Yoga ?

Zurück zu „Für die Sportinteressierten“


Alles zum Thema Sport - von ersten Schritten als Anfänger bis hin zum Iron Man...
Benutzeravatar
Polarlys
Beiträge: 269
Registriert: 1. September 2013, 21:28
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Status: Offline

Yoga ?

Beitragvon Polarlys » 1. November 2013, 10:33

Hallo zusammen,
kurze Vorgeschichte zu meiner Frage:
Ich gehe regelmäßig 3 x in der Woche ins Fitnessstudio und mache dort 30 Minuten Cardiotraining und dann eine Geräterunde für den Muskelerhalt/-aufbau. Früher bin ich 5 x in der Woche Langstrecke gelaufen, einige Marathons habe ich geschafft. Durch Umzug und Beruf schaffe ich das Laufen nicht mehr und hab die wetterunabhängige Sportvariante Indoor gewählt. Im Alltag nutze ich jede Möglichkeit zur Bewegung (Einkäufe zu Fuß oder mit Fahrrad, keine Rolltreppen...).
Zu meinem "Ich besiege den Krebs"-Programm gehört zwingend, 3-4 x pro Woche Sport, und zwar solcher, der einen ins Schwitzen bringt.
Im Sportstudio versuche ich ab und an, Übungen auf der Matte nachzuturnen, die ich bei anderen sehe, stelle aber fest, dass ich einfach viiiiiiiiiiiiiel zu ungelenkig bin, steif und nicht biegsam. :( Das würde ich sehr gerne verbessern, und zwar mit Yoga, das soll ja helfen, aber ich muss dann einen Studiotag gegen Yoga tauschen (ich will das nur mit Anleitung machen, um Fehler zu vermeiden), und mehr als 3x in der Woche Sport schaffe ich nicht.
Nun meine Frage: Ist Yoga in irgendeiner Weise von der Belastung her mit so einem Studiotag vergleichbar? Gibt es Alternativen? Kombinieren geht nicht, das Studio bietet keine Kurse an.

Benutzeravatar
sola
Moderator
Beiträge: 2805
Registriert: 4. Januar 2011, 12:28
Status: Offline

Re: Yoga ?

Beitragvon sola » 1. November 2013, 11:49

Hallo Polarlys,
Nun meine Frage: Ist Yoga in irgendeiner Weise von der Belastung her mit so einem Studiotag vergleichbar?
Ich würde sagen: tendenziell nein. Richtig ins Schwitzen wirst du mit Yoga kaum kommen, obgleich es durchaus auch Power-Yoga Angebote gibt. ;)
Für die Beweglichkeit und außerdem auch für den Einklang von Körper und Geist finde ich es aber absolut eine gute Wahl.

Welche Kurse bietet dein Studio denn an? vielleicht findest du dort ein Angebot, dass deine Beweglichkeit bei gleichzeitig höherer Belastung fördern könnte.

LG
Sola
----------
LCHF seit 2011
www.LCHF-Shop.de

Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Enibas
Beiträge: 223
Registriert: 10. März 2013, 19:11
Status: Offline

Re: Yoga ?

Beitragvon Enibas » 1. November 2013, 12:04

Ich kann dir persönlich auch Yoga empfehlen, wobei es nicht so leicht ist, eine wirklich gute Lehrerin zu finden. mir sind keine körperlichen Höchstleistungen wichtig, sondern den Atemfluss in Einklang mit den Bewegungen hinzubekommen. Ich gehe 1x Woche, habe jedoch neulich einen Kurs von 11.00 - 15.30 Uhr (30min Pause) absolviert, es ist traumhaft, wenn man merkt wie ruhig man durch die bewusste Atmung wird. Dies sollte dir ein Tag wert sein. ich kann dich nur ermuntern.
Die meinsten KK zahlen bis zum 80 % vom ersten Kurs (10 Einheiten).
Namaste Enibas

Benutzeravatar
Kathi
Moderator
Beiträge: 4123
Registriert: 20. April 2012, 14:22
Wohnort: Leinfelden-E.
Status: Offline

Re: Yoga ?

Beitragvon Kathi » 1. November 2013, 14:06

Von hohen, körperlichen Belastungen in Kombi mit einem hohen Anspruch an Beweglichkeit rate ich ab. Das erhöht nur die Verletzungsgefahr.
Vom Prinzip her ist es zu sehen wie: Auf ein Ding muss man halt zu Gunsten eines anderen verzichten.

Möchte man seine Beweglichkeit verbessern, muss man schon auf die physiologischen Gegebenheiten achten. Was in diesem Zusammenhang bedeutet: Der Körper lässt nur ein gewisses Maß an Beweglichkeit zu. Verlange ich nun viel Beweglichkeit mit hohem Kraftaufwand, dann reagiert der Körper mit einem erhöhten Tonus, um die gewohnte Beweglichkeit nicht zu überschreiten, sprich also sich nicht zu verletzen. Somit also keine Verbesserung der Beweglichkeit.
Mache ich aber langsame Übungen mit weniger Kraftaufwand, so kann der Körper den Tonus beibehalten oder senken, was demnach auch eine Bewegungsverbesserung mit sich bringen kann.

Und: Muskeln, die mit Kraft trainiert werden, haben eh einen höheren Grundtonus und das schränkt an sich schon die Beweglichkeit ein wenig ein.
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
-31 kg

Benutzeravatar
Vespa-Trine
Beiträge: 691
Registriert: 13. Februar 2011, 20:20
Wohnort: Schwerin
Status: Offline

Re: Yoga ?

Beitragvon Vespa-Trine » 2. November 2013, 19:16

Also ich mache wirklich gern Pilates. Aber da ist es wie beim Yoga. Man braucht einen guten Trainer. Aber ich denke beides ist vergleichbar. Nur die Atemtechnik ist etwas anders. Gut aber für Körper und Geist wegen Kraft und Kontrolle. Aber ich habe ja nun Zumba für mich entdeckt und da wird sehr an der Beweglichkeit gearbeitet und man kommt gut ins Schwitzen ;)
Zuerst habe ich gemerkt, dass ich eine sehr europäische Hüfte hatte. Aber auch das wird besser und es macht Spaß.

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 11297
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Yoga ?

Beitragvon Sudda Sudda » 2. November 2013, 20:58

Schade, dass du nicht in meiner Nähe wohnst. Ich würde SEHR gerne Sport mit dir machen.
Menno.
Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind nur zu Infozwecken bestimmt und können nicht die Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. Back to Basics - ganz mein Ding :x https://lchf-plus.de/back-to-basics-dein-lchf-kurs/

Benutzeravatar
werk8
Beiträge: 204
Registriert: 17. August 2012, 16:19
Status: Offline

Re: Yoga ?

Beitragvon werk8 » 26. November 2013, 09:22

hallo zusammen

hier noch mein kommentar. mache ja selber yoga seit zwei monaten und ich sehe yoga als ergänzung zum anderen sport (crossfit und joggen). beim yoga, zumindest ist das mein empfinden, werden andere muskeln oder tieferliegende muskeln angesprochen. darum DOIT!

happy days massimo


Zurück zu „Für die Sportinteressierten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste