem Geschäft haben wir sofort geändert, d.h. Fr und Samstag geschlossen. Donnerstag 16 Uhr, denn dann konnten wir um 18 Uhr im Freibad sein und noch unsere Bahnen ziehen. Freitag / Samstag und Sonntag gingen wir um 6 Uhr schwimmen. Ende Juni schaffte ich zum ersten mal in meinem Leben 60 Bahnen am Stück, ich war nur noch stolz und glücklich, mein Selbstbewusstsein wuchs, nicht einmal blöde Sprüche konnten mir was anhaben. Ich war plötzlich mit mir eins, dies war ich vorher noch nie. Mein Lebensmittelpunkt war nicht mehr unser Geschäft, sondern unsere Gesundheit und LCHF. Natürlich wurde ich angesprochen, jedoch die Versuche jemanden LCHF näher zu bringen scheiterten. Ich hab es dann auch unterlassen. Ich war plötzlich auf einem richtigen Egotrip, das ging sogar soweit dass Herbert bedienen musste, wenn ich gerade genüsslich im Forum lass. Ich war nur noch glücklich, so konnte auch mein 50. Geburtstag kommen, denn ich hatte die ganze Verwandtschaft von Herbert 1 Woche nach Djerba eingeladen und nun war ich mit 84 Kilo nicht mehr die Dickste am Strand. Dort hat dann leider mein Gehirn ausgesetzt. Mit a bisserl Alkohol fing es an , dann wollte ich natürlich wieder einmal diverse Speisen probieren, man hat ja nur einmal Geburtstag, ich riesen Rindvieh. Nach dem Urlaub war ich aber sofort wieder voll in LCHF hat aber nix mehr genützt, irgendwie war ich angeschlagen. Jetzt galt es nur noch geschäftlich durchzuhalten bis Weihnachten, was ich auch tat, jedoch dann hat es mich niedergestreckt, vom Feinsten, ich blieb bei LCHF, jedoch war es irgendwie nicht so wie vorher. Ich war matt, mutlos traurig, den Weg zum Forum fand ich auch nicht so richtig. Gewicht Ende des Jahres leider wieder 89 Kilo und ich hasste mich und die Welt. Herbert nach wie vor oben auf und weiter auf seinem Verjüngungstrip. Das war unser Jahr 2011.

Benutzeravatar
Jelly
Beiträge: 2733
Registriert: 3. Februar 2011, 22:08
Status: Offline

Re: 3 Jahre LCHF/ Jahr 1 und es geht weiter

Beitragvon Jelly » 21. Januar 2013, 20:43

Und da ist sie schon, die Geschichte :D

Benutzeravatar
nashua
Beiträge: 1283
Registriert: 31. Dezember 2012, 13:51
Wohnort: Ende vom Ruhrgebiet
Status: Offline

Re: 3 Jahre LCHF/ Jahr 1 und es geht weiter

Beitragvon nashua » 21. Januar 2013, 20:48

Du kannst so toll schreiben.

Und dass du das noch alles in Erinnerung hast, so genau. Wahnsinn. Ich kann mich an das Jahr 2010 nur ein ganz klein wenig erinnern. Mehr das Ende, als der Rest.

Es liest sich einfach spannend. :ymapplause:

Benutzeravatar
nashua
Beiträge: 1283
Registriert: 31. Dezember 2012, 13:51
Wohnort: Ende vom Ruhrgebiet
Status: Offline

Re: 3 Jahre LCHF/ Jahr 2 es war fast meins

Beitragvon nashua » 21. Januar 2013, 21:02

Ooooochhh, das war sicher nach diesem Steilflug eine schlimme Zeit für dich. :ymhug:

Weiß du warum du auf einmal so down warst?

Benutzeravatar
püppchen
Beiträge: 3619
Registriert: 16. Oktober 2011, 12:23
Wohnort: Klagenfurt
Status: Offline

Re: 3 Jahre LCHF/ Jahr 1 und es geht weiter

Beitragvon püppchen » 21. Januar 2013, 21:12

klasse, bin gespannt wies weitergeht......


Zurück zu „Zwischenstationen - oder die individuellen Wege mit LCHF...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast