Heimtrainer?!

Zurück zu „Für die Sportinteressierten“


Alles zum Thema Sport - von ersten Schritten als Anfänger bis hin zum Iron Man...
Orchi
Beiträge: 208
Registriert: 25. Januar 2017, 00:58
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Re: Heimtrainer?!

Beitragvon Orchi » 25. Februar 2017, 17:36

Ich bin seit zwei Wochen stolze Besitzerin eines Crosstrainers. Auf den guten Rat eines Freundes bin ich in ein Sportgeschäft, wo man verschiedene Geräte ausprobieren kann. So findet man wohl am besten heraus, was sich für einen selbst am Besten anfühlt. Und - sofern man dass nach zwei Wochen überhaupt schon sagen kann - er passt prima zu mir. ;)


Und welche Marke hast du?
Elli -14 kg
Start am 15.01.2017: 128 > 119 > 118 > 114
Diabetes mellitus Typ 2, Insulinresistenz, PCOS, Autoimmune Thyreoditis

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1429
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Status: Offline

Re: Heimtrainer?!

Beitragvon KungFuPanda » 26. Februar 2017, 10:19

Ich hab ein Fahrrad. Und ich hasse es mittlerweile. Das Training mag gut sein, aber der Popo!!! Der tut dermaßen weh!!! Deswegen kann ich nicht so lange drauf bleiben, wie ich sonst könnte. Da wäre für mich ein Crosstrainer wohl besser, aber ich weiß nicht, welchen ich nehmen sollte, denn sie sind angeblich unterschiedlich, was die Körpergröße oder so betrifft...

Hat jemand von euch einen Crosstrainer? Da wäre ich für Tipps auch seeeehr dankbar!!! :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x
Es gibt Fahrrad-ERgometer, auf denen man ganz anders sitzt, weil sie eine Rückenlehne haben. Soweit ich weiß, heißen die Recumbent Bike. Leider auch teurer als die Modelle, auf denen man so aufrecht sitzen muss, dass der Sattel sich gnadenlos in den Allerwertesten bohrt.
ich finde die Haltung auch furchtbar, deshalb habe ich mir nie sowas angeschafft. Aber auf den Dingern zum Anlehnen kann man es aushalten. In vielen Fitnessstudios gibt es die. Wenn es einen Zeitschriftenhalter hat, kannst Du das Display verdecken und Dich ablenken von Stoppuhr und Wattzahl :)

hier ein Beispielfoto

BITTE KEINE FREMDFOTOS EINSTELLEN! DANKE!Annika

wooaahh ich hab geschafft, ein Bild einzufügen :D :-D :D

Orchi
Beiträge: 208
Registriert: 25. Januar 2017, 00:58
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Re: Heimtrainer?!

Beitragvon Orchi » 26. Februar 2017, 14:59

Danke, danke, liebe Panda,

aber ich mag nicht im Sessel sitzen und nur mit Füßen trampeln. Ich möchte lieber den Körper als ganzes trainieren. Also habe ich mich für einen Crosstrainer entschieden. Da habe ich viele verglichen und habe ungefähr die Vorstellung jetzt, welchen ich brauche.

Er muss Schwung von etwa 12 kg haben, also ein großes Rad, und auch leise sein, also nicht mit Riemen ziehen. Ansonsten ist auch Puls wichtig. Und... jetzt schaue ich auf eBay Kleinanzeigen nach einem passenden und nicht zu teuren Exemplar. :-D
Elli -14 kg
Start am 15.01.2017: 128 > 119 > 118 > 114
Diabetes mellitus Typ 2, Insulinresistenz, PCOS, Autoimmune Thyreoditis

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1429
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Status: Offline

Re: Heimtrainer?!

Beitragvon KungFuPanda » 26. Februar 2017, 15:24

ich mag nicht im Sessel sitzen und nur mit Füßen trampeln. Ich möchte lieber den Körper als ganzes trainieren.
ja super!! das verstehe ich! :)
Also nehmen wir uns bald alle in acht vor Orchi und ihren Muskeln :) :D ;-) :smile: :D
ich finde das ein tolles Projekt. Überlege auch schon, wie ich wieder irgendwie sowas ähnliches wie Training hinkriegen könnte :)

Martin
Beiträge: 1
Registriert: 26. Februar 2017, 15:03
Status: Offline

Re: Heimtrainer?!

Beitragvon Martin » 26. Februar 2017, 15:33

Hi, ich bin neu hier, aber ich kann nicht widerstehen und muss hier kurz antworten ;-)

Ich habe vor einiger Zeit eine Testseite zum Thema Trampolin ins Leben gerufen. Und seit einigen Wochen bin ich selber begeisterter Fitnesstrampolinspringer. Grundsätzlich war ich (39J) in der Vergangenheit eher der faule Typ. Hab vor Jahren meine Ernährung auf Vegetarisch umgestellt, aber Sport war mir immer suspekt. Hab ein Fitnessgerät so mit Gewichten zuhause rumstehen, einen Stepper der im Kleiderschrank vergammelt usw. Alles immer so ein Angang mit dem Training, weil es ewig dauert bis ich ausgepowert bin. Da hatte es der innere Schweinehund bei mir immer sehr leicht gehabt.

Aber mit meinem neuen Trampolin (Joka Fit Fitnesstrampolin Cacau) sieht das anders aus. Hier reichen bereits 10-15 Minuten gutes Powertraining um ordentlich zu schwitzen. Da es tatsächlich nur so ein kurzes Training ist mache ich das seit Wochen direkt nach der Arbeit. Nach Hause kommen schnell umziehen, Video auf YouTube auswählen und los hüpfen, schwitzen und ab unter die Dusche.
30 Minuten Gesamtzeit und doch was für die Fitness getan. Ich finde es immer wieder erstaunlich wie viel Spaß das macht und wie gut ich mich danach fühle. Trampolinspringen sorgt neben der Kalorienverbrennung auch für mehr Happiness, denn es hilft enorm Stress abzubauen. Mit schlechter Laune nach Hause und nach dem Training bin ich wieder gut drauf. Herrlich ;-)
Maximales Belastungsgewicht des Trampolins sind 120 kg. Ich hab mit 106 Kg begonnen und in den letzten Wochen 3 Kilo verloren. Einfach mal als Empfehlung für alle die wieder Fit werden wollen. Trampoline sind meines Erachtens super dafür geeignet.

Beste Grüße
Der Martin

Benutzeravatar
katekit
Beiträge: 510
Registriert: 28. März 2016, 22:00
Wohnort: Süd-Thüringen
Status: Offline

Re: Heimtrainer?!

Beitragvon katekit » 26. Februar 2017, 21:56

Hallo,

ich habe auch schon Ergometer besessen, bis ca. 140 Kg meinerseits bin ich aber auch noch täglich mit dem Rad zur Arbeit gefahren. Popöchen musste natürlich mit breitem Sattel bedient werden und weichende Speichen mussten umgehend ersetzt werden... Aber es klappte super.

Allerdings mit den Sitzrädern und der Crosstrainern komme ich nicht klar. Zur Zeit nutze ich einfach mein Eigengewicht und trage mich an frischer Luft selber spazieren. Platz für ein Fitnessgerät habe ich leider auch nicht. Was ich mir aber wirklich wünsche ist ein Sandsack um wieder kickboxen machen zu können. Das war richtig super...
IT-Girl :-B des Forums mit :O3
--
Höchstgewicht: 178,6 kg > aktuell 116,1 kg > minus 62,5 kg oder 250 Stk Butter :o

Orchi
Beiträge: 208
Registriert: 25. Januar 2017, 00:58
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Re: Heimtrainer?!

Beitragvon Orchi » 27. Februar 2017, 01:18

Was ich mir aber wirklich wünsche ist ein Sandsack um wieder kickboxen machen zu können. Das war richtig super...
Kickboxen!!! Unglaublich, Kati!!! Und wie ist es, wenn du den Sandsack prügelst? Ich würde mich fürchten ihm wehzutun :D
Elli -14 kg
Start am 15.01.2017: 128 > 119 > 118 > 114
Diabetes mellitus Typ 2, Insulinresistenz, PCOS, Autoimmune Thyreoditis

Benutzeravatar
Esra
User auf eigenen Wunsch deaktiviert
Beiträge: 697
Registriert: 3. März 2016, 13:58
Wohnort: Nürnberg
Status: Offline

Re: Heimtrainer?!

Beitragvon Esra » 6. April 2017, 12:35

schon mal an einen Schaffellbezug und eine Radlerhose (ist gepolstert) gedacht?



ich habe mir einen neuen, breiten Sattel gegönnt, nicht dieses schmale Ding. Und eine gut gepolsterte Hose. Dann macht es wirklich Spass. Aber wenn einem der Schritt schmerzt, ist das nicht lustig. Sitzt Du richtig? Denn herumrutschen sollte man nicht während des Trainings, sonst ist die Sattelhöhe falsch eingestellt.
107 - jetzt 87 - Ziel 75


Zurück zu „Für die Sportinteressierten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste