"Fit ohne Geräte" Motivationsthread

Zurück zu „Für die Sportinteressierten“


Alles zum Thema Sport - von ersten Schritten als Anfänger bis hin zum Iron Man...
Benutzeravatar
Anne
Moderator
Beiträge: 4791
Registriert: 18. Mai 2015, 12:34
Status: Offline

"Fit ohne Geräte" Motivationsthread

Beitragvon Anne » 6. Januar 2016, 11:47

Was im Moment wie eine kleine Welle durchs Forum geht, verdient einen eigenen Thread finde ich.
Und hier ist er - der Motivationsfaden für alle, die es mal mit Bodyweightfitness probieren wollen.
Wobei das Mitmachen kein zwingendes Kriterium ist um hier schreiben zu dürfen, finde ich ;)
Es tauchen mit Sicherheit Fragen auf zur Challenge, oder der ein oder andere braucht etwas Motivation usw - damit das nicht in den einzelnen Tagebüchern untergeht, jetzt hier dieser Sammelplatz.

Worum gehts?
Um die 90 Tage Challenge für Frauen (oder gern auch Männer, wenn sich einer der hier Anwesenden traut :p ) "Fit ohne Geräte" von Mark Lauren.

Wie funktioniert sie, die Challenge?
Man erwirbt das o.g. Buch. Und stürzt sich dann kopfüber in ein 90 Tage dauerndes Sportabenteuer...
Im Buch sind verschiedene Workouts in 3 Schwierigkeitsgraden beschrieben. Jedes Workout besteht aus 4 Übungen, die verschiedene Muskelgruppen ansprechen und trainieren sollen. Jedes Workout ist anders in der Handhabung - mal muss man so viele Wiederholungen wie möglich in einer vorgegebenen Zeit schaffen, mal muss man die Zeit stoppen die man benötigt für eine vorgegebene Zahl an Wiederholungen.
Die gesamte Challenge ist meiner Meinung nach gut durchdacht, die Reihenfolge der Workouts so gestaltet, dass immer wieder andere Körperpartien trainiert werden.
Jede Woche startet mit einem Eval - damit stellt man fest, auf welchem Schwierigkeitsgrad man trainieren sollte.

Die ersten 4 Wochen ist ein "sanfter" :lol: Einstieg vorgesehen mit 3 Workouts pro Woche. Ab der 5. Woche sind es dann 4 Workouts pro Woche.
An den Regenerationstagen gibt es vom Autor theoretischen Input und manchen Denkanstoß.

Benötigte Zeit: etwa 30-40min inkl. Warm up und Cool Down.
Spaßfaktor: hoch
Erfolgsaussichten: hoch
Disziplin: trotzdem nötig...
Muskelkater: garantiert! (wird aber im Laufe der Zeit besser, versprochen!)


Also, wer ist dabei?
-53 kg, mehr auf meinem Blog: www.volle-kanne-gesund.de

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Charina
Beiträge: 2743
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Status: Offline

Re: "Fit ohne Geräte" Motivationsthread

Beitragvon Charina » 6. Januar 2016, 12:55

danke liebe Kap für den Thread :ymhug:

Ich hab gesehen, bei Netto (rot) gibt es ab Morgen anscheinend Sportbandagen zu kaufen, diese werde ich mir für die Handgelenke zu legen. Ich hoffe damit klappt es in der Liegestützposition besser, denn handgelenke sind leider meine Schwachstelle... ich habe auch immer Sommer wieder oft Handstand im Wasser mit noch 20kg weniger gemacht und auch da hatte ich leider öfter mal Probleme das meine Handgelenke weggeknackst sind und dann tagelang wehtaten (Hab mir als Kind gerne alle 2 Jahre im Wechsel die Handgelenke gebrochen, wurde an der Daumensehne operiert, anderen Daumen gebrochen, viel Physiotherapie und hatte daher auch fast die gesamte Schulzeit über eine Befreiung für sämtliche Ballsportarten). Grade Bodyrocks machen mir da wirklich Sorgen.

Türziehen habe ich gestern auch getestet, unsere Schlafzimmertür hält dem schonmal Stand =))

Achja bei Netto (rot) gibt es dann ab Morgen auch Fitnessmatten, eine Massagerolle und anderes Zeugs, falls noch jemand etwas benötigen sollte :)

Edit: Naja Jahresanfang, Zeit der guten Vorsätze, beim schwarzen Netto ist das Angebot also ähnlich :lol:
X(

Alma
Beiträge: 4854
Registriert: 12. Dezember 2012, 20:41
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: "Fit ohne Geräte" Motivationsthread

Beitragvon Alma » 6. Januar 2016, 13:05

ich überlege schon seit Tagen,ob ich an diesem Hype auch teilnehmen sollte :-?
Jetzt lese ich hier aber von Intervallen,so alle 30sec. zu pausieren und dann Zeiten zu stoppen,
ich habe kein modernes Handy,muss man sich dann noch Stopuhr,Intervallmessgerät u.a. kaufen ausser dem Buch?
Geht ja dann doch ins Geld,oder :-?
Beginn Lchf-----97kg bei 1,60m
Abgenommen auf 70kg bis 2014
ab 2016 trotz Lchf wieder zugenommen auf 78kg
2017 69,4kg dann wieder auf 74kg
seit 08.01.2020 AIP, Ab 19.01. Diagnose Histaminintolleranz und HPU.Also Histaminarm u.AIP,
Hashimoto seit 2012

Benutzeravatar
Lisahoernchen
Beiträge: 4199
Registriert: 5. Dezember 2013, 20:43
Status: Offline

Re: "Fit ohne Geräte" Motivationsthread

Beitragvon Lisahoernchen » 6. Januar 2016, 13:19

@ Alma: Ich hab mir so einen Intervallzeitgeber zugelegt, weil ich es furchtbar störend und nervig fand, die normale Handystoppuhr dauernd umzustellen. Das bringt einen total aus dem Rhythmus. Aber die Dinger kosten nicht viel (ich hab auch kein modernes Handy...)

@Charina und alle, die Probleme mit den Handgelenken in der Liegestützposition haben:

Ich hatte das bei der ersten Challenge auch und ich habe so etwas hier benutzt: http://www.ebay.de/itm/like/18186575300 ... s&lpid=106" onclick="window.open(this.href);return false; (nur ein Beispiellink, ich weiss nicht, ob die was taugen!!)
allerdings hat mir mein Mann die selbst gebaut, damit ich gleich weiterturnen konnte, denn mir haben die Handgelenke gleich bei der ersten Übung so weh getan, dass ich nicht weitermachen konnte.

Mittlerweile kann ich interessanterweise ohne diese Hilfen in der Liegestützposition turnen. Ist also anscheinend auch Kraftsache oder Gewöhnung :-?
Erhaltungsziel: EGALGewicht mit definiertem Körper
Vorher-Nachher-Bilder in meinem Tagebuch
"EAT.REAL.FOOD."(Seite 259)

Instagram: Lisa_definiert_sich

Alma
Beiträge: 4854
Registriert: 12. Dezember 2012, 20:41
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: "Fit ohne Geräte" Motivationsthread

Beitragvon Alma » 6. Januar 2016, 13:37

Lisa,hast Du dann diesen von Gymboss?Ist der auch idiotensicher zu bedienen?Ich schaffe es nicht mal,einen Schrittzähler,der auch so aussieht,einzustellen :( Bin technisch total blond :D
Beginn Lchf-----97kg bei 1,60m
Abgenommen auf 70kg bis 2014
ab 2016 trotz Lchf wieder zugenommen auf 78kg
2017 69,4kg dann wieder auf 74kg
seit 08.01.2020 AIP, Ab 19.01. Diagnose Histaminintolleranz und HPU.Also Histaminarm u.AIP,
Hashimoto seit 2012

Silly Lilly
Status: Offline

Re: "Fit ohne Geräte" Motivationsthread

Beitragvon Silly Lilly » 6. Januar 2016, 13:44

Diese Liegestuetztgriffe sind eine gute Idee und die werde ich mit Sicherheit mal ausprobieren . Ich habe auch schlimme Probleme mit beiden Haenden und bin letztes Jahr mit Kortison behandelt worden . Das hat mir meinen 10km Lauf versaut und dieses Jahr will ich nichts riskieren.
Ich mache alle Liegestuetzt variationen mit Auflegen der Unterarme . Es geht ganz gut und mein Muskelkater zeigt mir , dass an den Bauchmuskeln was passiert . Fuer die Zukunft werde ich das mit Sicherheit aendern , denn ich glaube daran , dass man mit Bewegung viel mehr bewirken kann als mit Medis .

LG
Lilly

Benutzeravatar
Lisahoernchen
Beiträge: 4199
Registriert: 5. Dezember 2013, 20:43
Status: Offline

Re: "Fit ohne Geräte" Motivationsthread

Beitragvon Lisahoernchen » 6. Januar 2016, 13:54

Alma, ich hab den von Gymboss, der ist wirklich idiotensicher zu bedienen ;) aber es gibt glaub noch viel billigere, musst du mal gucken. Ich hab es damals so eilig gehabt, das Ding zu bekommen, damit ich ordentlich turnen kann, dass ich mich nicht gross umgeschaut habe.

Silly Lilly: Es gibt auch welche mit Neopren an den Griffen, damit man noch besser greifen kann (mit schwitzigen Händen sicher sinnvoll!)
Sowas in der Art dann: http://www.amazon.de/Kettler-07371-540- ... BCtzgriffe" onclick="window.open(this.href);return false;
Erhaltungsziel: EGALGewicht mit definiertem Körper
Vorher-Nachher-Bilder in meinem Tagebuch
"EAT.REAL.FOOD."(Seite 259)

Instagram: Lisa_definiert_sich

sonne
Status: Offline

Re: "Fit ohne Geräte" Motivationsthread

Beitragvon sonne » 6. Januar 2016, 14:05

Also, dass ich 30 Sekunden im Kopf zählen kann, das glaube ich ;) .

Liegestützen kann ich aber mit meinem (durch Unfall) zweimal operierten Handgelenk nicht mehr.

Und die Sache mit den Türen :? . Wie macht Ihr das?

Auch auf einen Stuhl stehen :-o kommt mir, für mich, in der Vorstellung unmöglich vor.

An die Profis: macht Ihr wirklich ALLE Übungen genauso, wie es im Buch steht?

Benutzeravatar
Rubicon
Beiträge: 1870
Registriert: 22. Februar 2014, 23:43
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Ich will auch!

Beitragvon Rubicon » 6. Januar 2016, 14:12

Ihr habt mich neugierig gemacht, ich möchte das auch ausprobieren! Ich werde mir nachher das Buch bestellen (dann ist es zwar erst Freitag da, aber vorher kann ich eh nicht anfangen, weil ich abends eh zu spät zuhause bin.

Ich bin gespannt - dass ich derzeit unfit bin, weiss ich... ich gehe zwar viel zu Fuss, aber das zählt ja nicht so wirklich als Sport!
Und ich bin gespannt, ob bzw. wie sich die Muskeln so formen - derzeit verstecken sie sich unter dem (nicht nur Winter-)Speck :D

Charina
Beiträge: 2743
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Status: Offline

Re: "Fit ohne Geräte" Motivationsthread

Beitragvon Charina » 6. Januar 2016, 14:16

@Charina und alle, die Probleme mit den Handgelenken in der Liegestützposition haben:

Ich hatte das bei der ersten Challenge auch und ich habe so etwas hier benutzt: http://www.ebay.de/itm/like/18186575300 ... s&lpid=106" onclick="window.open(this.href);return false; (nur ein Beispiellink, ich weiss nicht, ob die was taugen!!)
allerdings hat mir mein Mann die selbst gebaut, damit ich gleich weiterturnen konnte, denn mir haben die Handgelenke gleich bei der ersten Übung so weh getan, dass ich nicht weitermachen konnte.
Danke dir für den Tip, bin schon am rumstöbern welche es nun werden :) Und toll, dass du sie mittlerweile nicht mehr brauchst, dass finde ich motivierend.
Und die Sache mit den Türen :? . Wie macht Ihr das?


Ich habs einfach wie im Buch abgebildet gemacht und ein Handtuch um die Türklinken geschlingelt. Ich finde es sehr schwierig dabei, den Winkel der Beine konstant zu halten und die Beine dabei wirklich nicht zu benutzen.
Auch auf einen Stuhl stehen :-o kommt mir, für mich, in der Vorstellung unmöglich vor.
Stuhl? soweit war ich wohl im Buch noch nicht, gleich mal nachschauen gehen ...
X(


Zurück zu „Für die Sportinteressierten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast