Muskelmasse während der Abnahme

Zurück zu „Für die Sportinteressierten“


Alles zum Thema Sport - von ersten Schritten als Anfänger bis hin zum Iron Man...
Benutzeravatar
Inka
Beiträge: 548
Registriert: 28. Oktober 2012, 18:21
Status: Offline

Muskelmasse während der Abnahme

Beitragvon Inka » 29. August 2013, 12:41

Hallo ihr Lieben!

Seit über einem Jahr bin ich ja nun am Abnehmen und auch beim Sport groß dabei.

Hauptsächlich mache ich Ausdauer bzw. Cardio-Training. Ich weiss, dass Muskeltraining sinnvoller wäre- aber mich nervt das und ich machs nicht gerne. Cardio mache ich ganz gerne und versuche drauf zu achten, dass die Bewegung nicht zu monoton ist.
Ich wechsele zwischen Crosstraining, Radfahren und nun auch Nordic Walking (und ja: ich MACHS richtig und hakel nicht nur die Stecken im 90°Winkel in den Boden!) ab.
Ich komme auf 7-10 h Sport die Woche.

Nun beobachte ich mein Gewicht und die übrigen Körper bauwerte mit einer Tanita und habe folgende Entwicklung:

132 kg: etwa 54 %Fett, Rest unbekannt
108 kg: 45,8 Fett, 55,8 kgMuskelmasse
94: 40% Fett, 53,6 kg Muskelmasse
87: 38,5 % Fett, 51,3 kg Muskelmasse
78: 32,4% Fett, 50,1 kg Muskelmasse

Mir ist schon klar, dass die Tanita keine 100% Messgenauigkeit hat. Vor allem, weil bei mir das Fett noch unterhalb des Bauchnabels hängt.
Mir kommt es nun nicht so drauf an, high definiert zu sein und ultra durchtrainiert auszusehen. Ein einigermassen straffer und sportlicher Körper reicht mir aus.

Worauf ich hinaus will:

Zwischen 108 und 78 liegen 30 kg- aber nur 5,7 kg Schwund bei der Muskelmasse.
Das ist nun recht gut oder? Also kann man auch mit Cardio ganz gut Muskelmasse halten?

Wieviel Verlust an Muskelmasse ist während einer Abnahme normal- prozentual gesehen? Der Körper wird ja insgesamt schlanker. Ich kann ja nicht irgendwann 69 kg wiegen und immer noch 50-55 kg Muskeln haben. Oder?

Hat jemand seinen Abnahmeverlauf protokolliert?

LG Inka

Stoffel77
Status: Offline

Re: Muskelmasse während der Abnahme

Beitragvon Stoffel77 » 29. August 2013, 13:04

Ich hab zwar nichts protokolliert aaaaaber... nachdem ich mir kurz mal die FAQ zu den Waagen von Tanita angeschaut habe... kommt ne Frage auf... welches Modell hast du?
Wenn deine Waage NUR Fettanteil und "Muskelanteil" ausgibt, dann lügt sie dich an ;)

Bild
Hier sieht man die 4 unterschiedlichen Typen der Waagen von Tanita und was sie so ausgeben...

Knochen, Flüssigkeit, Fett, Muskeln... DAS muss rauskommen idealerweise, am besten mit Fuß- und Handkontakten, sonst wird nur der Unterkörper "richtig" ausgewertet da der Strom dann nur vom einen ins andere Bein fließt.

Du hast durch die Gewichtsabnahme idealerweise einen Verlust der Fettmasse, des Wassers das im exzess eingelagert wurde und das wars.
Knochen sollte man tunlichst nicht abbauen und Muskeln auch nicht.
Ein effektives Krafttraining hilft gegen den Verlust von Muskelmasse (zusammen mit der ausreichenden Proteinversorgung natürlich aber das wissen wir ja alle :D ) und Knochen erhält man durch die richtige Zusammensetzung der Nahrung.
Muskeln die nicht regelmäßig in Gebrauch sind werden schwächer und verlieren Masse.
Muskeln die regelmäßig immer genau gleich benutzt werden, verlieren ebenfalls an Masse da sich der Muskel der Belastung anpasst und effektiver wird.

Benutzeravatar
Inka
Beiträge: 548
Registriert: 28. Oktober 2012, 18:21
Status: Offline

Re: Muskelmasse während der Abnahme

Beitragvon Inka » 29. August 2013, 13:10

Meine gibt aus
Gewicht Fett Muskeln Knochenmasse Wasser Viszeralfett.

Und nein. Ich habe keine Handkontakte. Auch wenn die besser wären :D

Das allgemeine "Verlustschema" ist mir schon bekannt, Stoffel. Ich wollt eher wissen, wieviel Verlust von Muskelmasse ist prozentual unumgänglich bei einem Gewichtsverlust?

Denn ich hab ja schon an Muskelmasse abgenommen. Aber muss ich deshalb durchdrehen und ungeliebtes Krafttraining machen- oder ist meine Muskelverlust einfach im Rahmen des Stinknormalen?

Um es mal überspitzt zu fragen.

tiga
Status: Offline

Re: Muskelmasse während der Abnahme

Beitragvon tiga » 29. August 2013, 13:33

Hallo
jeder Verlust an Muskelmasse ist schlecht. Dabei ist es komplett wurscht ob es schlimmer sein kann oder nicht.
Um dem Muskelverlust entgegen zu wirken, taugt Cardiotraining kaum, da es viele Muskelgruppen gar nicht anspricht.
Du musst deshalb aber nicht gleich Bodybuilding machen.
Es gibt ja auch so Gruppengezappel wie ClubJoy-Power ®, wo man praktisch etwas ähnliches wie Aerobic mit Langhanteln macht.
Du willst was zuhause machen? Rumpfbeugen, Kniebeugen, Liegestütz, Klimmzüge, Situps, ... auch da gibt es viele Übungen.
Der Nachteil der Übungen ohne Hanteln, ist dabei aber das schlecht anpassbare Gewicht. Für Trainierte Leute sind diese Übungen oft kein Problem. Aber für Anfänger sind sie oft sehr hart.

Benutzeravatar
Inka
Beiträge: 548
Registriert: 28. Oktober 2012, 18:21
Status: Offline

Re: Muskelmasse während der Abnahme

Beitragvon Inka » 29. August 2013, 13:42

also eigentlich will ich GAR KEIN Muskelworkout machen :D Mich nervt das einfach ab.

Aber jetzt mal im Ernst: Ich kann doch nicht 55 kg abnehmen und 0g Muskelverlust? Oder ist sowas möglich?

Stoffel77
Status: Offline

Re: Muskelmasse während der Abnahme

Beitragvon Stoffel77 » 29. August 2013, 14:09

Ich hab 30kg abgenommen und bin stärker und ausdauernder als jemals zuvor, sprich ich hab Muskelmasse gewonnen.
Wo is das Problem?
Warum solltest du Muskelmasse abnehmen müssen?
Im Normalfall nimmst du Muskelmasse zu, da du als Moppelchen idR deutlich weniger Sport machst als beim abnehmen oder nach der Abnahme. Man läuft eher Treppen, man geht eher mal zu Fuß wohin, man macht eher mal Sport.
Mehr Belastung = Muskelmassezuwachs.
Klar musst du weniger Masse mit dir rumschleppen, aber das ist der Körper gewohnt und langsam vor sich hin schlappen ist nicht gleich Jogging :D

Ist jetzt alles natürlich nur allgemein gehalten und niemand direkt angesprochen, ich rede von "im allgemeinen", mag im Einzelfall anders sein...

Sicher dass deine Waage dir die Muskelmasse in kg ausgibt und nicht in %?

Benutzeravatar
Inka
Beiträge: 548
Registriert: 28. Oktober 2012, 18:21
Status: Offline

Re: Muskelmasse während der Abnahme

Beitragvon Inka » 29. August 2013, 14:26

Ja das wird in kg angezeigt.
Ich hab wohl auch für mein Gewicht einen hohen Muskelanteil, sagt die Tanita.

Wie ist denn dein Muskelanteil?

Stoffel77
Status: Offline

Re: Muskelmasse während der Abnahme

Beitragvon Stoffel77 » 29. August 2013, 16:37

Icke?
Keine Ahnung, meine Waage kann da zwar auch was anzeigen aber ohne Handteile fürn Bobbes.
Die misst dann nur das, was in deinen Beinen passiert und das ist irrelevant.
Mein Muskelanteil: sieht gut aus :D finde ich zumindest ;)

Benutzeravatar
sola
Moderator
Beiträge: 2805
Registriert: 4. Januar 2011, 12:28
Status: Offline

Re: Muskelmasse während der Abnahme

Beitragvon sola » 29. August 2013, 17:34

Hallo Inka,

Ich kann ja nicht irgendwann 69 kg wiegen und immer noch 50-55 kg
Muskeln haben. Oder?
Wieso nicht?


Leider habe ich meinen Abnahmeverlauf nicht protokolliert und ja auch gar nicht mit LCHF abgenommen ;-) (nur die letzten paar wenigen Kilos), sondern mit meiner persönlichen "freestyle"-LC Variante, aber ich kann dir zumindest versichern, dass die Muskelmasse durchaus kommen (oder bleiben) kann.

Subjektiv empfinde ich es so, dass ich seit LCHF trotz nur noch geringen Gewichtsverlustes sogar mehr Muskelmasse aufgebaut habe. Und das obwohl ich sehr moderat Sport treibe und schon gar kein spezielles Muskelaufbautraining mache.
Ich laufe ca. 3 Mal die Woche und das auch nicht immer. Außerdem (entspanntes) Yoga 1x mal wöchentlich.
Muskeln könnte ich also eigentlich nur durch Haus- und Gartenarbeit und den Wochenenden auf der Baustelle aufbauen.

Jedenfalls habe ich mich beim WR das erste Mal im Leben überhaupt auf so ein Körperanalysedingens (Profigerät) estellt und bin mindestens 10 cm größer wieder runter gestiegen. :D

Meine Werte waren:

Gewicht: 68,1 kg
Fett%: 22,2 %
Fettmasse: 15,1 kg
Muskelmasse: 50,3 kg
Knochenmasse: 2,7 kg
BMI: 23
...und Viszeralfett so gut wie nicht vorhanden.

D.h. für eine Frau in meinem Alter ein sogar unternormiger Körperfettanteil und eine Muskelmasse am oberen Rand der Norm.
Für mich ganz persönlich heißt das, dass es durchaus möglich ist. :)

Und daher: warum solltest du nicht auch 69 kg wiegen und deine Muskelmasse auf gleichem Niveau halten können?
Ich wüsste jetzt keinen Grund, warum es nicht möglich sein sollte, in erster Linie die Fettmasse abzubauen.

Also auf zur 69!
LG
Sola
----------
LCHF seit 2011
www.LCHF-Shop.de

Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
sola
Moderator
Beiträge: 2805
Registriert: 4. Januar 2011, 12:28
Status: Offline

Re: Muskelmasse während der Abnahme

Beitragvon sola » 29. August 2013, 17:36

Nachtrag: Weisst du eigentlich sicher, dass die Idealwerte für das Muskelgewicht bei der Tanita am Gesamtgewicht festgemacht werden?
Oder hängt es eventuell auch nur an Alter und Größe?
----------
LCHF seit 2011
www.LCHF-Shop.de

Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.


Zurück zu „Für die Sportinteressierten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste