Björn Ferry:seine Ernährung und Leistung

Zurück zu „Für die Sportinteressierten“


Alles zum Thema Sport - von ersten Schritten als Anfänger bis hin zum Iron Man...
andy11
Status: Offline

Björn Ferry:seine Ernährung und Leistung

Beitragvon andy11 » 13. Januar 2012, 21:25

Mittlerweile ist ja einigen Insidern bekannt, daß ein bekannter schwedischer Biathlet 2010 zum Olympiasieg in der 12,5km Verfolgung der Männer gelaufen ist. Und das er dies mit einer LCHF Ernährung geschafft hat.
Ich habe gesehen, dass er ein Buch heraus gebracht hat(oder mehrere). Jedoch habe ich davon bis jetzt keine deutsche Fassung gesehen. Gibt es eine?
Denn ich würde gern wissen, wie wenig Kohlendydrate er tatsächlich zu sich nimmt. Ob er eventuell zu bestimmten Zeitpunkten welche zu sich nimmt. Oder ob er solch eine Leistung voll durch den Fettstoffwechsel abdecken kann. Das kann ich mir sehr schwer vorstellen. Aber belehrt mich gern eines besseren!!!

Benutzeravatar
Nicole Wirth
Beiträge: 1931
Registriert: 28. Februar 2009, 01:09
Wohnort: Schweden
Status: Offline

Re: Björn Ferry:seine Ernährung und Leistung

Beitragvon Nicole Wirth » 8. Juni 2012, 18:13

Oh, diesen Thread hab ich total übersehen :oops:

Am 4. Februar 2011 habe ich nach vorheriger Anfrage zu seinen Essgewohnheiten folgende Mail von Björn Ferry bekommen:
Ich habe die Übersetzung in blau direkt in die Mail eingesetzt.
Hej!

Ifjol åt jag strikt LCHF hela året.
Letztes Jahr aß ich das ganze Jahr über strikt nach LCHF

I år har jag ätit LCHF under större delen av året, då cirka 15% kolhydrater.
På tävlingsveckorna äter jag mer kolhydrater. Vi tävlar tre gånger per
vecka, och då har jag märkt att jag inte riktigt hinner med att bygga upp
glykogennivåerna mellan tävlingarna. Jag gissar att jag äter cirka 30%
kolhydrater kring tävlingarna.
In diesem Jahr habe ich während des größten Teils des Jahres LCHF gegessen, d.h. circa 15 % Kohlenhydrate. Während den Wettkampfwochen esse ich mehr Kohlenhydrate. Wir haben drei mal pro Woche einen Wettkampf und da habe ich festgestellt, dass ich es zeitlich nicht schaffe meine Glykogenspeicher zwischen den Wettkämpfen aufzubauen. Ich schätze, ich esse dann circa 30 % Kohlenhydrate.

Det har fungerat fantastiskt bra. Jag är mitt livs bästa form!
Das hat phantastisch gut funktioniert. Ich bin in meiner Lebensbestform!

Just nu är jag i USA. Jag äter ägg, bacon, fet yougurt med nötter till
frukost. Lunch och middag äter jag det som erbjuds och det är då det blir
mer kolhydrater. Det blir en del potatis och bröd. I jämförelse med mina
konkurrenter så äter jag bara hälften så mycket kolhydrater, men klart mera
fett. Jag har fått kökspersonalen att ta hem fet youghurt och riktigt smör.
Im Moment bin ich in den USA. Ich esse Eier, Bacon, fetten Joghurt mit Nüssen zum Frühstück. Zum Mittag- und Abendessen esse ich das was angeboten wird und es ist da, wo es dann auch mehr Kohlenhydrate werden. Da esse ich ziemlich viel Kartoffeln und Brot. Im Vergleich zu meinen Konkurrenten esse ich nur halb so viel Kohlenhydrate aber deutlich mehr Fett. Das Küchenpersonal hat für mich fetten Joghurt und richtige Butter besorgt.

Timmarna innan och även timmen efter tävling så äter jag ingenting. Jag
dricker bara vanligt vatten. Jag blir helt enkelt inte lika hungrig som jag
blev tidigare.
Die Stunden vor und auch die Stunde nach einem Wettbewerb esse ich nichts. Ich trinke nur gewöhnliches Wasser. Ich werde ganz einfach nicht mehr so hungrig wie ich es früher wurde.

Med vänlig hälsning
Mit freundlichen Grüßen

Björn

Benutzeravatar
Nicole Wirth
Beiträge: 1931
Registriert: 28. Februar 2009, 01:09
Wohnort: Schweden
Status: Offline

Re: Björn Ferry:seine Ernährung und Leistung

Beitragvon Nicole Wirth » 8. Juni 2012, 18:19

Ich habe gesehen, dass er ein Buch heraus gebracht hat(oder mehrere). Jedoch habe ich davon bis jetzt keine deutsche Fassung gesehen. Gibt es eine?
Ja, er hat ein sehr schönes Kochbuch herausgebracht. Außer Rezepten steht auch viel über sein Sportlerleben drin.

Eine deutsche Fassung gibt es jedoch leider keine.

Benutzeravatar
pinkpoison
Beiträge: 1059
Registriert: 12. Dezember 2011, 21:30
Wohnort: Regensburg
Status: Offline

Re: Björn Ferry:seine Ernährung und Leistung

Beitragvon pinkpoison » 27. August 2012, 08:25

M.a.W. : Björn Ferry bringt seine Höchstleistung nur dann, wenn er zumindest kurzfristig seinen KH-Anteil deutlich erhöht. Genau das hatte ich befürchtet bzw. deckt sich mit meinen eignene Erfahrungen als leistungsorientierter Freizeitsportler.

Wenn ich in seinem Fall von einem geschätzen Energiebedarf von 5000 kcal/d ausgehe, dann bedeuten 30% KH rund 416g KH. Von Ketose ist da wohl in keinem Fall mehr die Rede.

Schade, dass es sein Buch nicht auf Deutsch oder Englisch gibt...

LG Robert

Kaiser
Status: Offline

Re: Björn Ferry:seine Ernährung und Leistung

Beitragvon Kaiser » 16. Januar 2014, 11:08

Servuuus :D

bin grad auf diesen Beitrag gestoßen und mir kommt da eine Frage, die mich auch persönlich betrifft.

Der Gute Herr muss anscheinend ja den Großteil seiner Energie (mindestens 50%) über Fette beziehen. Wie macht er das denn? Worauf muss man bei der Zussammensetzung achten? :idea:

Hat jemand mal sein Kochbuch gesichtet und geschaut auf welche Lebensmittel sich seine Ernährung dominant stützt?


Grüße,

Kai

Benutzeravatar
pinkpoison
Beiträge: 1059
Registriert: 12. Dezember 2011, 21:30
Wohnort: Regensburg
Status: Offline

Re: Björn Ferry:seine Ernährung und Leistung

Beitragvon pinkpoison » 18. Januar 2014, 01:44

270g Fett am Tag - ist doch kein Problem. Etwas mehr als ein Päckchen Butter ;)


Zurück zu „Für die Sportinteressierten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste