Muskelaufbau und Ernährung

Zurück zu „Für die Sportinteressierten“


Alles zum Thema Sport - von ersten Schritten als Anfänger bis hin zum Iron Man...
Benutzeravatar
Anne
Moderator
Beiträge: 4628
Registriert: 18. Mai 2015, 12:34
Status: Offline

Re: Muskelaufbau und Ernährung

Beitragvon Anne » 28. Dezember 2015, 21:01

Hallo Sonny,

es kann natürlich immer mehrere Ursachen haben.
Eine Möglichkeit geht mir aber nicht mehr aus dem Kopf, seit ich deinen Eintrag gelesen hab.
Du schreibst, du hattest immer schon Reiterhosen.
Es kann sein, dass diese Reiterhosen ein Hinweis auf ein Lipödem im Anfangsstadium sind. Ich will dich jetzt nicht verrückt machen, aber wenn du an den Oberschenkeln zulegst bei gleichbleibendem Oberkörper, dann ist das ein weiterer Hinweis auf diese Erkrankung. Wenn du das abklären lassen willst, solltest du einen Gefäßchirurgen/Phlebologen aufsuchen.

Unreinere Haut - hast du auch Haarausfall? Es kann sein, dass sich dein Hormonspiegel etwas verschoben hat. Je nachdem wie schlimm es ist, kannst du auch hier den Status bestimmen lassen. Oder einfach noch etwas abwarten, das kann sich mit der Zeit noch geben.
Es kommt zumindest bei mir auch immer drauf an, was ich gegessen hab. Bestimmte Fette lassen mich sofort "erblühen" :(
-53 kg, mehr auf meinem Blog: www.volle-kanne-gesund.de

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

edea
Beiträge: 2261
Registriert: 14. Dezember 2014, 14:25
Status: Offline

Re: Muskelaufbau und Ernährung

Beitragvon edea » 28. Dezember 2015, 21:23

Kap, das finde ich nun enorm spannend.
Ich habe sehr dicke Oberschenkel, aber dahingehend mehr die Innenschenkel.
Und einen dicken Hintern plus Bauch.
Ich habe nicht sehr viel in den Bereichen abgenommen. Nur zwei Hosengrößen. Dafür habe ich obenrum 4 Größen weniger.
Ich war schon immer oben rum schmaler als unten.

Letzten Sommer war ich beim Arzt, weil meine Socken Abdrücke hinterlassen, sich richtig in die Haut rein drücken und es nicht schmerzt. Es wird, sichtlich, schlimmer. Der Arzt sagte aber, dies wäre normal.
Ist das dann nicht normal?
In der letzten Zeit bin ich schon öfter über Lipödem gestolpert. Hat man das bei Reiterhosen immer? Kennst du dich da ein wenig aus?

Benutzeravatar
Anne
Moderator
Beiträge: 4628
Registriert: 18. Mai 2015, 12:34
Status: Offline

Re: Muskelaufbau und Ernährung

Beitragvon Anne » 29. Dezember 2015, 10:20

Hallo Edea,

ja, mit Lipödem kenn ich mich ein bisschen aus.
Was du beschreibst, grade die Einschnitte von den Socken (spricht für Wassereinlagerung) und die unterschiedliche Konfektionsgröße, könnte von einem Lipödem kommen.

Klassiker sind
- mehr als 2 Größen Unterschied zwischen Ober- und Unterteilen in den Klamotten
- ab Bauchnabel abwärts unproportional deutlich dicker als am restlichen Körper
- verhältnismäßig schlanke Fuß- und Handgelenke
- Schmerzende, druckempfindliche, "schwere" Beine (so, dass man öfter das Gefühl hat die Beine hochlegen zu müssen)
- Neigung zu blauen Flecken
- im Sommer bei warmen Temperaturen mehr Beschwerden als im Winter
- Schwierigkeiten, an den betroffenen Stellen (es können übrigens auch die Oberarme betroffen sein) abzunehmen.
Diese Symptome und noch ein paar mehr, können geballt zusammen auftreten, können aber auch einzeln vorhanden sein.

Es beginnt bei den meisten Frauen (betroffen sind fast ausschließlich Frauen, und zwar meist einhergehend mit Pubertät, Schwangerschaft oder Menopause) mit ausgeprägter "Orangenhaut" und Reiterhosen, was sich bei vielen dann später zum Lipödem Stadium II + III ausweitet. Stadium I sieht eigentlich so aus, wie die meisten eben genau diese Reiterhosen beschreiben.
Wenn du da mal das Internet dazu befragst, findest du viele Bilder und kannst schauen, ob du dich darin wiederfindest.
Wenn ja, solltest du mal zu einem Facharzt gehen. Falls die Diagnose zutrifft, kannst du dich gern nochmal melden.
-53 kg, mehr auf meinem Blog: www.volle-kanne-gesund.de

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

ssonnyy
Beiträge: 757
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Muskelaufbau und Ernährung

Beitragvon ssonnyy » 29. Dezember 2015, 11:10

Hmmm....
Naja, ein paar Dinge treffen zu, andere wiederum überhaupt nicht.

1. Die Reiterhosen habe ich von meiner superschlanken Mutter geerbt, sie hat eine Bindegewebeschwäche und daher viele Besenreisser und auch Krampfadern, aber verhältnismässig wenig Cellulite, auch nicht mit 50 Jahren.

2. Ich neige extrem zu blauen Flecken, kann manchmal nicht sagen woher. Gerade im Urlaub hatte ich plötzlich überall an den Oberschenkeln welche - keine Ahnung woher. Auch von Dehnungsstreifen bin ich nicht verschohnt geblieben. Sehr dünne Hand- und Fussgelenke habe ich auch.

3. Schon bevor ich mit Fitness begonnen habe, konnte ich meine Oberschenkelhaut kaum zusammenkneifen (deutet auf Wassereinlagerungen hin, gibts oft bei Schilddrüsenunterfunktion) und bei Druck darauf sah man Cellulite, obwohl ich ansonsten eigentlich wenig davon habe (ausser am Po und darunter). Nun sind die Beine deutlich straffer und bei Druck sieht man kaum mehr Cellulite.

4. Grössentechnisch macht es nichts aus und abnehmen an den Oberschenkeln/Po geht auch. Ich habe maximal 1 Konfektionsgrösse Unterschied zwischen Ober- und Unterkörper. Am Bauch nehme ich jeweils zuerst zu und dann an Po/Oberschenkeln, darauf folgend auch an Brust und Oberarmen. Bei meiner Schwester ist die Sache etwas ausgeprägter, sie ist obenrum einiges schlanker. Selbst als sie krankheitsbedingt (Burnout) extrem abgenommen hat, hatte sie lange normale Oberschenkel und da erst ganz zuletzt abgenommen. Wenn ich aber zunehme, kriege ich unter dem Po so doofe Fettpolster, kleine Wülste und durch gehen sogar Wundscheuerungen, das sogar, wenn ich mich im Normalgewichtsbereich bewege und nur 2kg oder so zunehme.

5. Mit Zunahme an Umfang meine ich tatsächlichen Muskelzuwachs, den ich durch deutliche Straffung warnehme, auch am Oberkörper übrigens. Ich habe seit LCHF das erste Mal eine leichte Taille bekommen, die jetzt ausgeprägter wird, auch meine sehr schmalen Schultern werden GsD nun etwas breiter. Allerdings habe ich im Vergleich zu vor den Ferien an den Oberarmen deutlich an Umfang abgenommen (ein Kleidungsstück, das vorher superenge Ärmel hatte, sitzt nun superlocker).

6. Ich habe Bikinifotos gemacht, die ich gerne mit denen von Februar 2014 vergleichen möchte - gleiches Gewicht, hoffentlich aber mehr Muskeln und weniger Fett. Leider nicht mit demselben Bikini. Ich kann dir auch gerne die Fotos per PN senden, Kap? Du selber hast kein Lipödem oder?


Haarausfall habe ich keinen auffälligen, hatte aber damit echte Probleme letzten Winter - vermutlich aufgrund irgendeines Nährstoffmangels. Ich denke ja, dass ich aktuell noch irgendwelche Mängel habe, zumindest Kalium. Bluttest folgt nächstes Jahr (Gesamtcheck). Hormontechnisch weiss ich nicht...ich befürchte da eher einen leichten Testosteron-Überschuss, hatte ich wohl schon immer. Meine Tage kriege ich aber superregelmässig, früher immer mit 28-Tage Zyklus, dann 4 Jahre Pille und danach wieder 28 Tage, nun aber seit gut einem halben Jahr beträgt der Zyklus 31 Tage (stört mich nicht).

Phu, das wurde nun ein Roman...ich hoffe, man kann mir folgen. :oops:
Liebe Grüsse
Sonny
:)

Benutzeravatar
Anne
Moderator
Beiträge: 4628
Registriert: 18. Mai 2015, 12:34
Status: Offline

Re: Muskelaufbau und Ernährung

Beitragvon Anne » 29. Dezember 2015, 11:27

Hallo Sonny,

doch, ich habe Lipödem. Zum Zeitpunkt der Diagnosestellung Stadium II.
Ich habe aber auch in meiner Zeit mit lchf mindestens (mind., weil ich mich leider, leider erst vermessen habe als ich schon 15kg runter hatte) 15cm an Umfang verloren an den Oberschenkeln, pro Bein natürlich :) . Im Moment sind die Proportionen einigermaßen stimmig, Konfektionsgrößen passen fast zusammen.

Wenn du dir das Bild hier anschaust, was ich auch in meinem TB gepostet hab - da siehst du an den Oberarmen das Lipödem recht ausgeprägt. Oberarm und Unterarm stehen in keinem Verhältnis zueinander. So sahen meine Beine auch aus, nur natürlich noch voluminöser.
Lipödem.JPG
Lipödem.JPG (51.07 KiB) 3099 mal betrachtet
Du kannst mir gern Bilder per PN schicken. Aber wenn du Zweifel hast, solltest du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Ich bin nur Laie und kann dir nur von meinen eigenen Erfahrungen berichten.
Wie du schon selbst schriebst - ein paar Punkte passen auf dich, andere wieder nicht. Die blauen Flecken sind allerdings schon ein sehr klassisches Symptom, ebenso das wundscheuern. Neigst du auch an anderen Stellen am Körper zu blauen Flecken?
Es ist auch nicht alles behandlungsbedürftig. Wahrscheinlich würde man bei dir eh abwarten, wie es sich entwickelt. Und mit lchf wärst du beim Lipödem eh recht gut aufgestellt. Eine Häufung innerhalb einer Familie ist übrigens sehr typisch.

Last but not least: mach dich nicht verrückt. :ymhug:
-53 kg, mehr auf meinem Blog: www.volle-kanne-gesund.de

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

ssonnyy
Beiträge: 757
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Muskelaufbau und Ernährung

Beitragvon ssonnyy » 29. Dezember 2015, 11:47

Hmm...an den Oberschenkelinnenseiten nehme ich furchtbar schwer ab. Ich habe eine Thigh Gap ( NICHT dass das erstrebenswert wäre!!), aber nur bis zum oberen Teil der Oberschenkel.

Ja, ich habe die Neigung zu blauen Flecken seit ich denken kann und dies am ganzen Körper. Als Kind waren meine Beine meist grün und blau, aber ich bin leider auch ein Schussel und stosse mich gerne mal wo an.

Gerne schicke ich dir die Fotos, sobald ich meine Kamera wieder habe (liegt beim Freund), vermutlich so um Sylvester/Neujahr rum.

Ja, scheinbar ist eine kohlenhydratarme Ernährung gut auch falls ich das tatsächlich haben sollte. Das würde übrigens auch teils hohe Gewichtsschwankungen gut erklären....ein ungutes Gefühl habe ich leider nun schon, v.a. wenn ich dran denke, mal schwanger zu werden. :S
Liebe Grüsse
Sonny
:)

Benutzeravatar
Anne
Moderator
Beiträge: 4628
Registriert: 18. Mai 2015, 12:34
Status: Offline

Re: Muskelaufbau und Ernährung

Beitragvon Anne » 29. Dezember 2015, 12:46

Ja, scheinbar ist eine kohlenhydratarme Ernährung gut auch falls ich das tatsächlich haben sollte. Das würde übrigens auch teils hohe Gewichtsschwankungen gut erklären....ein ungutes Gefühl habe ich leider nun schon, v.a. wenn ich dran denke, mal schwanger zu werden. :S
Warum meinst du? Lipödem beeinflusst nicht deine Fertilität!
Du wirst dann vermutlich erst recht Kompressionsstrümpfe/Strumpfhosen tragen müssen, aber daran gewöhnt man sich echt!
-53 kg, mehr auf meinem Blog: www.volle-kanne-gesund.de

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

ssonnyy
Beiträge: 757
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Muskelaufbau und Ernährung

Beitragvon ssonnyy » 29. Dezember 2015, 14:29

Neinnein, nur, dass ich nach der Schwangerschaft an den Beinen nicht mehr abnehme. Und ja, dann werde ich die Dinger halt tragen (falls es sein muss). Falls ich das wirklich habe, aber das weiss ich jetzt noch nicht. ;)
Liebe Grüsse
Sonny
:)

wmues
Beiträge: 106
Registriert: 12. April 2014, 12:01
Status: Offline

Re: Muskelaufbau und Ernährung

Beitragvon wmues » 1. Januar 2016, 14:40

Die unreinere Haut würde ich mal tatsächlich auf Hormone zurückführen. Das Krafttraining erhöht das Testosteron, damit auch das DHT. Und das DHT sorgt dann für unreine Haut. Solange Du keine großen Probleme damit hast, würde ich daran nichts ändern, denn das Testosteron tut Dir in Punkto abnehmen und Muskelaufbau sehr gut.

Mach doch einfach weiter so wie jetzt!

LG
Wolfgang

edea
Beiträge: 2261
Registriert: 14. Dezember 2014, 14:25
Status: Offline

Re: Muskelaufbau und Ernährung

Beitragvon edea » 1. Januar 2016, 14:48

Ich habe ja diese Muskelschwäche in den Beinen.
Kann ich Hoffnung haben, dass das wieder nach lässt?
Kann ich zum Phlebologen auch ohne Überweisung vom Hausarzt?


Zurück zu „Für die Sportinteressierten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste