vom CouchPotato zum VielLäufer

Zurück zu „Für die Sportinteressierten“


Alles zum Thema Sport - von ersten Schritten als Anfänger bis hin zum Iron Man...
Benutzeravatar
nashua
Beiträge: 1144
Registriert: 31. Dezember 2012, 13:51
Wohnort: Ende vom Ruhrgebiet
Status: Offline

vom CouchPotato zum VielLäufer

Beitragvon nashua » 7. Januar 2013, 12:34

Geht das? Ich will es unbedingt. Denn in den Tiefen meiner selbst liegt mir Bewegung sehr.

Für outdoor schäme ich mich mit 133 Kilo noch zu sehr. Als ich gestern merkt, dass ich für einen 4-Minutenweg ziemlich außer Atem war. Dachte ich: JETZT IST SCHLUSS; SO NICHT!!!!!!!

Habe ich mir heute meinen Plan und meine beiden Kurzzeitwecker genommen. Ich dachte Laufen kann man auch um den Teppich rum. Also Tisch auf die Couch und los gehts. Obwohl ich einen festen BH an hatte wackelte und wabbelte es da oben schon sehr sehr heftig. Doch in meiner Größe gibt es keinen Sport-BH. Also den natürlichen Sport-BH genommen = die eigenen Arme. :D
Ich wollte schaffen: 2MInuten laufen - 1,30Minuten gehen. Das ganze 6x.

Leider habe ich es nicht geschafft. Nach 4x Laufen und Gehen war Schluss. Aber es war mehr als in den ganzen Monaten zuvor.

Aber vielleicht schaffe ich es ja meinen Herrn Eigentlich dazu zu überreden es heute noch einmal zu probieren.

Stoffel77
Status: Offline

Re: vom CouchPotato zum VielLäufer

Beitragvon Stoffel77 » 7. Januar 2013, 12:40

Du kannst versuchen es in deine Tagesroutine fest mit einzuplanen.
Sowas wie: 6 Uhr aufstehen.
Bad
20 Minuten um den Teppich laufen
Frühstück

...

Manchen Leuten hilft es, wenn es einfach ein fester Bestandteil des Tages ist. So wie Zähneputzen.
Apropos, man kann beim Zähneputzen nebenher auch ein bisserl Bewegung einbauen, kann im Alltag jede Treppe die man findet nehmen und die auch mal flott angehen... mühsam ernährt sich das Eichhörnchen aber Stück für Stück wird es besser.
Einfach immer am Ball bleiben.
Du schaffst datt!

Zuu
Status: Offline

Re: vom CouchPotato zum VielLäufer

Beitragvon Zuu » 7. Januar 2013, 14:08

Es muss nicht sofort LAUFEN sein.

Es reicht auch gehen. Dann schnelleres Gehen. Dann schnelles gehen. Dann vllt langsames Laufen.

Ich finde es gut, dass du dir vornimmst, mehr Bewegung in deinen Alltag zu integrieren! :ymapplause:

Allerdings halte ich nichts davon, um den Teppich rumzulaufen... Es gibt keinen Grund sich zu schämen - warum auch? Du machst was! Du willst was verändern! Du brauchst keine Scham deswegen zu empfinden.
Im Wohnzimmer rumlaufen habe ich schon gemacht, ich hatte aber das Gefühl, dass der Trainingseffekt gleich null ist.

Richtiges laufen würde ich an deiner Stelle noch nicht.

Ich würde mir eine kurze Strecke suchen (ca. 500m um den Block) und dann damit anfangen, einfach mal zu gehen. Und wenn du die Strecke problemlos bewältigen kannst, dann kannst du sie erweitern, Tempowechsel einbauen (also zB 2 Minuten schnell gehen, 2 Minuten langsam, eine Minute normal) usw usf

Und auch nicht jeden Tag sondern ca. 3 mal die Woche. Für den Anfang, um sich überhaupt in die Bewegung einzufinden, dürfte es schon reichen. Wenn du merkst, dass es dich nicht fordert, kannst du immer noch die Intensität steigern :)

Benutzeravatar
nashua
Beiträge: 1144
Registriert: 31. Dezember 2012, 13:51
Wohnort: Ende vom Ruhrgebiet
Status: Offline

Re: vom CouchPotato zum VielLäufer

Beitragvon nashua » 7. Januar 2013, 15:49

Zum Laufen hatte ich keine Lust. Aber mir fiel ein das ich mir vor Jahren mal Fitness-DVDs gekauft habe. Also habe ich mir heute Nachmittag die hier rein gelegt und den 1. Tag gemacht (30Min). Allerdings ohne Gewichte, ohne Springübungen. Nur mit meinem Körper und nur so heftig wie ich es als Untrainierte konnte.

Das war Bauch Beine Po. Ich denke der Muskelkater wird heftig und ich werde mir sicherheitshalber Magnesium gönnen. :D

Rose68
Status: Offline

Re: vom CouchPotato zum VielLäufer

Beitragvon Rose68 » 7. Januar 2013, 23:00

Hallo Nashua,

Überlege es dir lieber mit dem laufen. Das ist mit dem Gewicht zuviel.
Wenn du deine Knie noch schmerzfrei spüren möchtest :) dann walke lieber.

Zügiges gehen ist mindestens genauso effektiv. Wenn es dir unangenehm ist, in der Öffentlichkeit "sportlich" aufzutreten, kannst du immer noch zügig gehen. Das sieht dann nur us, als hättest's eilig. :razz:

Lg Rose

Benutzeravatar
april
Beiträge: 1528
Registriert: 17. Oktober 2012, 21:50
Wohnort: München
Status: Offline

Re: vom CouchPotato zum VielLäufer

Beitragvon april » 8. Januar 2013, 22:14

es geht auf jeden Fall ;)

klar wird es mit dem Laufen nicht direkt klappen, aber fang langsam an und steigere dann die Intensität wenn Du Lust auf Bewegung hast. Vor 3 Monaten habe ich keine 5 Minuten am Stück Laufen können - heute laufe ich eine Stunde ohne Pause (zwar bin ich dann wirklich erschöpft, aber es geht)

Nur Mut - jedes bisschen Bewegung ist besser als nichts :)

Benutzeravatar
nashua
Beiträge: 1144
Registriert: 31. Dezember 2012, 13:51
Wohnort: Ende vom Ruhrgebiet
Status: Offline

Re: vom CouchPotato zum VielLäufer

Beitragvon nashua » 8. Januar 2013, 22:19

es geht auf jeden Fall ;)
worauf beziehst du das bitte? Ich finde im Augenblick nicht den Zusammenhang. :-?

Stoffel77
Status: Offline

Re: vom CouchPotato zum VielLäufer

Beitragvon Stoffel77 » 8. Januar 2013, 22:30

Geht das? Ich will es unbedingt. Denn in den Tiefen meiner selbst liegt mir Bewegung sehr.
....

:D

Benutzeravatar
nashua
Beiträge: 1144
Registriert: 31. Dezember 2012, 13:51
Wohnort: Ende vom Ruhrgebiet
Status: Offline

Re: vom CouchPotato zum VielLäufer

Beitragvon nashua » 8. Januar 2013, 22:33

tata tata tata

wow, heute ist nicht mein Tag
gut das ich sagen kann ich bin blond :oops: :oops: :oops:

Benutzeravatar
nashua
Beiträge: 1144
Registriert: 31. Dezember 2012, 13:51
Wohnort: Ende vom Ruhrgebiet
Status: Offline

Re: vom CouchPotato zum VielLäufer

Beitragvon nashua » 13. Januar 2013, 23:36

am Freitag bin ich Rad gefahren
nur ganz wenig 3 km hin 1,5 Std später 3 km zurück
ich war fix und alle
habe früher nie in einen anderen Gang geschaltet. Doch diesmal musste ich nicht nur den 2. nehmen sondern sogar 2x den 1. Gang.
Hey, ich bin ein 3. Gangfahrer.
Die Strecke kam mir jeweils stundenlang vor.

Heute hatte ich jemanden der meinen Herrn Eigentlich an der Leine genommen hat und mit ihm Gassi gegangen ist. Dadurch konnte ich mit ihm zusammen das Gehprogramm machen.
Wow, 2 Min. stramm gehen und nur 1,5 Min. langsam laufen und das 7x sind heftig
super heftig
nach 1 Minute stramm gehen dachte ich ich roll mal meine Lungenflügel zusammen, damit sie besser durch meinen Schlund passen.
und die 1,5 Min langsam laufen waren viel zu kurz um atemtechnisch wieder auf normal Level runterzufahren
und dann hat mein Mann auch darauf bestanden, dass ich auf keine Fall stehen bleiben durfte. Ich sollte weiter gehen, egal wie langsam.

Aber......









Ich habe es geschafft. Man war ich stolz. Und dann sind wir noch zu meinen Eltern und später wieder zurück gelaufen. Allerdings mein Normaltempo. ...........Also langsam!!!!!
Aber das tolle:
Ich brauchte zum erstenmal seit vielen Monaten keine Pausen zwischendurch um zu Atem zu kommen.
GEIL!!! \:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/


Zurück zu „Für die Sportinteressierten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste