"Fit ohne Geräte" Motivationsthread

Zurück zu „Für die Sportinteressierten“


Alles zum Thema Sport - von ersten Schritten als Anfänger bis hin zum Iron Man...
Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4447
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: "Fit ohne Geräte" Motivationsthread

Beitragvon Kräutergeist » 20. Juli 2017, 07:32

Und wenn du das laufen anders legst?
I can. I will. End of Story.

« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Endlich anständige Liegestütze und Klimmzüge »

badera
Status: Offline

Re: "Fit ohne Geräte" Motivationsthread

Beitragvon badera » 20. Juli 2017, 07:40

Ich hadere ja eh im Moment, ob ich die 90 Tage zu Ende schaffe. Vier mal und noch laufen ist zu viel , glaube ich. Ich überlege, das Programm durchzuziehen, aber vielleicht in 120 Tagen, damit ich auch mal Ruhetage einlegen kann.
Klingt sinnvoll. :-BD
Allerdings halten manche einen Regenerationstag pro Woche sogar schon für zu wenig. :-?

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4447
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: "Fit ohne Geräte" Motivationsthread

Beitragvon Kräutergeist » 20. Juli 2017, 08:07

Ich denke das kommt drauf an, wie sportgewöhnt man ist.
Man fängt bei FoG ja an mit 3 Trainingstagen die woche - da wären dann, wenn man sonst nix macht ja noch 4 Tage "frei". Nach 5 Wochen geht's dann los mit 4x in der Woche. Macht aber auch noch 3 freie Tage. Wenn man sowas irgendwann gewöhnt ist, reichen auch 1 bis 2 freie Tage. Mit Jillian hab ich Mo-Fr getrunt und mit das WE so frei gehalten. Aktuell mit Shaun turne ich 6x die Woche, wobei Do immer "Recovery" ist, das wenn man so will aktive Entspannung.

Letztendlich muss das aber jeder für sich sehen, was er sich zumuten kann und will.
So von 0 auf 100 halte ich auch für nicht zweckmäßig.
I can. I will. End of Story.

« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Endlich anständige Liegestütze und Klimmzüge »

Benutzeravatar
Brijitte
Beiträge: 1180
Registriert: 12. Oktober 2016, 22:14
Status: Offline

Re: "Fit ohne Geräte" Motivationsthread

Beitragvon Brijitte » 20. Juli 2017, 08:09

Eben. Darum will ich mir ja auch mehr Zeit lassen für FoG. Sonst hätte ich ja nur einen Tag Ruhe, wenn ich das Laufen beibehalte. Da ich vorher nicht sooo viel Sport gemacht habe, mache ich mir Sorgen, mich zu übernehmen. Ganz abbrechen will ich aber auf keinen Fall.

Benutzeravatar
Lisahoernchen
Beiträge: 4199
Registriert: 5. Dezember 2013, 20:43
Status: Offline

Re: "Fit ohne Geräte" Motivationsthread

Beitragvon Lisahoernchen » 20. Juli 2017, 17:07

Ich denke das kommt drauf an, wie sportgewöhnt man ist.
Man fängt bei FoG ja an mit 3 Trainingstagen die woche - da wären dann, wenn man sonst nix macht ja noch 4 Tage "frei". Nach 5 Wochen geht's dann los mit 4x in der Woche. Macht aber auch noch 3 freie Tage. Wenn man sowas irgendwann gewöhnt ist, reichen auch 1 bis 2 freie Tage. Mit Jillian hab ich Mo-Fr getrunt und mit das WE so frei gehalten. Aktuell mit Shaun turne ich 6x die Woche, wobei Do immer "Recovery" ist, das wenn man so will aktive Entspannung.

Letztendlich muss das aber jeder für sich sehen, was er sich zumuten kann und will.
So von 0 auf 100 halte ich auch für nicht zweckmäßig.
Ähm, nochmal kurz. "Cardio Recovery" ist Recovery from Cardio. Wenn du das so machst, wie die im Video, dann ist das ein hardcore Leg and Booty Workout, aber definitiv keine aktive Entspannung!! ;)
Erhaltungsziel: EGALGewicht mit definiertem Körper
Vorher-Nachher-Bilder in meinem Tagebuch
"EAT.REAL.FOOD."(Seite 259)

Instagram: Lisa_definiert_sich

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4447
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: "Fit ohne Geräte" Motivationsthread

Beitragvon Kräutergeist » 20. Juli 2017, 17:59

Im Gegensatz zu dem Rumgehoppse finde ich das tatsächlich entspannend, auch wenn mir alle Mukkies brennen.
Denn sonst tun mir nicht nur die Mukkies weh, sondern ich bin dazu auch noch am hecheln wie blöd. Nur eines von beiden zu haben ist also schon sowas wie Entspannung. Zumal ich ja lungentechnisch nicht so 1a aufgestellt bin und Cardio blöd finde, weil ich immer so hecheln muss.
I can. I will. End of Story.

« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Endlich anständige Liegestütze und Klimmzüge »

Benutzeravatar
Brijitte
Beiträge: 1180
Registriert: 12. Oktober 2016, 22:14
Status: Offline

Re: "Fit ohne Geräte" Motivationsthread

Beitragvon Brijitte » 20. Juli 2017, 21:45

Eine Jillian- DVD liegt hier auch schon bereit. Aber bis ich die turne, ist bestimmt schon Herbst. Eins nach dem anderen. Für morgen früh liegen die Laufsachen bereit, falls ich wieder so früh wach bin. Ansonsten pausieren ich morgen.

F1tness
Beiträge: 9
Registriert: 28. November 2017, 14:34
Status: Offline

Re: "Fit ohne Geräte" Motivationsthread

Beitragvon F1tness » 5. Dezember 2017, 10:50

Ich finde Geräte sind überhaupt nicht nötig :shock: ! Ich mache seit 8 Monaten Crossfit (Link entfernt - Sudda) in Berlin, ich finde das es die perfekte Mischung aus Kraft, Ausdauer und Beweglichkeitstraining ist. Ich finde es ist viel natürlicher so viel wie möglich mit seinem eigenen Körpergewicht zu trainieren. Ich habe auch sehr krasse Veränderungen in meinem Körper gesehen, meine Arme, Beine und Po sehen viel straffer aus und ich fülle meine Hose viel besser. Crossfit kann ich nur empfehlen:!:

LG

M
Hauptsache Eiweiß...


Zurück zu „Für die Sportinteressierten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste